Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Wie Hunden die stürmische Begrüßung abtrainiert werden kann

Wer sich beim Nachhausekommen nicht vom eigenen Hund überwältigen lassen will, sollte dem Tier schon im Welpenalter richtiges Verhalten beibgringen. Aber auch später helfen einige Tricks gegen ein zu euphorisches Hallo.



Stürmische Begrüßung
Bei ausgewachsenen Hunden empfinden viele das Anspringen als unangenehm.   Foto: Markus Scholz

Wenn kleine Welpen einen anspringen, ist es vielleicht noch ganz putzig. Bei ausgewachsenen Hunden empfinden das viele als unangenehm. Doch Schimpfe und Strafe wirken kontraproduktiv.

Stattdessen sollten Hundehalter schon im Welpenalter vorbeugen. Stürmt der kleine Vierbeiner los, geht Herrchen oder Frauchen zeitgleich in die Hocke und knuddelt ihn ordentlich durch. Das empfiehlt die Zeitschrift «Ein Herz für Tiere» (Ausgabe 4/2019).

Ist der Hunde schon etwas größer, hilft es, die Beine zu grätschen und ihn mit den Händen durchzulotsen und mit Streicheleinheiten zu belohnen. Bei notorischen Anspringern helfe nur noch die Spaßbremse, heißt es. Der Hund bekommt keine Aufmerksamkeit, kein Spiel, kein Leckerli, kein Streicheln. Stattdessen sollten sich Hundehalter sofort wortlos abwenden und mit etwas anderem beschäftigen. Erst wenn er Ruhe gegeben hat, schenkt man ihm wieder Blicke und Aufmerksamkeit.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 04. 2019
11:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Haushunde Hundehalter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Hundespielzeug ist nichts für Kinder

25.04.2019

Kind und Hund müssen Spielzeug des anderen respektieren

Zwischen kleinen Kindern und Hunden kann es schnell zum Streit um Spielzeug kommen. Mit diesen Tipps lassen sich solche Auseinandersetzungen verhindern: » mehr

Anweisung zum Hinsetzen

08.02.2019

Das bringt der Hundeführerschein

Noch ist der Hundeführerschein meist eine freiwillige Sache. Der Halter kann damit beweisen, dass er seinen Hund im Alltag unter Kontrolle hat - auch ohne Leine. Die Lizenz kostet Geld, bringt aber Vorteile. » mehr

Ein Hund jault

11.12.2018

Hund in kleinen Schritten ans Alleinsein gewöhnen

Hunde gelten als die besten Freunde des Menschen. Ihre Loyalität kann jedoch auch lästig werden. Denn viele Hunde bleiben nicht gern allein zu Hause. Wer es ihnen beibringen möchte, braucht etwas Geduld. » mehr

Hund darf an Bord

28.09.2018

Worauf Hundehalter beim Fliegen achten müssen

Wer seinen Hund mit in den Flieger nehmen möchte, sollte sich rechtzeitig informieren. Nicht alle Airlines lassen Hunde an Bord. Andere Fluggesellschaft haben für die Mitnahme klare Regeln. » mehr

Waschbär

13.05.2019

Mülltonnenverschluss stoppt plündernde Waschbären

Mülltüten zerrissen, Fressnapf des Hundes geplündert. Das könnte ein Waschbär gewesen sein. Hausbesitzer können ein paar Maßnahmen ergreifen, damit die Allesfresser nicht zu nahe kommen. » mehr

Hunde im Auto

10.05.2019

So fahren Hunde sicher im Auto

Nicht nur Menschen, auch Hunde sollten bei einer Autofahrt angeschnallt sein. Doch für das Haustier gibt es ein paar spezielle Regeln - und Halter sollten es erst einmal an das Fahrzeug gewöhnen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 04. 2019
11:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".