Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Sachsen-Anhalt: Was Sie am Tag des offenen Denkmals erwartet

Zum Tag des offenen Denkmals erkunden jedes Jahr etliche Menschen historische Bauten und Stätten in Sachsen-Anhalt. Coronabedingt sind in diesem Jahr viele Orte per Mausklick erlebbar.



Tag des offenen Denkmals in Sachsen-Anhalt
Am Tag des offenen Denkmals in Sachsen-Anhalt können Interessierte die historischen Stätten sowohl digital als auch vor Ort erkunden.   Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Zum Tag des offenen Denkmals stehen in diesem Jahr in Sachsen-Anhalt coronabedingt neue Formate auf dem Programm. Dutzende Veranstaltungen - vom digitalen Rundgang durch das historische Rathaus in Wernigerode bis zur schweißtreibenden Besteigung des Stadtbadturms in Halle - seien am Sonntag (13. September) geplant, wie die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mitteilte.

Viele Aktionen seien ganz unkompliziert von Zuhause aus per Mausklick zu erleben. Pünktlich zum Start sollen alle Links auf der Webseite der Denkmalschutz-Stiftung stehen. Das Motto diesmal: «Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.».

Erkundungen vor Ort

Das Gros der historischen Bauten sei am Denkmalstag vor Ort erlebbar. Im Kloster Drübeck etwa gebe es spezielle Führungen zum Thema Nachhaltigkeit, wie die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland in Magdeburg mitteilte. Im Garten der Evangelischen Kirchengemeinde Herzberg ist demnach ein Open-Air-Konzert geplant. Im Norden und der Mitte des Landes könnten Interessierte per Smartphone mehrere Kirchen - etwa in Gatersleben, Aschersleben, Ummendorf, Calbe oder Marienborn - erkunden und digitale Informationen zur Historie erhalten.

Auch das Stadtbad in Halle könne besucht werden, kündigte der Förderverein Zukunft Stadtbad Halle an. Sieben Führungen auf den Turm des historischen Bads seien geplant. Im südlich von Halle gelegenen Schulpforte bei Naumburg kann am Denkmalstag das Kloster, in dem einst Zisterziensermönche gregorianische Choräle sangen, bei einem Glas Wein besichtigt werden, wie die Stiftung Schulpforta mitteilte.

Wer sich gern allein auf Entdeckungstour begebe, könne bereits vor dem Denkmalschutztag an einem Foto-Wettbewerb teilnehmen und ein beliebiges Denkmal-Objekt in seiner Nähe fotografieren, erklärte das Landesverwaltungsamt in Halle. Die Bilder müssten bis zum Sonntag auf der Webseite der Deutschen Stiftung Denkmalschutz hochgeladen werden.

Virtuelle Stadtrundgänge

Aber auch via Mausklick können zahlreiche Stätten erkundet werden. Gemeinsam mit Denkmalschutzexperten seien beispielsweise drei virtuelle Stadtrundgänge durch Staßfurt, Köthen und Bernburg entwickelt worden, so die Behörde weiter. Auch durch das Gebäude des Landesverwaltungsamts könnten Interessierte am Sonntag eine digitale Erkundungstour drehen. Zudem gebe es Live-Chats mit Denkmalschutzfachleuten und zahlreiche 360-Grad-Rundgänge durch die alten Gemäuer der Gebäude, wie die Deutsche Stiftung Denkmalschutz erklärte.

«Im April haben wir als bundesweite Koordinatorin vom Tag des offenen Denkmals angesichts der Pandemie empfohlen, den Aktionstag digital zu begehen», sagte eine Sprecherin der Stiftung. Viele Veranstalter hielten sich an die Empfehlung und setzten aufwendige Ideen online um. Andere stellten strenge Hygienekonzepte auf, damit die Gäste vor Ort sicher die Denkmäler erkunden könnten.

© dpa-infocom, dpa:200910-99-504144/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2020
12:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aschersleben Denkmalschutz Denkmäler Evangelische Kirche Evangelische Kirchengemeinden Gatersleben Gebäude Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Kirchengemeinden Klöster Staßfurt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Telawi

09.07.2020

Von Ochsenaugen und Pilzdächer

Maurischer Stil, Brutalismus und Moderne: Wer glaubt, in Georgien empfangen einen nur Plattenbauten aus Sowjetzeiten, der täuscht sich. Das Land bietet eine Vielfalt architektonischer Denkmäler. » mehr

Ulmer Münster und Stadthaus

02.09.2019

Bundesweite Veranstaltungen am Tag des offenen Denkmals

Bundesweit werden wieder Millionen Besucher erwartet. «Umbrüche in Kunst und Architektur» ist das Motto des diesjährigen Tages des offenen Denkmals. Ulm ist Eröffnungsstadt. » mehr

Getrockneter Tabak in Hatzenbühl

23.04.2020

Wo Tabakschuppen das Ortsbild prägen

In der Südpfalz können Besucher auf einer Fahrradtour die Geschichte des Tabakanbaus kennenlernen. Die Route erzählt von der Blüte des bäuerlichen Lebens in vergangenen Jahrhunderten. » mehr

Kloster Maria Laach

14.09.2020

Meditatives Bogenschießen im Kloster Maria Laach

Endlich mal Ruhe. Im Kloster mit Bogen und Pfeil finden gestresste Berufstätige beim Loslassen wieder zu sich. In Zeiten von Corona zieht meditatives Bogenschießen noch mehr Menschen an. » mehr

Seltene Währung

17.09.2020

Das Visum gibt's am Bahnhof - und Lenin überall

Tiraspol - wo ist das denn? Die eigenartige Stadt liegt in einem Land in Osteuropa, das niemand anerkennt, und verehrt die Helden der Sowjetunion. Grund genug für einen Besuch vor Ort. » mehr

«Weiße-Stadt-Zentrum» in Tel Aviv

16.09.2019

Tel Aviv ist bedeutende Bauhausstätte

Zum 100. Geburtstag des Bauhauses eröffnet in Tel Aviv das «White City Center», Zentrum für Denkmalschutz und Architektur. Deutschland unterstützt das Projekt mit drei Millionen Euro - um das deutsch-jüdische Erbe am Mit... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2020
12:47 Uhr



^