Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

BGH: Airline soll Reisepapiere vor dem Abflug prüfen

Ein vergessenes Visum bei einer Reise nach Indien hat einen Fluggast aus Hannover und die Deutsche Lufthansa vor den Bundesgerichtshof gebracht. Dieser sollte nun klären, wer das von den indischen Behörden verhängte Bußgeld bezahlen muss.



BGH-Urteil zu Reisepapieren
Der BGH nimmt auch die Airlines mit in die Pflicht.   Foto: Uli Deck

Wenn eine Fluggesellschaft die Reisedokumente ihrer Passagiere vor dem Abflug nicht überprüft, kann sie für ein fälliges Bußgeld mithaften. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) im Fall eines Mannes aus Hannover.

Der Mann war 2015 ohne nötiges Visum von Frankfurt nach Neu Delhi geflogen und dort abgewiesen worden. Die indischen Behörden hatten der Lufthansa ein Bußgeld von 100 000 Rupien, umgerechnet damals etwa 1415 Euro, auferlegt. Das Unternehmen verlangte das Geld vom Passagier zurück und bekam vor dem Amtsgericht und dem Landgericht Hannover Recht. (Az.: X ZR 79/17)

Der unter anderem für das Reiserecht zuständige X. Zivilsenat hob das Landgerichtsurteil auf und verwies den Fall zurück. Ein Mitverschulden sei nicht durch die Beförderungsbedingungen der Fluggesellschaft ausgeschlossen. Diese sehen nur den Fluggast in der Pflicht. Dabei sei auch die Fluggesellschaft verpflichtet, keinen Passagier ohne das nötige Visum nach Indien zu befördern. Das Berufungsgericht müsse jetzt Feststellungen zu Art und Schwere der «wechselseitigen Ursachenbeiträge» treffen.

Das Landgericht hatte in seinem Urteil auf die Nebenpflicht aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen, wonach Passagiere die Reise nur mit gültigen Einreisedokumenten antreten dürfen. Die Fluggesellschaft sei nicht verpflichtet, das zu überprüfen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2018
17:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesgerichtshof Bußgelder Deutsche Lufthansa AG Fluggäste Indien-Reisen Passagiere Visum Öffentliche Behörden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
BGH

20.03.2018

Fluggesellschaften darf Erstattung bei Storno ausschließen

Wer einen billigen Flug bucht, bekommt bei einer Stornierung oft wenig oder kein Geld zurück. Das ist in Ordnung, hat jetzt der Bundesgerichtshof entschieden. Die Klausel benachteilige Kunden nicht unangemessen. Geklagt ... » mehr

Flughafen Köln

10.04.2018

Verdi-Warnstreik: Was Fluggäste jetzt wissen müssen

Warnstreik im öffentlichen Dienst: An deutschen Flughäfen fallen Hunderte Flüge aus. Es kommt zu Verspätungen. Welche Rechte haben betroffene Passagiere? » mehr

Flughafen-Anzeige

12.07.2018

Diese Rechte haben Flugpassagiere

Flüge werden gestrichen, verlegt oder verspäten sich deutlich: In diesem Sommer haben die Airlines in Europa große Probleme. So steht etwa Eurowings stark in der Kritik. Viele Urlauber sind frustriert - doch sie haben vi... » mehr

Warnstreik am Hamburger Flughafen

05.09.2018

BGH stärkt Passagierrechte bei Flugausfall

Streikt das Sicherheitspersonal am Flughafen, herrscht schnell Chaos an den Passagierkontrollen. Ist den Airlines zuzumuten, dass ihre Maschinen trotzdem starten? Darüber entschied nun der Bundesgerichtshof. » mehr

Warnstreik am Flughafen

10.04.2018

Keine Entschädigung für Flugausfälle bei Streik

Wegen des Verdi-Warnstreiks an vier deutschen Flughäfen müssen sich Fluggäste auf massive Einschränkungen einstellen. Betroffene Fluggästen können ihr Ticket umtauschen. » mehr

Europäischer Gerichtshof

07.03.2018

EuGH stärkt Klagerechte von Passagieren auf Flügen in der EU

Gute Nachricht für deutsche Flugpassagiere: Die EU-Richter in Luxemburg haben entschieden, dass Reisende bei Flugverspätungen im Ausland und von ausländischen Partner-Airlines vor deutschen Gerichten klagen dürfen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2018
17:19 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".