Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Joggingdistanz bei Hunden nur langsam steigern

Manche Jogger nehmen gerne ihren Hund mit. Wer damit am Anfang steht, sollte eins wissen: Laufen ist für Hunde anstrengend. Deshalb sollte man langsam beginnen.



Joggen mit Hund
Spaß haben - aber nicht übertreiben: Hunde sollte man langsam an längere Joggingstrecken gewöhnen.   Foto: Monique Wüstenhagen

Hunde bauen Fitness erst allmählich auf. Wer den Vierbeiner zum Joggen mitnehmen möchte, sollte das Pensum deshalb langsam steigern.

Am Anfang ist für Hunde lockerer Trab die angenehmste Gangart. Halter können das Tier zum Beispiel im Wechsel fünf Minuten laufen und fünf Minuten gehen lassen. Die Laufdistanz kann man mit jedem weiteren Training erhöhen, erklärt Hundetrainer Anton Fichtlmeier.

Wer mit seinem Tier länger als zehn Kilometer unterwegs sein möchte, sollte vorher das Okay des Tierarztes einholen.

Nicht für jeden Hund ist Joggen aber gesund: Kurzbeinige Rassen tun sich schwer mit langen Strecken. Alte Hunde oder solche mit kurzer Nase, etwa der Mops oder die französische Bulldogge, sind gar nicht zum Joggen geeignet.

Auch bei Tieren, die noch keine zwölf Monate alt sind, rät Fichtlmeier zur Vorsicht: Die Muskeln und Gelenke sind noch zu empfindlich für größere sportliche Aktivitäten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 02. 2018
04:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Haushunde Jogging
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Hund mit Reflektor-Halsband

11.11.2019

Tipps für Hundehalter bei Kälte und Dunkelheit

Herbst bedeutet Regen, Nebel und frühe Dunkelheit. Damit der abendliche Gassi-Gang mit dem Vierbeiner nicht zur Zitterpartie wird, sollte man einige Dinge beachten. » mehr

In der Rüpelphase

01.11.2019

Der Hund in der Pubertät

Unsicherheit, Abenteuerlust und Überheblichkeit prägen ihren Alltag: Pubertären Hunden geht es nicht anders als Menschen. Besitzer sollten in der sensiblen Zeit mit ihren Hunden geduldig sein. » mehr

Fütterung

21.10.2019

Mit Futterverzögerung klappt Zeitumstellung

Geht es ums Gassi gehen oder um ihre Futter- und Schlafenszeiten, sind Hunde und Katzen im Wortsinne Gewohnheitstiere. Das sollte auch bei der Zeitumstellung bedacht werden. Was können Halter tun? » mehr

Im Gehege

18.10.2019

So bekommen Welpen eine gute Kinderstube

Welpen lernen innerhalb der ersten Wochen fürs Leben. Läuft es gut, können die Tiere später besser mit Reizen und Stress umgehen. Für Züchter und Besitzer bedeutet das allerdings viel Arbeit. » mehr

Mensch mit Hund im Wald

17.10.2019

Wenn Herrchen mit Handy Gassi geht

Mal ein Stöckchen werfen, Fange spielen, zusammen herumtollen - das lieben Hunde beim Gassigehen. Doch was passiert, wenn der Hundehalter stattdessen lieber in sozialen Netzwerken surft. » mehr

Maulkorbpflicht

14.10.2019

Auch kleine Hunde können bissig und gefährlich sein

Kleine Hunde sind einfach nur süß? Das muss sich keineswegs bestätigen. Sobald sie als gefährlich eingestuft werden, müssen auch kleine Rassen mit Maulkorb und Auflagen rechnen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 02. 2018
04:48 Uhr



^