Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Wie man das Fresstempo beim Hund verringern kann

Viele Hunde sind Vielfraße und schlingen ohne zu kauen das Futter in Rekordgeschwindigkeit hinunter. Für so manchen Vierbeiner kann dies zum Problem werden. Was können Halter tun, um diesem Verhalten Einhalt zu gebieten?



Das Fresstempo verringern
Auch dieser Berner Sennenhund neigt zum Herunterschlingen seines Futters. Eine großgliedrige Kette im Napf kann beispielsweise helfen das Fresstempo abzubremsen.   Foto: Peer Grimm

Manche Hunde schlingen ihr Futter sehr hastig herunter. Das ist nicht weiter schlimm, die meisten Tiere haben damit keine Probleme.

Bei anfälligen Hunden kann das Schlingen aber auch eine Magendrehung auslösen, heißt es in der Zeitschrift «Ein Herz für Tiere» (Ausgabe November 2018). Halter können das Fresstempo etwas verringern, indem sie dem Hund eine großgliedrige Kette oder einen schweren, leicht zu reinigenden Ball zum Futter in den Napf legen. Das zwingt den Vierbeiner dazu, außen herum zu fressen und entschleunigt die Futteraufnahme.

Im Handel gibt es außerdem spezielle Anti-Schling-Näpfe zu kaufen, deren Boden so geformt ist, dass der Hund jeden Brocken herausarbeiten muss. Auch das hilft gegen das Schlingen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 11. 2018
13:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Haushunde Schlingen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Schlingen verhindern

01.03.2019

Kleine Happen für große Hunde

Besonders große Hunde können zu blitzschnellen Vielfraßen werden. Oftmals haben sie eine Tagesration in Windeseile verputzt. Ein paar Tipps zur richtigen Fresserziehung ab dem Welpenalter. » mehr

Im Gehege

18.10.2019

So bekommen Welpen eine gute Kinderstube

Welpen lernen innerhalb der ersten Wochen fürs Leben. Läuft es gut, können die Tiere später besser mit Reizen und Stress umgehen. Für Züchter und Besitzer bedeutet das allerdings viel Arbeit. » mehr

Mensch mit Hund im Wald

17.10.2019

Wenn Herrchen mit Handy Gassi geht

Mal ein Stöckchen werfen, Fange spielen, zusammen herumtollen - das lieben Hunde beim Gassigehen. Doch was passiert, wenn der Hundehalter stattdessen lieber in sozialen Netzwerken surft. » mehr

Maulkorbpflicht

14.10.2019

Auch kleine Hunde können bissig und gefährlich sein

Kleine Hunde sind einfach nur süß? Das muss sich keineswegs bestätigen. Sobald sie als gefährlich eingestuft werden, müssen auch kleine Rassen mit Maulkorb und Auflagen rechnen. » mehr

Welthundetag

10.10.2019

Was Bello braucht und macht: Ein H-U-N-D-E-Alphabet

«Wuff, wuff!» macht es in beinahe jedem fünften Haushalt. Für kein anderes Haustier geben die Menschen in Deutschland so viel Geld aus wie für ihre Hunde. Reinrassig muss Bello nicht unbedingt sein. » mehr

Ein Hund springt über die Wiese

02.10.2019

Was Hundehalter im Wald und auf Wiesen beachten müssen

Manchmal kommt der Jagdinstinkt bei Hunden durch. Dann können die Vierbeiner schon mal zu Wilderern werden. Wie können Hundebesitzer das verhindern? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 11. 2018
13:18 Uhr



^