Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Daran sollten Hundehalter vor dem Mittelmeer-Urlaub denken

Mücken, Flöhe, Zecken, Infektionskrankheiten und Parasiten können dem Hund das Leben schwer machen. Das gilt vor allem in den Mittelmeerregionen. Tierhalter sollten sich je nach Region eine passende Tierapotheke zulegen.



Urlaub mit dem Hund
Wer mit seinem Hund ans Meer reist, sollte sich vorab über einen ausreichenden Infektionsschutz informieren. Foto: Andrea Warnecke   Foto: dpa

Geht der Hund mit auf die Reise, drohen vor allem im südlichen Europa Infektionskrankheiten. Darauf weist der Bundesverband für Tiergesundheit hin. Tierhalter sollten ihre Vierbeiner entsprechend vorbeugend schützen.

Mücken, Flöhe und Zecken gerade in Mittelmeer- und südosteuropäischen Ländern können verschiedene Infektionen oder Parasiten wie Würmer übertragen. Um sich über konkrete Urlaubsländer zu informieren, verweist der Bundesverband auf die Reiseinformationen des European Scientific Counsel Companion Animal Parasites (ESCCAP) . Entsprechend sollten Tierhalter ihren Hund mit Wurmkuren, Schutzhalsbändern oder Tinkturen versorgen.

Als bedeutendste Reisekrankheit gilt die Leishmaniose. Sie wird von Sandmücken übertragen. Die zum Teil schwerwiegende Infektion betrifft innere Organe oder die Haut. Seit einigen Jahren gibt es eine Impfung. Diese schützt aber nur vor den Erkrankungserscheinungen. Die Infektion selbst kann sie nicht verhindern. Vor der ersten Impfung ist ein Test erforderlich.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 04. 2019
13:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Impfungen Infektionskrankheiten Infektionsschutz Parasiten Tierhalterinnen und Tierhalter Tiermedizin
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Pferde

10.04.2019

Eine Pferdehaftpflichtversicherung ist wichtig

Reiten ist ein beliebtes Hobby. Es ist aber nicht ganz ungefährlich, ein Pferd zu halten - reißt es sich los, kann es erhebliche Schäden anrichten. Wichtig deshalb: die passende Versicherung. » mehr

Aloe Vera

05.04.2019

Wenn Wohnungspflanzen Haustieren zur Gefahr werden

Für Menschen sind sie kleine grüne Oasen, doch für die Haustiere kann das Knabbern an Aloe Vera, Azalee, Amaryllis & Co schlimmstenfalls tödlich enden. Tierhalter sollten daher prüfen, ob ihre Zimmerpflanzen giftig sind. » mehr

Diva in der Box

29.03.2019

Wenn die Stute ihre Launen am Wallach auslässt

Stuten können sehr launisch sein und sowohl den Tierhalter als auch ihre tierischen Stallgenossen nerven. Damit sie Pferdebesitzer nicht auf dem Kopf herumtanzen, gilt es, auf einige Details bei der Haltung zu achten. » mehr

Zwiebeln

26.03.2019

Was Tierhalter nicht herumliegen lassen sollten

Nüsse, Zwiebeln, Schokolade - was für Menschen meist völlig unbedenklich ist, kann für Tiere zur Gefahr werden. Welche Nahrungs- und Haushaltsmittel nichts in der Nähe von Vierbeinern zu suchen haben: » mehr

Hund am Grill

15.05.2019

Grillfleisch ist nichts für Hunde

Trotz Betteln und sehnsüchtigem Blick: Dem Hund sollte man vom Grillfleisch nichts abgeben. Es ist aus mehreren Gründen nicht für das Tier geeignet. » mehr

Katze

18.02.2019

Was tun, wenn die Tierkralle einreißt?

Bis auf das letzte Drittel sind die Krallen von Haustieren gut durchblutet und empfindlich. Bei Verletzungen sollten Tierhalter nicht in Panik geraten. Meist sieht es schlimmer aus, als es tatsächlich ist. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 04. 2019
13:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".