Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Ausreden gegen Ausgleichszahlung für Flugverspätung

Bei Flugstreichungen oder Verspätungen von über drei Stunden haben Passagiere ein Recht auf Entschädigung, sofern keine außergewöhnlichen Umstände vorliegen. Einige Airlines versuchen die Zahlungen mit Ausreden abzuwenden, wie ein Fall am Amtsgericht Hamburg zeigt.



Anzeigetafel an einem Flughafen
Das Einfordern von Entschädigungen für Flugverspätungen kann in einigen Fällen sehr langwierig sein - vor allem wenn die Airline sich weigert zu zahlen.   Foto: Hannibal Hanschke

Fluggesellschaften verweigern Passagieren bei langen Verspätungen oft die gesetzlich vorgeschriebene Entschädigung - teils mit dürftigen Ausreden. In einem Fall vor dem Amtsgericht Hamburg behauptete die Airline, die Mail des Fluggastes mit der Zahlungsaufforderung sei nicht angekommen.

Die Klägerin konnte dies jedoch durch Vorlage eines Ausdrucks aus ihrem E-Mail-System beweisen - demnach wurde die Nachricht auf dem Mailserver der Airline abgerufen. In dem verhandelten Fall war zudem strittig, ob die tunesische Kontakt-Mailadresse der Airline überhaupt das richtige Postfach für die Zahlungsaufforderung der Kundin war. Die Frau hatte ihre Mail auf Deutsch an die Adresse geschickt. Die Fluggesellschaft gab an, man habe die Nachricht nicht lesen können.

Eine ausländische Mailadresse bedeute jedoch nicht zwangsläufig, dass diese nur im Ausland abgerufen werde, so das Gericht - zumal die Webseite, auf der die Adresse stand, in deutscher Sprache gehalten war (Az.: 12 C 214/17). Über das Urteil berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift «ReiseRecht aktuell».

Bei Annullierungen und Ankunftsverspätungen von mehr als drei Stunden steht Passagieren laut der EU-Fluggastrechteverordnung eine Ausgleichszahlung zu - sofern keine außergewöhnlichen Umstände vorliegen. Dies war im verhandelten Fall ausgeschlossen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 09. 2018
05:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausgleichszahlungen Fluggesellschaften Gerichtsurteile Passagiere Passagiere und Fahrgäste
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Flugausfall

14.08.2018

Bei Flugausfall wegen Schlechtwetter Entschädigung möglich

Dass ein Flug kurzfristig abgesagt wird, kann immer passieren. Jedoch muss es für die Annullierung triftige Gründe geben. Auch muss sich die Airline ausreichend um Ersatz bemühen. Tut sie dies nicht, ist eine Entschädigu... » mehr

Warnstreik am Hamburger Flughafen

05.09.2018

BGH stärkt Passagierrechte bei Flugausfall

Streikt das Sicherheitspersonal am Flughafen, herrscht schnell Chaos an den Passagierkontrollen. Ist den Airlines zuzumuten, dass ihre Maschinen trotzdem starten? Darüber entschied nun der Bundesgerichtshof. » mehr

Airline muss Taxi zahlen

28.08.2018

Bei Ankunft nach Mitternacht muss Airline das Taxi zahlen

Ein Flug verspätet sich oder fällt ganz aus - dafür kann es verschiedenste Gründe geben. Kommen Reisende deshalb aber erst nach Mitternacht am Zielort an, muss die Airline die Taxifahrt bezahlen. » mehr

Verspätung bei Flügen

15.08.2017

Flugverspätung wegen Blitzschlag: Kein Geld für Passagiere

Ein Blitzschlag zählt nicht zu den Gründen, warum eine Fluggesellschaft eine Erstattung bei einer Verspätung zahlen muss. Das Naturphänomen stellt eine außergewöhnliche Notlage dar, mit der eine Airline nicht rechnen kan... » mehr

Räder eines Flugzeuges

17.07.2018

Entschädigung bei Flugverspätung wegen Nagel im Reifen

Verspätet sich ein Flugzeug um mehr als drei Stunden, so stehen den Passagieren nach EU-Recht eine Entschädigung zu. Aber nur dann, wenn keine außergewöhnlichen Umstände vorliegen. Ein Nagel im Reifen des Flugzeuges zähl... » mehr

Passagiere am Flughafen

12.07.2018

Gebuchte Airline muss bei Flugverspätung entschädigen

Ein verspäteter Flug, stundenlanges Warten am Flughafen: In so einem Fall können Reisende nach EU-Recht Entschädigungen verlangen. Doch welche Airline ist zuständig? Manchmal kann es knifflig werden - so wie in diesem Fa... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 09. 2018
05:09 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".