Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Diese Rechte haben Passagiere bei Flug-Überbuchungen

Das Video schlägt gerade hohe Wellen: Die US-Fluggesellschaft United Airlines hat einen Passagier gewaltsam aus der Kabine entfernen lassen, weil das Flugzeug überbucht war. Da fragen sich Fluggäste: Welche Rechte habe ich in solch einem Fall überhaupt?



United Airlines in der Kritik
United Airlines bekommt viel Kritik nach dem gewaltsamen Vorgehen gegen einen Fluggast. Foto: Mel Evans/AP/dpa  

Nicht jeder Passagier erscheint zu seinem Flug. Damit trotzdem alle Sitzplätze besetzt werden, werden Flüge überbucht. Bei Untited Airlines führte das dazu, dass ein Passagier gewaltsam rausgeschmissen wurde. Dabei gelten für solche Fälle eindeutige Regeln.

Bleiben Passagiere bei einem überbuchten Flug unfreiwillig am Boden, muss die Fluggesellschaft den Flugpreis erstatten oder einen Ersatzflug finden. Außerdem haben Reisende wegen der Nichtbeförderung Anspruch auf eine Entschädigung, die je nach Flugdistanz zwischen 250 und 600 Euro liegt. Das ist in der EU-Fluggastrechte-Verordnung Nummer 261/2004 geregelt.

In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Airlines wird laut einer Lufthansa-Sprecherin darauf verwiesen, dass Fluggäste bei der Überbuchung einer Maschine am Boden bleiben können. In der EU-Verordnung heißt es dazu, die Zahl der gegen ihren Willen nicht beförderten Fluggäste solle dadurch verringert werden, dass von den Unternehmen verlangt wird, Fluggäste gegen eine entsprechende Leistung zum freiwilligen Verzicht auf ihre Buchungen zu bewegen.

Dies wird in der Praxis auch so umgesetzt. Der Lufthansa-Sprecherin zufolge werden bei Überbuchungen Freiwillige gesucht, für die es dann auch «monetäre Anreize» gebe. Finden sich nicht genug Freiwillige, werde geschaut, was zumutbar ist. Unter anderem könne dabei entscheidend sein, wer dringende Anschlussflüge braucht oder wer gegebenenfalls auf den nächsten Flug zum gewünschten Zielort umgebucht werden kann. All diese Entscheidungen würden aber bereits am Flugsteig getroffen - und nicht erst, wenn die Gäste an Bord sind.

Bei Problemen mit der Airline können sich Reisende an die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (söp) wenden. Dort können Reisende zum Beispiel online eine Beschwerde aufgeben. Die söp nimmt dann Kontakt zur Fluggesellschaft auf und holt eine Stellungnahme ein, um den Sachverhalt zu klären und rechtlich zu prüfen. Schließlich unterbreitet sie einen Schlichtungsvorschlag.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 04. 2017
15:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fluggäste Gewalt Passagiere Passagiere und Fahrgäste Rechte Reisende US-Fluggesellschaften United Airlines
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Schnee in Nordrhein-Westfalen

11.12.2017

Nach Wintereinbruch: Wann bekommen Reisende ihr Geld zurück?

Wartende Passagiere an vielen Bahnhöfen und Flughäfen: Der jüngste Wintereinbruch hatte etliche Ausfälle und Verspätungen von Zügen und Flügen zur Folge. Wer hat Anspruch auf Entschädigung - und wer nicht? » mehr

Airline muss Taxi zahlen

28.08.2018

Bei Ankunft nach Mitternacht muss Airline das Taxi zahlen

Ein Flug verspätet sich oder fällt ganz aus - dafür kann es verschiedenste Gründe geben. Kommen Reisende deshalb aber erst nach Mitternacht am Zielort an, muss die Airline die Taxifahrt bezahlen. » mehr

Flughafen Köln

10.04.2018

Verdi-Warnstreik: Was Fluggäste jetzt wissen müssen

Warnstreik im öffentlichen Dienst: An deutschen Flughäfen fallen Hunderte Flüge aus. Es kommt zu Verspätungen. Welche Rechte haben betroffene Passagiere? » mehr

Annullierter Flug

12.07.2018

Airline muss für annullierten Flug entschädigen

Chaos und lange Wartezeiten: Niemand möchte wegen eines Streiks auf dem Flughafen festsitzen. Flüge werden oft sogar komplett gestrichen. Wann haben Reisende ein Recht auf Entschädigung? » mehr

Kreuzfahrtschiff in Hamburg

12.07.2018

Reederei darf bei Visaregeln an Konsulat verweisen

Bei Kreuzfahrten passieren Reisende meist gleich mehrere Ländergrenzen. Deutsche und österreichische Passagiere werden von den Reedereien über die geltenden Visabestimmungen aufgeklärt. Für Reisende anderer Nationalitäte... » mehr

Passagiere am Flughafen

12.07.2018

Gebuchte Airline muss bei Flugverspätung entschädigen

Ein verspäteter Flug, stundenlanges Warten am Flughafen: In so einem Fall können Reisende nach EU-Recht Entschädigungen verlangen. Doch welche Airline ist zuständig? Manchmal kann es knifflig werden - so wie in diesem Fa... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 04. 2017
15:30 Uhr



^