Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Kellerlokal im Frankfurt Main ist «Bar des Jahres 2020»

In diesem Jahr lag Berlin vorne, fürs kommende Jahr kürt das Fachmagazin «Mixology» eine versteckte Location in Frankfurt zur «Bar des Jahres». Preise gehen auch nach München, Hamburg und Zürich.



Bar des Jahres 2020
Joshua Besemer (l), Barkeeper, und Michele Heinrich, Bar Manager, hinter ihrer Theke.   Foto: Andreas Arnold/dpa » zu den Bildern

Bars in Frankfurt, München und Zürich gehören zu den Siegern der Mixology Bar Awards. Als «Bar des Jahres» für das kommende Jahr, also 2020, wurde am Sonntagabend «The Kinly Bar» in Frankfurt am Main ausgezeichnet.

Die Kellerbar hinter einer unscheinbaren Tür, an der man klingeln muss, befindet sich in der Elbestraße im berühmt-berüchtigten Bahnhofsviertel. Das Rotlichtviertel mit Gebäuden aus der Kaiserzeit ist einerseits geprägt von Dealern und Junkies, andererseits hip und chic geworden.

Die jetzt ausgezeichnete Bar gibt es seit 2015.

Die kleine Gewölbebar bietet Underground-Flair, experimentelle Drinks und keine 30 Plätze. Man kann nicht reservieren und nur bar bezahlen («No Reservation, Cash only»). Barchef ist Michele Heinrich.

Den Titel «Neue Bar des Jahres» bekam in Berlin bei der Gala zu den Mixology Bar Awards die «Bar am Wasser» in Zürich in der Schweiz.

Im vergangenen Jahr kürte eine Jury für 2019 das «Velvet» in Berlin-Neukölln zur «Bar des Jahres» und das «Jigger & Spoon» in Stuttgart-Mitte zur «Neuen Bar des Jahres».

Ruben Neideck von der «Velvet»-Bar wurde diesmal als «Bartender des Jahres» ausgezeichnet.

Früher war das Wort Barkeeper geläufiger.

Drei Preise gingen für 2020 nach München: Das «Schumann's» des Stargastronomen Charles Schumann (78) wurde sowohl als «Bar-Ikone des Jahres» als auch für das «Barteam des Jahres» ausgezeichnet. Erstmals verlieh die Jury zudem einen Award für die beste «Restaurant-Bar des Jahres», der an das asiatisch inspirierte Lokal «Wabi Sabi Shibui» des Münchner Gastronomen Klaus St. Rainer in der Ludwigstraße ging.

Hamburg hat dagegen die «Hotelbar des Jahres»: Sie ist den Mixology-Awards zufolge im Luxushotel «The Fontenay» an der Außenalster.

Österreichs «Bar des Jahres» wurde die wohnzimmerartige Location «Tür 7» in Wien, Schweizer «Bar des Jahres» das Lokal «Angels' Share» in Basel. Im Basler «Angels' Share» arbeitet auch der «Newcomer des Jahres», der eine Newcomerin ist, nämlich Rebekka Anna Salzmann.

Darüber hinaus gingen zwei weitere Auszeichnungen in die Schweiz: Die «Barkarte des Jahres» hat demnach die «Barchetta Bar & Lounge» im Zürcher «Hotel Storchen», «Gastgeber des Jahres» ist Christian Heiss von der «Kronenhalle» in Zürich.

«Mixology - Magazin für Barkultur»

«Wir können uns glücklich schätzen, in einem neuen goldenen Cocktailzeitalter zu leben», sagte Helmut Adam am Sonntagabend. Er ist der Herausgeber des Magazins «Mixology - Magazin für Barkultur», das den Preis zum 13. Mal verlieh. «Die Nominierungen und die Gewinner haben gezeigt, dass es heute in nahezu allen Städten und Regionen Bars gibt, die auf einem unglaublich hohen Niveau arbeiten.»

Das alle zwei Monate erscheinende Print-Magazin «Mixology» und das Portal «mixology.eu» befassen sich mit flüssigen Trends und Wissenswertem aus der Welt der Tresen.

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
14:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Außenalster Bars Bereich Hotels Facebook Heinrich Hotelbars
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Hamburgs Salzraum

26.12.2019

Hamburgs Heißmacher im Winter

Ein Spaziergang um die Alster ist auch im Winter schön. Allerdings kann eine Städtereise nach Hamburg bei Kälte auch recht ungemütlich werden. An diesen Orten wird Besuchern wieder warm. » mehr

Lange Schatten

17.09.2020

Mit Kindern durchs Ruppiner Land

Bunte Buchenwälder, sanfte Hügel, idyllische Seen: Vom Landstrich zwischen Neuruppin und Rheinsberg schwärmte schon Fontane. Gut für Familien - seitdem gehen Planwagenfahrten auch als Wandern durch. » mehr

Hamburgs Kiez in Corona-Zeiten

22.06.2020

Reeperbahn statt Mallorca: Hamburgs Kiez bereit für Besucher

Der Kiez um die Hamburger Reeperbahn erwacht langsam aus dem Corona-Schlaf. Doch wie vertragen sich die Corona-Regeln mit einem Viertel, das für Sünde und Ekstase steht? » mehr

Bayerns Berge im Urlaubsstress

17.07.2020

Urlauber bevölkern Bayerns Berge

Verstopfte Straßen, Wildcamper an den schönsten Flecken und Kolonnen auf den Wanderwegen: In diesem Corona-Sommer stürmen Erholungssuchende mehr denn je Bayerns Alpenidylle. Urlaub daheim: nicht nur schön. » mehr

Schmuddelwetter an den Stränden

10.07.2020

Wie Küstenurlauber dem Schmuddelwetter trotzen

Der Urlaub 2020 ist coronabedingt nicht mit dem der Vorjahre zu vergleichen. Das Virus macht die Menschen vorsichtig, viele Länder sind unerreichbar. Alternativen sind die Küsten von Ost- und Nordsee. Aber dort ist es di... » mehr

Wandern in Niedersachsen

22.06.2020

Was Niedersachsen Wanderern zu bieten hat

Lange genug zuhause gesessen, rasch die Stiefel geschnürt! Corona macht das Wandern noch beliebter. Es gibt im Wanderland Niedersachsen viel zu entdecken - und nur noch ein paar klitzekleine Auflagen. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
14:58 Uhr



^