Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

 

FTI verlängert Reisestopp bis Ende April

Das Auswärtige Amt hat seine weltweite Reisewarnung bis mindestens Ende April 2020 verlängert. Der Reiseveranstalter FTI sagt daher weitere Reisen ab.



FTI reagiert auf Auswärtiges Amt
Das Auswärtige Amt hat seine weltweite Reisewarnung aktualisiert. Bis mindestens Ende April 2020 wird von touristischen Reisen abgeraten. Daher verlängert nun auch FTI seinen Reisestopp.   Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Der Reiseveranstalter FTI sagt alle Reisen bis Ende April wegen der Corona-Pandemie ab. «Wir haben erneut auf die Neueinschätzung des Auswärtigen Amtes reagiert und sagen Urlaube mit Abreisen bis 30. April heute ab», sagte Dietmar Gunz, Managing Director der FTI Group.

Bislang hatte das Unternehmen einer Sprecherin zufolge bereits Reisen bis zum 19. April abgesagt, dieser Zeitraum wird nun verlängert.

«Die aktuelle Situation ändert sich im Moment so rasant, und wir sind stark von äußeren Umständen abhängig, auf die wir keinen Einfluss haben», betonte Gunz. Man habe nun die Situation neu bewertet und die Regelungen «zur Sicherheit unserer Gäste» angepasst. Noch bis zum Abend des 26. März könnten Reisen im April umgebucht werden, danach würden sie von FTI storniert.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 03. 2020
15:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auswärtiges Amt Fremdenverkehr Reisewarnungen Schutz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Reisende

20.03.2020

Was Urlauber jetzt wissen müssen

Das gab es so noch nie: Die Reisetätigkeit kommt komplett zum Erliegen. Die Reisewarnung der Bundesregierung gilt nun bis Ende April. Was Urlauber jetzt wissen müssen. » mehr

Reisewarnung Stornierungen

18.03.2020

Was gilt jetzt für Stornierungen von Reisen?

Das gab es so noch nie: Die Reisetätigkeit kommt komplett zum Erliegen - spätestens mit der weltweiten Reisewarnung der Bundesregierung. Was Urlauber jetzt zu Stornierungen wissen müssen. » mehr

Rückholaktion

17.03.2020

Rückholaktion für im Ausland festsitzende Deutsche gestartet

Tausende deutsche Touristen sitzen wegen der Corona-Krise im Ausland fest. Außenminister Maas verspricht nun schnelle Hilfe. » mehr

Eingeschränkter Luftverkehr

16.03.2020

Was wird jetzt aus meinem Osterurlaub?

Die Osterferien kommen näher, doch die Zuspitzung der Coronakrise lässt Urlaub in weite Ferne rücken. Wer Reisepläne für die Feiertage hat, für den sind die Aussichten schlecht. » mehr

Heiko Maas

16.03.2020

Bundesregierung rät von nicht notwendigen Auslandsreisen ab

Bisher hatte die Bundesregierung nur von Reisen in wenige besonders stark vom Coronavirus betroffene Länder abgeraten. Jetzt gilt die Empfehlung pauschal für alle Auslandsreisen. Der Grund: Es wird immer schwieriger, nac... » mehr

Urlaub umbuchen

23.03.2020

Das sind die Umbuchungsregeln großer Reiseveranstalter

Im Moment verreist niemand mehr - aber viele Urlaube im Frühjahr und Sommer waren schon längst gebucht. Die großen Veranstalter zeigen den Urlaubern sich teilweise kulanter als sonst. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 03. 2020
15:59 Uhr



^