Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Schildkröten sind anspruchsvolle Haustiere

Schildkröten sind beim Kauf oft klein, werden mit den Jahren aber bis zu 35 Zentimeter groß. Weil sie außerdem noch sehr alt werden, sollte man sie keinesfalls unüberlegt als Haustier anschaffen.



Schildkröte
Hohe Lebenserwartung: Landschildkröten werden bis zu 100 Jahre alt.   Foto: Markus Scholz/dpa-tmn

Harte Schale, weicher Kern: Schildkröten sind nicht annähernd so robust, wie man meinen könnte. Sie werden als Haustiere in ihren Bedürfnissen oft unterschätzt.

Deshalb sollten sie keinesfalls unüberlegt als Haustier angeschafft werden. Darauf weist der Deutsche Tierschutzbund anlässlich des Welt-Schildkröten-Tags am 23. Mai hin.

Schmuckschildkrötenarten sind beim Kauf meist sehr klein, werden aber bis zu 35 Zentimeter groß und passen damit nicht mehr ins Aquarium. Die Tiere haben eine hohe Lebenserwartung - einige Wasserschildkröten werden bis zu 50, Landschildkröten bis zu 100 Jahre alt. Das stellt Halter vor eine Herausforderung. Nicht selten überleben die Tiere ihre Besitzer. 

Weil Tiere oft übrig bleiben oder aus ihren Aquarien oder Terrarien herauswachsen, werden sie tausendfach ausgesetzt oder auf zu engem Raum gehalten, erklärt der Tierschutzbund. Das Aussetzen in die freie Natur ist meist das Todesurteil: Der Großteil stirbt innerhalb weniger Jahre an Unterernahrung, Lungenentzündung oder Leber- und Nierenschäden. 

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 05. 2020
17:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aquarien Haustiere Natur Terrarien Tiere und Tierwelt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Hunf auf dem Sofa

12.10.2020

Bei wem bleibt der Hund nach der Trennung?

Bei einer Scheidung gehören Hunde formal zwar zum Hausrat. Doch können sich die Ex-Partner nicht selbst über den Verbleib einigen, interessiert das Gericht schon, wer Hauptbezugsperson der Tiere ist. » mehr

Schlafender Hund

09.10.2020

Das Büro für Tiere sicher machen

Wer sein Tier zur Arbeit mitbringt, trägt zwar meist zur Lockerung der Atmosphäre dort bei. Was gut gemeint ist, kann allerdings auch mächtig schiefgehen. Denn Drucker und Co können gefährlich werden. » mehr

Eine Katze am Futternapf

06.10.2020

Täglich früher füttern: Tiere auf Uhrumstellung vorbereiten

Viele Haustiere haben einen geregelten Tagesablauf. Wenn die Uhren demnächst wieder umgestellt werden, kann man seine Lieblinge darauf vorbereiten. » mehr

Hund mit Demenz

02.10.2020

Wenn der Hunde-Opa dement wird

Ist mein Hund bloß alt oder steckt mehr dahinter? Auch Hunde und Katzen können an Demenz erkranken. Früh erkannt können Herrchen und Frauchen aber einiges tun. » mehr

Wildschwein

22.09.2020

Schweinepest: Wildschweinkadaver notfalls per 112 melden

Die Afrikanische Schweinepest ist in Deutschland angekommen. Für Menschen stellt die Krankheit keine Gefahr dar - sie können aber dafür sorgen, dass sie sich nicht weiter ausbreitet. » mehr

Hund frisst Essensreste im Park

17.08.2020

Karottensuppe gegen Durchfall bei Vierbeinern

Essensreste in Parks und auf Grünflächen sind oft ein gefundenes Fressen für Haustiere - und besonders im Sommer auch eins mit Durchfall-Potenzial. Ein einfaches Hausmittel kann da helfen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 05. 2020
17:57 Uhr



^