Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

 

So wird der Seestern im Aquarium kein Kannibale

Seesterne gelten als exotische Hingucker in Aquarien - doch nicht jeder ist auch für jedes Becken geeignet. Bei falscher Haltung können die Tiere sogar zu Kannibalen werden.



Seestern
Seesterne sind Hingucker im Aquarium.   Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Der Seestern fasziniert mit leuchtenden Farben, seine Form sieht aus wie gemalt. Damit ist er ein Hingucker im Meerwasseraquarium - aber auch ein anspruchsvolle Mitbewohner.

Wer sein Aquarium mit dem bunten Tier aufhübschen möchte, sollte sich vor der Anschaffung vor allem Gedanken machen, wie es im Becken genug zum Fressen findet, empfiehlt der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH).

Viele Seestern-Arten überleben nur in gut gereiften, großen Riffaquarien, in denen sie eine Vielzahl an Blumentieren und Algen finden. Gerade Algenbeläge mit den darin enthaltenen Kleintieren sind für Seesterne wie ein Buffet. Bekommen sie nicht genug davon, kann es zu Kannibalismus kommen, sagt der Biologe Daniel Konn-Vetterlein.

Deswegen sollten auch nicht zu viele Seesterne in einem Aquarium gehalten werden. Einige Arten wie der Kissenseestern werden zudem bis zu 40 Zentimeter groß und bedienen sich dann vor allem an bewegungsunfähigen Mitbewohnern wie Anemonen und Korallen. Seesterne fressen aber nicht nur andere Tiere, sie werden auch selbst schnell zur Beute bestimmter Fische und Garnelen, sagt der Experte.

Ein ganz anderes Problem blüht Haltern von Gänsefuß-Seesternen - einer Art, die sich ungeschlechtlich fortpflanzt und stark vermehrt. Binnen kürzester Zeit können sie das Riffaquarium überschwemmen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2020
04:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aquarien Biologen Heimtierbedarf Kannibalen Kannibalismus Kleintiere Korallen Tiere und Tierwelt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Korallen im Aquarium

19.07.2019

Korallen im Aquarium brauchen eine besondere Pflege

Im Meerwasser-Aquarium faszinieren Korallen. Da sie Nesseltiere sind, benötigen sie beispielsweise das richtige Licht, damit sie nicht eingehen. Wie muss man sie sonst noch versorgen? » mehr

Beschäftigungs für Tiere daheim

03.04.2020

Beschäftigungs-Tipps für Tiere in der Home-Zeit

Kann ihr Hund «Sitz und «Komm»? Falls nicht, ist jetzt die ideale Zeit, um gängige Kommandos zu lernen oder aufzufrischen. Auch Katzen und Kleintiere freuen sich über eine Extra-Portion Spiel. » mehr

Schwimmwühle

17.01.2020

Schwimmwühlen sorgen für Bewegung im Aquarium

Sie schlängelt sich mit ihrem langen, schlanken Körper durchs Wasser wie ein Aal und sieht auch fast so aus. Die Schwimmwühle ist allerdings kein Fisch, sondern eine Amphibie, die Rinderhack liebt. » mehr

Frösche im Aquarium

21.06.2019

So fühlen sich auch Frösche im Aquarium wohl

Fische sind ein Haustier-Klassiker. Aquarien lassen sich aber auch ganz anders nutzen - etwa für Frösche. Dabei sollten Halter aber einige Vorkehrungen treffen. » mehr

Hund mit Mantel im Schnee

22.11.2019

Hundemantel ist nicht nur ein Mode-Gag

Modisches Accessoire oder funktionelles Hilfsmittel? Hundemäntel sind keine reine Geschmackssache. Frostbeulen auf vier Beinen helfen sie durch den Winter. Es kommt allerdings auf die Situation an. » mehr

Katze in Schublade

16.01.2020

Schubladen und Papiertüten können für Tiere zur Falle werden

Regale, Schubladen und Papiertüten sind für Haustiere mitunter eine tödliche Gefahr. Halter sollten daher ihre Wohnräume gut absichern, bevor Katze, Hund oder Vogel einziehen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2020
04:44 Uhr



^