Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Vögel legen mit Zwitscherkonzert los - Amseln sind Vorsänger

Der Winter ist so gut wie vorbei und der Frühling naht. Mit den ersten Sonnenstrahlen geht auch das Vogelgezwitscher wieder los. Aber wer piept da überhaupt, und zu welcher Uhrzeit? Der NABU gibt Aufschluss.



Amsel
Amseln (Turdus merula) sind Frühaufsteher und übertönen mit ihrem Gesang die anderen Vögel. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn  

Während Zugvögel noch in Afrika sind, haben die ersten Vogelarten hierzulande schon längst zu zwitschern begonnen. Vor allem die Amseln übertönen aktuell morgens und abends alle anderen Arten.

«Sie haben einen schönen melodischen Gesang», sagt der Vogelschutzexperte Lars Lachmann des Naturschutzbunds Deutschland (NABU) . Auch der schwarzbraungefleckten Singdrossel können Frühaufsteher bereits lauschen.

Langschläfer haben dagegen gute Chancen die typischen «Zizi bäh»-Laute der Kohlmeise und dem ausgefeilten Gesang und Blaumeisen zuzuhören. Dazu kommen etwas später Finken und die trommelnden Buntspechte.

Ab sofort zwitschern auch die Feldlerchen über den Äckern. «Sie sind echte Ausdauerkünstler und können bis zu einer halben Stunde im Flug singen», erklärt Lachmann.

Rotkehlchen verteidigen mit ihren Lauten dagegen den gesamten Winter über ihr Revier. Vor allem in der Morgen- und Abenddämmerung sind ihre hohen Flötentöne zu hören, sagt Lachmann.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 03. 2017
04:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amseln Naturschutzbund Deutschland
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Amsel

22.08.2018

Amselsterben: So können Bürger bei der Aufklärung helfen

So mancher Gartenbesitzer oder Spaziergänger hat in den vergangenen Tagen eine tote Amsel gefunden. Kommt es in letzter Zeit zu einer Zunahme der Todesfälle? Welche Ursache könnte es dafür geben? » mehr

Amseln

09.05.2018

Drossel oder Amsel? Vogelarten online bestimmen

Nicht jeder ist ein Hobby-Ornithologe und weiß sofort, welcher Vogel gerade vorbeigeflogen ist. Umso besser, dass es einen Vogelführer im Internet gibt. Der hilft bei der Bestimmung. » mehr

Futterspender für den Buntspecht

01.12.2017

Vögel im Winter richtig füttern

Sobald es kälter wird, holen viele das Vogelhäuschen raus. Doch nicht jede Vogelart profitiert vom Füttern. Wichtig sind unter anderem die richtige Körnersorte und der richtige Ort der Futterstelle. » mehr

Meise im Winter

05.01.2017

Vögel zählen für Naturschutz-Mitmach-Aktion

Viele Vögel sind noch weg. Diejenigen, die traditionell hier bleiben wie Meisen oder Amseln, scheinen immer weniger zu werden. Diesen Eindruck von Vogelfreunden will der Nabu durch eine große Mitmach-Aktion überprüfen. » mehr

Feldlerche

12.10.2018

Feldlerche wird erneut «Vogel des Jahres»

Schon Shakespeares Romeo und Julia sprachen über die Lerche. Und Pop-Superstar Ed Sheeran verlegte wegen des seltenen Feldvogels im Ruhrgebiet ein Konzert. Nun wird die frühere Allerweltsart bereits zum zweiten Mal «Voge... » mehr

Eichhörnchenpflegestation

25.09.2018

Auffangstation hilft Eichhörnchen in Not

Von ungewöhnlichen Krankheiten und mangelndem Nahrungsangebot ist die Rede: Eichhörnchen haben einen harten Winter vor sich, heißt es bei einem Besuch in einer Auffangstation für Eichhörnchen. Sind die Sorgen berechtigt? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 03. 2017
04:30 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".