Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Wie zufrieden sind Studenten an den deutschen Unis?

Personalmangel und wenig Abschlüsse in Regelstudienzeit - eine Auswertung des Centrums für Hochschulentwicklung zeigt: Trotz Qualitätsproblemen an deutschen Hochschulen sind die Studierenden im europäischen Vergleich mit der Lehre allgemein zufrieden.



Studieren an der Universität
Viele Studenten in Deutschland bewerten ihre Lernerfahrungen als überdurchschnittlich. Allerdings bekommt die Betreuungssituation nicht ganz so gute Noten.   Foto: Jens Kalaene

Die Betreuungssituation an deutschen Hochschulen ist im europäischen Vergleich eher mittelmäßig. Deutsche Studierende überschreiten auch deutlich häufiger die Regelstudienzeit als ihre Kollegen im europäischen Ausland.

Dennoch sind Studierende in Deutschland mit der Qualität der Lehre zufrieden. Das zeigt eine vergleichende Auswertung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) auf Basis der Daten des internationalen Hochschulrankings «U-Multirank» von 2018.

Was ist negativ? In Bezug auf die Betreuungssituation fanden die Fachleute des CHE heraus, dass das Verhältnis von Studierenden zu Lehrenden an deutschen Hochschulen eher schlecht ist. Nur knapp ein Drittel (28 Prozent) aller deutschen Fachbereiche haben eine überdurchschnittlich gute Betreuungsrelation. In ganz Europa ist das an fast jeder zweiten Hochschule der Fall (49 Prozent). Ebenfalls rund ein Drittel der Fachbereiche (28 Prozent) in Deutschland schneidet sogar unterdurchschnittlich ab. Europaweit sind es dagegen nur 16 Prozent.

An vielen Standorten in Deutschland brauchen Studierende außerdem lange für ihren Abschluss. So zeigt sich, dass an etwa der Hälfte der deutschen Fachbereiche (47 Prozent) der Anteil der Abschlüsse in Regelstudienzeit unter dem Durchschnitt liegt. In Europa ist das an etwa 30 Prozent der Fachbereiche der Fall. An knapp jeder zweiten Hochschule (46 Prozent) ist der Anteil der Abschlüsse in Regelstudienzeit dagegen überdurchschnittlich, in Deutschland trifft das auf 26 Prozent der Fachbereiche zu.

Was ist positiv? Allgemein sind die deutschen Studierenden aber sehr zufrieden mit ihrer Studiensituation. An mehr als der Hälfte der Fachbereiche (54 Prozent) bewerten sie ihre Lernerfahrung zusammenfassend als überdurchschnittlich, so die Auswertung des CHE. In Europa landet bei diesem Kriterium nur etwa ein Drittel der Fachbereiche (29 Prozent) in den Spitzengruppen. Auch die Kriterien «Kontakt zu den Lehrenden», «Organisation der Studiengänge» und «Qualität der Lehrveranstaltung» fällt das Urteil der deutschen Studierenden insgesamt besser aus als im europäischen Vergleich.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 01. 2019
12:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten Centrum für Hochschulentwicklung Regelstudienzeiten Studentinnen und Studenten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Martin Scholz

04.03.2019

So kommt man trotz schlechter Abi-Noten an die Hochschule

Nicht immer klappt es mit der gewünschten Abi-Note. Das muss jedoch nicht gleich bedeuten, dass Abiturienten ihren Studienwunsch aufgeben müssen. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten, um dennoch den Weg an die Hochschule z... » mehr

Michael Herte

06.12.2018

Worauf bei Studienkrediten zu achten ist

WG-Zimmer, Semesterbeiträge, das Ticket für den Nahverkehr: Ein Studium ist teuer. Manchmal kommt zur Finanzierung nur ein Studienkredit infrage. Doch welches Angebot ist das richtige? » mehr

Studium

02.11.2018

Bei Teilzeitstudium wichtige Stellen rechtzeitig informieren

Wer von einem festen Arbeitsverhältnis aus ein Teilzeitstudium aufnimmt, sollte am besten so früh wie möglich in Erfahrung bringen, welche Ämter und Stellen er informieren muss. Das gilt auch für Vollzeitstudierende, die... » mehr

Hannelore Vásárhelyi

15.10.2018

Worauf es bei der Hochschulwahl ankommt

Rankings, Bewertungen von Studenten oder die Nähe zu den Bergen: Bei der Wahl der Hochschule zählen viele Faktoren. Manches erfahren Studienbewerber nur bei einem Besuch vor Ort. » mehr

Hörsaal

05.04.2018

Fünf Tipps zum Studium ohne Abi

Nach dem Abi geht es an die Uni: Das ist der übliche Weg, aber längst nicht der einzige. Denn auch ohne Abitur oder Fachabitur ist Studieren möglich. Die Zulassung kann allerdings kompliziert werden - und die Finanzierun... » mehr

Ideenschmiede

19.01.2018

Vulkanausbruch als Gründungsgrund: Uni Hohenheim wird 200

Welche Hochschule hat schon einen Vulkan als quasi Gründungsvater? Wo werden Kuhbürsten und Ohr-Chips für Schweine entwickelt? Wo lehrte (kurz) Wilhelm Carl Röntgen und wo wurde Winfried Kretschmann politisch? Herzlichen... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 01. 2019
12:53 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".