Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Anhaltenden Nasenausfluss bei Hunden abklären lassen

Sonnenlicht, Staub oder intensive Gerüche können Hunde niesen lassen. Läuft die Nase aber dauerhaft, ist der Tierarzt gefragt.



Niesen und laufende Nase beim Hund
Andauerndes Niesen oder eine chronisch laufende Nase sollten vom Tierarzt abgeklärt werden.   Foto: Monique Wüstenhagen

Niest ein Hund hin und wieder, ist das normal. Ursache sind Sonnenlicht, Staub oder intensive Gerüche. Bei einer allergischen Reaktion läuft zudem die Nase.

Halten die Symptome und vor allem der Nasenausfluss aber an, sollte ein Tierarzt andere Ursachen abklären. Das schreibt die Zeitschrift «Ein Herz für Tiere» (Ausgabe Mai/2019). Es könnten sich Fremdkörper in der Nase befinden. Auch Infektionen mit Bakterien, Viren oder Pilzen sowie Tumorerkrankungen sind möglich.

Unbedenklich ist das sogenannte «Rückwärtsniesen», bei dem die Luft ruckartig eingesogen wird. Auch wenn es bedrohlich klingt, ist bei Hunden dann lediglich die Schleimhaut gereizt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
13:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bakterien Infektionskrankheiten Tiere und Tierwelt Tierärztinnen und Tierärzte Tumor-Krankheiten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Astrid Behr

17.05.2019

So finde ich die Berufung meines Hundes

Sind Hunde nicht ausgelastet, entwickeln sie manchmal komische Vorlieben. Dagegen hilft ein Hobby. Viele Tiere entdecken durch Hundesport oder Nasenarbeit eine richtige Berufung - für uns Menschen mitunter ein riesiges K... » mehr

Männchen-Machen üben

03.05.2019

Spielerisches Clickertraining mit Kleintieren

Clickertraining kennt man vor allem von Hunden. Doch auch Meerschweinchen, Kaninchen und Co. können mit diesem Hilfsmittel gut trainiert werden. Sie lernen damit etwa, Männchen zu machen und Hindernisse zu überwinden. » mehr

Goldhamster

26.04.2019

Was tun, wenn der Hamster beißt?

Wenn die kleinen Nager zubeißen, beginnt für Halter die Suche nach dem Auslöser. Denn neben Angst und Stress, kann das aggressive Verhalten viele andere Ursachen haben: » mehr

Golden Retriever "Muffin"

14.09.2018

Homöopathie bei Tieren

Alternative Heilmethoden finden bei Tierhaltern und Landwirten Zuspruch. Viele Ärzte stehen dem Thema eher kritisch gegenüber. Doch selbst mancher Mediziner sieht Homöopathie als sinnvolle Ergänzung. » mehr

Urlaub mit dem Hund

30.04.2019

Daran sollten Hundehalter vor dem Mittelmeer-Urlaub denken

Mücken, Flöhe, Zecken, Infektionskrankheiten und Parasiten können dem Hund das Leben schwer machen. Das gilt vor allem in den Mittelmeerregionen. Tierhalter sollten sich je nach Region eine passende Tierapotheke zulegen. » mehr

Mit dem Vierbeiner beim Tierarzt

16.04.2019

Was tun, wenn sich der Hund übergibt?

Wenn sich ein Vierbeiner übergibt, dann kann das viele Gründe haben. In den meisten Fällen ist die Reaktion eine natürliche und verlangt nach keinem Besuch beim Tierarzt. Kritisch wird es bei Regelmäßigkeit und zusätzlic... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
13:28 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".