Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Wildtiere kommen mit der Hitze gut zurecht

Trockenheit und hohe Temperaturen: Wie ergeht es Wildtieren bei der sommerlichen Hitze? Brauchen sie Hilfe, um die Dürre zu überstehen? Der Deutsche Jagdverband klärt auf.



Reh am Morgen
Rehe und Hirsche kommen mit der Trockenheit gut klar.   Foto: Stefan Sauer

Auch wenn es auf Feldern und im Wald derzeit sehr trocken ist: Wildtiere sind gut an Wetterextreme angepasst und brauchen keine menschliche Unterstützung.

Wichtig ist, Rehe und Hirsche tagsüber an kühlen und schattigen Plätzen im Wald in Ruhe zu lassen und Abstand zu halten, rät der Deutsche Jagdverband. Das sind Schlaf- und Ruheplätze der Tiere.

Tatsächlich kommen zum Beispiel Rehe gut mit der Trockenheit zurecht: Sie ernähren sich von Blättern und Knospen, die genug Wasser enthalten. Auch der Morgentau liefert ausreichend Flüssigkeit. Wildschweine steigen bei Wassermangel vorübergehend auf fleischlose Kost um.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 08. 2018
12:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Dürren Hirsche Sommer (Jahreszeit) Wildtiere
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Frischlinge

26.02.2019

Regungslose Wildtier-Babys nicht berühren

Schauen ist erlaubt, berühren kann gefährlich werden: Wer im Wald oder auf freier Flur junge Wildtiere entdeckt, sollte ihnen nicht zu nahe kommen. » mehr

Futterhäuschen

29.01.2019

Diese Leckereien locken Vögel in den Garten

Wer Vögeln im Winter etwas Gutes tun möchte, stellt für sie am besten ein Futterhäuschen auf. Doch was kommt hinein? Die Deutsche Wildtier Stiftung empfiehlt frisches Obst und Körner. » mehr

Hirsch

14.01.2019

Viele Wildtiere leiden unter der Schneemenge

Der Schnee hält Einsatzkräfte in Südbayern und Österreich seit Tagen in Atem. Doch was bedeutet das eisige Wetter für Natur und Landwirtschaft? Die wichtigsten Fragen und Antworten. » mehr

Eichhörnchen

04.10.2018

Eichhörnchen fressen gerne Nüsse der Baumhasel

Der Sommer war zwar schön, für Eichhörnchen aber nicht sonderlich ergiebig. Die lange Dürreperiode bescherte ihnen ein geringes Angebot an Baumfrüchten. Naturfreunde können aber bei der Nahrungssuche helfen. » mehr

Igel

02.11.2018

Für Wildtiere beginnt die Zeit des Winterschlafs

Der dauerwarme Herbst stört Wildtiere nicht bei Vorbereitungen auf die Winterruhe. Ihre innere Uhr richtet sich nach der Länge der Tage. » mehr

Wildtiere bitte nicht füttern

27.08.2018

Wildtiere leiden unter falschem Futter

Nudeln, Brötchen, Apfelstücke - immer wieder bringen Tierpark-Besucher Futter von Zuhause mit. Aber die vermeintlichen «Leckerchen» bekommen Wildschweinen, Rehen oder Enten oft gar nicht gut. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 08. 2018
12:23 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".