Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Tod im Gartenpool: Leiter für hineingefallene Tiere

Pools im Garten können im Winter für Tiere zur Todesfalle werden, wenn das Wasser nicht komplett abgelassen wurde. Tierschützer empfehlen deshalb verschiedene Vorsorgemaßnahmen.



Katze in Gefahr
Achtung Lebensgefahr! Katzen können in den Pool fallen. Ein Brett oder eine Leiter könnten sie dann retten. Foto: Soeren Stache  

Herumstreunende Hunde oder Katzen, aber auch Wildtiere wie Füchse können in einen Gartenpool fallen. Aufgrund der Tiefe des Beckens und glatten Wände können sie nicht mehr hinausklettern. Die Tiere ertrinken dann in dem eiskalten Wasser.

Am besten wäre es dem Tierschutz zuliebe natürlich, den Pool komplett mit einer reißfesten Abdeckung zu versehen. Tina Hölscher, Tierärztin von Aktion Tier in Berlin, rät aber auch dazu, Ausstiegshilfen in den Pool zu legen.

Das kann etwa ein langes Brett sein, deren eine Seite am Beckenrand befestigt wird. Das andere Ende reicht bis auf den Grund des Pools und wird dort beschwert, um den Auftrieb zu verhindern. Das glatte Holz wird am besten mit Textilien wie Handtüchern umwickelt. Daran können sich die Tiere beim Rausklettern festkrallen und hochziehen.

Eine Alternative ist der Bau von Leitern für die Tiere, die zum Beispiel jeweils in der Nähe einer der beiden Längsseiten in den Pool hineinragen. Dafür wählt die Aktion Tier einen eher flachen Winkel von rund 30 Grad. Die 28 Zentimeter breiten Bretter bekommen Stufen aus Vierkantleisten, die im Abstand von 20 Zentimetern aufgeschraubt werden. Zwischen den Leisten sollte man Frotteehandtücher anbringen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 02. 2017
05:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Tierschützer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Wohnzimmer voller Hunde

12.07.2019

Beim Animal Hoarding leiden Mensch und Tier

Gegen das Treiben krankhafter Tiersammler vorzugehen, ist schwierig. Diese Menschen leben mit einer psychischen Störung und sehen das Leiden ihrer Tiere nicht. » mehr

Streunende Hunde

19.06.2019

Streuner im Urlaub: Nicht anfassen!

In vielen Urlaubsländern trifft man auf streunende Hunde. Ihr trauriger Blick zerreißt Tierfreunden das Herz. Anderen jagen die struppigen Vierbeiner Angst ein. In beiden Fällen raten Tierschützer: Nicht anfassen, nicht ... » mehr

Bulldogge Reserva do Rei Lenny Lauras

31.05.2019

Der Mensch und seine «Rasse»-Haustiere

Mops, Pudel und immer neue Trendarten: Rassehunde sind beliebt. Doch woher kommt eigentlich unsere Faszination für Zuchttiere? Und warum stehen die gezüchteten Vierbeiner immer wieder in der Kritik? » mehr

Ente im Teich

28.05.2019

Enten nicht mit Brotresten füttern

Altes, trockenes Brot - klar, das lässt sich noch an die Enten im Stadtpark verfüttern. Doch Tierschützer warnen: Das Futter schadet den Tieren. » mehr

Mario Reitz und Schäferhündin Kira

20.05.2019

Wenn der Hund das Herrchen auf dem Roller zieht

Sport mit dem Hund liegt voll im Trend. Ob gemeinsam laufen, Fahrrad fahren - oder scootern. So ein Hund-Roller-Gespann kann richtig schnell werden. Das hat sogar schon der Polizei geholfen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 02. 2017
05:20 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".