Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

So werden ängstliche Vögel zahm

Es ist Glückssache: Manche Vögel sind zutraulich, andere dagegen ängstlich. Wer ein scheues Tier aufnimmt, kann es mit einem speziellen Verhalten trotzdem an sich gewöhnen.



Kanarienvogel
Vogelbesitzer können ängstliche Tiere an sich gewöhnen, indem sie unter anderem laute Geräusche vermeiden und sie nicht direkt anschauen.   Foto: Soeren Stache

Sie hängen überängstlich an den Gitterstäben oder unter dem Volieren-Dach, haben ein eng angelegtes Gefieder oder wiegen sich hin und her: Wer einen scheuen Vogel erwischt hat, braucht besonders viel Geduld.

Vogelfreunde können das Tier trotzdem an sich gewöhnen, heißt es in der Zeitschrift «Ein Herz für Tiere» (Ausgabe 11/2018). Wichtig sei, sich der Voliere immer nur langsam zu nähern, laute Geräusche zu vermeiden und den Vogel nicht direkt anzuschauen.

Um mehr Vertrauen zu schaffen, sollten sich Vogelbesitzer möglichst klein machen, die Näpfchen in Zeitlupe füllen und mit ruhiger und sanfter Stimme sprechen. Sinnvoll ist es auch, das ängstliche Tier an eine Erkennungsmelodie zu gewöhnen. Dazu am besten immer das gleiche singen, erzählen oder zwitschern.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 11. 2018
17:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Tiere und Tierwelt Vögel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Stehpaddler

27.11.2018

Stehpaddler können Wasservögel empfindlich stören

Millionen Wasservögel rasten im Winterhalbjahr auf bayerischen Gewässern und dem Bodensee. Wassersportler können die Tiere dabei empfindlich stören. Stehpaddler wirken laut einer Studie besonders bedrohlich. » mehr

Knallbunter Vogel

13.07.2018

Gouldamadinen als Haustiere halten

Gouldamadinen sind vor allem wegen ihres auffälligen Gefieders beliebt. Es gibt aber noch einen anderen guten Grund, sie zu halten: Sie zwitschern nicht so laut. » mehr

Chinesentaube

29.11.2017

Züchter stellen Chinesentauben vor

Aufgeplustertes Brustgefieder, Federbüschel an den Beinen: Chinesentauben gelten unter Züchtern als Hingucker. Bei einer Schau in Leipzig werde die Schönsten der Schönen gekürt. » mehr

Wellensittiche auf einem Käfig

21.04.2017

So hält man Wellensittiche vom Brüten ab

Wellensittiche sind gesellige Tiere. Daher mögen sie auch keine Einzelhaltung. Doch wer schon mehrere Vögel hat, will nicht unbedingt eine große Schar daraus werden lassen. Mit einfachen Tricks können Halter die Weibchen... » mehr

Unbeliebte Stadtauben

17.09.2018

Tauben übertragen nicht mehr Krankheiten als andere Tiere

Oftmals als «Ratten der Lüfte» bezeichnet, leiden Stadttauben unter einem schlechten Image. Die Federtiere übertragen jedoch nicht mehr Krankheiten als andere Vögel. Der BUND gibt Tipps für ein harmonischeres Zusammenleb... » mehr

Die «Unzertrennlichen»

07.09.2018

Die Papageiengattung namens «Unzertrennliche»

Sie sind kleine und hübsche Mitbewohner: die Papageien namens «Unzertrennliche». Weil sie ihrem Partner lebenslang treu sind, wurden sie auf diesen Namen getauft. Geräuschempfindlich sollten ihre Halter allerdings nicht ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 11. 2018
17:57 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".