Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Wie Hochschulen mit Studenten kommunizieren

Was man für ein Studium braucht und wie man an einen Platz kommt, ist manchmal schwer zu verstehen. Um den Studenten ihre Hemmungen zu nehmen, nutzen Studienberater nun auch andere Kommunikationswege.



Studienberatung
Nicht an jeder Uni müssen Studenten zur Studienberatung persönlich erscheinen. Einige Universitäten bieten ihre Unterstützung auch per Whatsapp an.   Foto: Jens Kalaene

Die Hochschulen in Sachsen-Anhalt suchen auf immer neuen Wegen den Kontakt zu künftigen Studenten. Die Hochschule Anhalt und die Hochschule Harz bietet seit dem vergangenen Jahr Studienberatungen auch per Whatsapp an.

Das Angebot wird laut den Studienberatern gerne genutzt. Im vergangenen Jahr habe es 300 Anfragen binnen zweieinhalb Monaten gegeben - das seien so viele gewesen, dass man das Angebot in diesem Jahr bewusst weniger stark vermarktet habe, sagte Studienberaterin Carolin Wendzel.

Die Universität Magdeburg plant laut Studienberater Ulrich Schmidt ebenfalls eine Kontaktmöglichkeit mit Whatsapp: «Wir sind immer offen für Veränderungen, die oft von den großen Unis ausgehen». Vor einigen Jahren habe die Uni Magdeburg schon einmal einen Chatroom angeboten, der aber auf wenig Resonanz gestoßen sei.

An der Universität Halle können Studenten den Kontakt per Videogespräch suchen. «Wir haben in etwa zwei Mal die Woche Skype-Beratungen», sagte Annelie Breitfeld, Referatsleiterin der Studienberatung in Halle. «Das dient vor allem den ausländischen Studenten». Zudem gibt es das Angebot «StudyPhone» - telefonisch und per Mail können Studieninteressierte von aktuellen Studenten der Uni Antworten auf ihre Fragen zum Studium erhalten.

Eine Beratung von Angesicht zu Angesicht sei aber weiterhin unersetzbar, sagte Breitfeld. «Im Zuge der Beratung werden ja auch wichtige Entscheidungen getroffen», sagte die langjährige Studienberaterin. Ihr ist aufgefallen, dass heute öfter als früher nach den späteren Karriereoptionen gefragt wird. «Ich kann den Trend erkennen, dass ein größeres Sicherheitsbedürfnis bei den Studieninteressenten herrscht». So seien vor allem Medizin oder Lehramt-Studiengänge beliebt.

Cornelius Hupe, Studienberater der Hochschule Harz , weist auf die Vorteile der Whatsapp-Beratung hin. Der Kontakt bleibe länger bestehen. «Bei Whatsapp sind die Hemmungen geringer, auch nach zwei Monaten noch einmal eine neue Frage zu stellen», sagte er. Das bedeute aber nicht, dass es kumpelhaft zugehe. «Obwohl man Whatsapp ja meistens eher für lockere Gespräche nutzt, wird sehr förmlich geschrieben», sagte Hupe. Das kann auch Carolin Wendzel bestätigen: «Wir bekommen jetzt keine Nachrichten mit «Jo, digga», um es zugespitzt zu sagen. Man wird auch nicht geduzt, alle sind sehr höflich».

An der Hochschule Anhalt stellen die Studieninteressierten laut Wendzel sehr viele Fragen, deren Antworten sich auch mittels Recherche oder bei genauem Nachlesen finden ließen. «Wir bekommen zum Beispiel die Frage, was nach einer Zusage als nächstes zu tun ist», sagt Wendzel, «obwohl das schon auf den Dokumenten steht, die wir den Studenten zusenden».

Veröffentlicht am:
18. 08. 2017
13:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Hochschule Anhalt Hochschule Harz Hochschulen und Universitäten Studenten Studienberatung Ulrich Schmidt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Vorlesung

28.05.2018

Neues Angebot der Hochschule Harz für Unentschlossene

An die Uni wollen viele Abiturienten. Die Wahl des Fachs fällt jedoch nicht jedem leicht. Für solche Kandidaten hat die Hochschule Hartz einen spezielles Angebot entworfen. » mehr

Gebäudemanager

20.07.2018

Hochschule Anhalt bildet Gebäudemanager aus

Hochschulen erweitern ihr Studien-Angebot stetig und entwickeln immer neue und zukunftsorientierte Studiengänge. An der Hochschule Anhalt gibt es zum Wintersemester einen neuen Bachelor-Studiengang. » mehr

Björn Albrecht

15.10.2018

Worauf es bei der Hochschulwahl ankommt

Rankings, Bewertungen von Studenten oder die Nähe zu den Bergen: Bei der Wahl der Hochschule zählen viele Faktoren. Manches erfahren Studienbewerber nur bei einem Besuch vor Ort. » mehr

Voller Hörsaal

24.04.2017

Die Herausforderungen der Uni-Küken

In den Hörsälen der Hochschulen sitzen immer mehr minderjährige Studenten. Rechtlich ist das kaum mehr ein Problem, die Unis haben sich angepasst. Die Herausforderung für die Jugendlichen liegt eher am Altersunterschied ... » mehr

Von Asta bis Stupa

13.08.2018

So engagieren Studierende sich an der Hochschule

Eine Info-Veranstaltung zum Beginn des Studiums und einmal im Semester eine gute Party - aber was machen Fachschaften, Asta und Co. eigentlich noch? Wie Politik an Hochschulen funktioniert - und wie Studierende sich einb... » mehr

Beginn des Studiums

30.07.2018

So gelingt der Start ins erste Semester

Mit dem Studium beginnt in der Regel ein neuer Lebensabschnitt. Viele Fragen tauchen da auf. Ein Experte gibt Tipps, wie Jugendlichen der Start ins Studium gelingt. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
18. 08. 2017
13:10 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".