Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

 

Diese Vitamine brauchen Vögel

Vögel müssen gut mit Vitaminen versorgt sein. Am besten erreichen Halter dies, indem sie die Tiere abwechslungsreich und mit vielen frischen Sachen füttern.



Wellensittiche
Wellensittiche, die zu Hause gehalten werden, brauchen eine abwechslungsreiche Nahrung.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Zu Hause gehaltene Vögel müssen nicht nur gut mit Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen versorgt sein, sondern auch mit Vitaminen und Mineralstoffen. Der beste Weg, diese Nährstoffe zu erhalten, ist das Füttern von rohen Lebensmitteln.

Doch auf welche Vitamine sollten Halter dabei genau achten? Der Biologe Jason Crean gibt in der Zeitschrift «Wellensittich & Papageien» (Ausgabe Juli/August 2020) einen Überblick:

- Vitamin A: Es gehört zu den fettlöslichen Vitaminen und beeinflusst unter anderem das Immunsystem und die Hormone. Außerdem ist es für die Pigmentierung der Federn zuständig. Vitamin A entsteht durch die Umwandlung zum Beispiel von Betacarotinen, die in vielen Obst- und Gemüsesorten wie Mangold und anderem dunkelgrünen Blattgemüse enthalten sind. Tierärzten zufolge ist Vitamin-A-Mangel eine der am häufigsten auftretenden Mangelerscheinungen.

- Vitamin C: Es steckt zum Beispiel in vielen Obst- und Gemüsesorten, unter anderem in Kirschen, Grünkohl, Brokkoli und Paprika. Es unterstützt nicht nur das Immunsystem, sondern auch die Entwicklung des normalem Wachstums und von Reparaturen im Körper.

- Vitamin D: Vögel, die im Haus ohne Zugang zu natürlichem Licht gehalten werden, können einen Vitamin-D-Mangel haben. Denn es gibt nur wenige Nahrungsquellen, die diesen Nährstoff liefern. Vogelbesitzer sollten ihren Tieren deshalb so oft wie möglich direkten Kontakt mit Sonnenlicht ermöglichen.

- Vitamin E: Sonnenblumenkerne, Mandeln und Haselnüsse sind hervorragende Quellen für Vitamin E. Ein Mangel kann bei Vögeln zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Problemen des Immunsystems führen.

© dpa-infocom, dpa:200723-99-894992/5

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 07. 2020
04:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Blattgemüse Hormone Kohlenhydrate Mineralstoffe Nährstoffe Proteine Vitamin A Vitamin E Vitamine und Mineralien Vögel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Laktoseintolerant bei Vögeln

14.02.2020

Laktoseintolerant: Milchprodukte sind nichts für Vögel

Da sie keine Jungen säugen, produzieren Vögel keine Milch und brauchen auch keine. Den Eiweißbedarf ihrer gefiederten Freunde müssen Vogelhalter anderweitig decken. » mehr

Wasser zum Trinken im Käfig

05.08.2020

Feuchte Tücher über Käfig, feiner Wassernebel für Vögel

Auch Haustiere leiden unter Hitzeperioden. Für sie gilt wie für ihre Halter: Wasser, Wasser, Wasser - in jeglicher Form. Da kann man auch schon mal zur Sprühflasche greifen. » mehr

Ein Nymphensittich im Käfig

27.07.2020

So kommen Sittiche und Papageien sicher ins neue Zuhause

Papageien und Sittiche im Haus bringen viel Farbe und Gezwitscher in den Alltag. Sie in ein neues Heim zu holen, birgt aber einige Herausforderungen. Was sollten Vogelfreunde dabei beachten? » mehr

Achtung Keimfalle

24.06.2020

Näpfe im Vogelkäfig dürfen nicht zu groß sein

Darmkeime können bei Vögeln Kropfentzündungen und Durchfall auslösen. Das Risiko lässt sich mit guter Napf-Hygiene minimieren. » mehr

Finken in einem Vogelbad

24.06.2020

Vogel- und Insektentränken im Garten

Hitze und Trockenheit machen Vögeln und Insekten im Sommer oft zu schaffen. Eine kleine Tränke im Garten oder auf dem Balkon hilft oft Wunder. » mehr

Brieftauben-Ausstellung

02.01.2020

Brieftaubenzucht: Bald ausgestorben oder wieder angesagt?

Brieftaubenzüchter - gibt's die noch? Ja, aber in den vergangenen Jahrzehnten sind es deutlich weniger geworden. Tausende werden nun zur internationalen Messe in Dortmund erwartet. Was macht den Reiz aus? Blick in einen ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 07. 2020
04:29 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.