Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Getestete Katzenstreu-Produkte bilden Klumpen

Katzen sind reinlich und lieben ein sauberes Klo. Dafür kaufen Katzenbesitzer kiloweise Katzenstreu. Für welche Produkte sich die Schlepperei lohnt, hat die Stiftung Warentest geklärt.



Katze auf Katzenklo
Katzen sind reinliche Tiere und mögen ein sauberes Klo. Da sie auch Abwechslung mögen, sollte man ruhig für ein zweites stilles Örtchen sorgen, rät die Stiftung Warentest.   Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn

Welche Katzenstreu saugt Miezis Hinterlassenschaft am besten auf, verhindert Gerüche und staubt nicht? Das wollte die Stiftung Warentest wissen und nahm 17 Produkte unter die Lupe.

Die gute Nachricht: Egal, ob auf Basis von Tonmineralien-Gestein oder Pflanzenfaser - alle Streumaterialen binden die Ausscheidungen in Klumpen.

Für die Untersuchung holten sich die Tester 18 Katzen und ihre Besitzer ins Boot, die neben den Labortests 17 Klumpenstreu-Produkte in ihren heimischen Katzenklos auf die Probe stellten. Ergebnis beider Testreihen: Alle Produkte liegen eng beieinander. Während es für zehn Katzenstreu zu einem «gut» reicht, schneiden auch die restlichen sieben nicht schlechter als «befriedigend» ab.

Mankos sind etwa, dass die Klumpen nicht immer stabil sind, beim Entsorgen zerfallen, am Boden des Klos festpappen oder am Fell der Stubentiger hängen bleiben.

Zu den Besten der mit «gut» bewerteten Produkte gehören Edeka Premium Ultra Klump Streu (51 Cent pro Liter), Kaufland Ultra Klumpstreu und Coshida Ultra weiß von Lidl (beide 49 Cent/Liter), die sich alle drei den ersten Platz teilen und aus mineralischem Bentonit hergestellt werden. Auch zwei der drei getesteten Streuen auf pflanzlicher Basis schneiden gut ab: Dein Bestes Öko-Klumpstreu von dm (40 Cent/Liter) sowie Catsan Natural (1,25 Euro pro Liter).

Die Tester empfehlen Katzenhaltern, die eine neue Sorte ausprobieren wollen, behutsam vorzugehen. Da Katzen Gewohnheitstiere seien, sollte man die neue Streu nach und nach unter die alte mischen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 01. 2020
05:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Edeka-Gruppe Kaufland Lidl Stiftung Warentest Stiftungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Operation eines Hundes

10.09.2019

Tierkrankenversicherungen für Hund und Katze

Ob Krankheit oder Unfall - eine Tierkrankenversicherung lohnt sich in vielen Fällen. Denn die Behandlung der Vierbeiner kann einiges kosten. Aber gibt es für Halter auch eine Alternative? » mehr

Biene mit Pollenhöschen

17.05.2018

Ohne Bienen keine Kirschen

Summ, summ, summ, Bienchen summ' herum - oder eben nicht mehr. Viele Bienenarten sind gefährdet. Das hat nicht nur Folgen für die Natur. Auch wir sind auf die Bienen angewiesen. » mehr

Trockenfutter für Katzen

25.04.2018

Teures Bio-Katzen-Futter ist nur «mangelhaft»

Aus Liebe zum Tier scheut so mancher Katzen-Halter keine Kosten. Wer etwa beim Futter viel Wert auf Bio-Qualität legt, zahlt meist etwas mehr. Doch erfüllen solche Produkte wirklich die Erwwartungen? » mehr

Edeka

05.09.2019

Schweineohrhälften und Hähnchenhälse zurückgerufen

Vorsicht bei Hundefutter: Aufgrund von Salmonellen wurden zwei Produkte zurückgerufen, die sich unter anderem bei Edeka im Sortiment befanden. » mehr

Hund beim Fressen

22.05.2019

Hohe Keim-Gefahr beim Verfüttern von rohem Fleisch

Sie lehnen Fertig-Hundefutter ab, weil es Hunden schaden könnte. Dafür verfüttern Barf-Anhänger rohes Fleisch, Gemüse und Knochen. Eine Stichprobe der Stiftung Warentest zeigt nun, dass tiefgekühlte Menüs oft keimbelaste... » mehr

Katze beim Fressen

27.04.2017

Bei Katzenfutter zählt der Nährstoffmix

Katzenfutter sollte die richtige Menge an Nährstoffen enthalten. Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe sollten in einer bestimmten Mischung vorhanden sein. Stiftung Warentest hat nun einige Produkte untersucht. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 01. 2020
05:08 Uhr



^