Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

So steigert man die Konzentrationsfähigkeit im Studium

Viele Studenten lassen sich beim Lernen von ihren Smartphones ablenken. Es gibt eine Methode, die eigene Konzentrationsfähigkeit zu steigern, ohne auf die neuesten Textnachrichten und Infos aus den sozialen Medien verzichten zu müssen.



Studenten
Gegen Ablenkung hilft das sogenannte Intervalltraining, bei dem Studierende sich für 20 Minuten auf eine Sache konzentrieren. Das wiederholen sie, bis es problemlos funktioniert.   Foto: Daniel Reinhardt

Nachrichten checken, Bilder liken, Spiele daddeln - das Smartphone hat für viele Studierende großes Ablenkungspotenzial.

Um die eigene Konzentrationsfähigkeit zu steigern, lohnt sich ein sogenanntes Intervalltraining, rät der Informatikprofessor Cal Newport im Interview mit der Zeitschrift «Zeit Campus».

Das Prinzip ist einfach: Studierende fangen damit an, sich für 20 Minuten auf eine Sache zu konzentrieren. Sie wiederholen diese Taktik so oft, bis es ohne Probleme funktioniert.

Dann verlängern sie die Konzentrationsphase um 10 Minuten. So können sie die Zeitspanne, in der sie konzentriert arbeiten und sich nicht vom Smartphone ablenken lassen, Schritt für Schritt erhöhen. Daneben sollte man sich Newport zufolge an das Prinzip des «digitalen Minimalismus» halten und nur die Technologien nutzen, die wirklich unverzichtbar sind.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 02. 2019
14:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Smartphones Social Media Studentinnen und Studenten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
DAAD mit neuem Chatbot

11.07.2019

DAAD informiert mit neuem Chatbot über Auslandsaufenthalte

Ein neues Chatboard des DAAD liefert Antworten auf häufige Fragen zum Auslandsaufenthalt. Zu finden ist es über die DAAD-Webseite. Doch was umfasst das Informationsangebot? » mehr

E-Sport

04.07.2019

Neues Management-Studium rund um E-Sport

E-Sport ist vielleicht noch nicht in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Er etabliert sich aber immer mehr im Sportbusiness. Jetzt bietet die Fachhochschule Mittweida einen Vertiefungsstudiengang für werdende Manager ... » mehr

Uniabschluss

28.06.2019

Abschlussarbeit im Unternehmen vertraglich regeln

Die Abschlussarbeit in einem technischen Studienfach innerhalb eines Unternehmen anzufertigen kann viele Vorteile haben. Aber es gibt auch Nachteile. » mehr

Studenten am Campus Adlershof

26.06.2019

Neuer Bachelor kombiniert Informatik, Mathe und Physik

Die Humboldt-Universität zu Berlin bietet einen neuen Bachelorstudiengang. Der Studiengang «Informatik, Mathematik und Physik» dauert acht Semester und ermöglicht die Aneignung eines breiten Wissens in den genannten Fäch... » mehr

Schwarzes Brett

18.06.2019

Daran sollten Erstis zum Studienstart denken

Mit dem Studium beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Für einen erfolgreichen Start können Erstis vorab einiges tun. Sich um die Studienfinanzierung zu kümmern, ist dabei nur ein Aspekt. » mehr

Studenten-Netzwerk Erasmus

21.05.2019

Erasmus-Teilnahme fördert Jobchancen

Das EU-Austauschprogramm Erasmus erhöht die Chancen, einen Job zu finden, und sensibilisiert junge Menschen für andere Kulturen. Die EU-Kommission hat zwei neue Studien veröffentlicht, die sich mit den Langzeitauswirkung... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 02. 2019
14:33 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".