Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Auch für Kleinkinder gelten Hunderegeln

Sie tragen ihn herum, ziehen ihm am Schwanz oder wollen ihm dauernd etwas zu Fressen geben - ein Leben mit Kleinkindern kann für Hunde schnell zur Belastung werden. Daher gilt es, Kindern ein paar Verhaltensregeln beizubringen.



Den Hund in Ruhe lassen
Auch für Kleinkinder gelten Hunderegeln» vom 5. April 2018: Kleinkinder sollten von Anfang an Signale des Hundes verstehen. Knurrt er, will er etwa gerade Ruhe haben.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Kleinkinder finden Hunde sehr spannend, und es gehört dazu, dass das Kind dem tierischen Familienmitglied manchmal auf eine etwas unbeholfene Art seine Zuneigung zeigen möchte.

Das kann selbst den liebsten Familienhund stressen oder ihm auf die Nerven gehen, erklärt der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH). Deshalb sei es wichtig, dass die Kleinen frühzeitig lernen, die Signale des Hundes wahrzunehmen und zu respektieren.

Eine der ersten Regeln, die der Nachwuchs lernen sollte: Der Hund soll nicht beim Fressen gestört werden. Zudem dürften kleine Kinder nichts tun, was dem Tier Schmerzen bereitet.

Im Gegenzug sollten Hundehalter ihrem Hund nicht das Knurren verbieten, denn so zeige das Tier verbal seine Grenzen auf. Stattdessen sei es wichtig, dem Vierbeiner einen Ort zu bieten, an den er sich zurückziehen kann. Dazu eigne sich etwa eine Hundebox. Klare Regel für das Kind: Ob geschlossen oder offen - ist der Hund in seiner Box, wird er in Ruhe gelassen.

Auch eine Abtrennung mit einem Kindersicherungsgitter rund um einen Rückzugsort könne eine gute Alternative sein. So seien Kind und Hund voreinander getrennt, ohne dass der Hund sich ausgeschlossen fühlt. Ist der Hund an seinem sicheren Rückzugsort, dürfe das Kind ihn nicht stören.

Auch Hunde müssten lernen, die Kleinen dann und wann in Ruhe zu lassen. Am besten trainieren Hundehalter kontinuierlich mit ihrem Tier ein Kommando, mit dem sich der Vierbeiner auf seinen Platz schicken lässt, rät der IVH.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 04. 2019
04:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Haushunde Säuglinge und Kleinkinder
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Hundespielzeug ist nichts für Kinder

25.04.2019

Kind und Hund müssen Spielzeug des anderen respektieren

Zwischen kleinen Kindern und Hunden kann es schnell zum Streit um Spielzeug kommen. Mit diesen Tipps lassen sich solche Auseinandersetzungen verhindern: » mehr

Hund beim Fressen

vor 6 Stunden

Hohe Keim-Gefahr beim Verfüttern von rohem Fleisch

Sie lehnen Fertig-Hundefutter ab, weil es Hunden schaden könnte. Dafür verfüttern Barf-Anhänger rohes Fleisch, Gemüse und Knochen. Eine Stichprobe der Stiftung Warentest zeigt nun, dass tiefgekühlte Menüs oft keimbelaste... » mehr

Gefahren und Kondition

20.05.2019

Bei planschenden Hunden auf Gefahren und Kondition achten

Viele Hunde springen bei einem Spaziergang am See gerne ins Wasser. Halter sollten dabei mögliche Gefahren und die körperliche Verfassung ihres Vierbeiners im Auge behalten. » mehr

Waschbär

13.05.2019

Mülltonnenverschluss stoppt plündernde Waschbären

Mülltüten zerrissen, Fressnapf des Hundes geplündert. Das könnte ein Waschbär gewesen sein. Hausbesitzer können ein paar Maßnahmen ergreifen, damit die Allesfresser nicht zu nahe kommen. » mehr

Hunde im Auto

10.05.2019

So fahren Hunde sicher im Auto

Nicht nur Menschen, auch Hunde sollten bei einer Autofahrt angeschnallt sein. Doch für das Haustier gibt es ein paar spezielle Regeln - und Halter sollten es erst einmal an das Fahrzeug gewöhnen. » mehr

Training mit einem Kaninchen

03.05.2019

Spielerisches Clickertraining mit Kleintieren

Clickertraining kennt man vor allem von Hunden. Doch auch Meerschweinchen, Kaninchen und Co. können mit diesem Hilfsmittel gut trainiert werden. Sie lernen damit etwa, Männchen zu machen und Hindernisse zu überwinden. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 04. 2019
04:57 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".