Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Norwegian kassiert Gebühr für Gepäckfach-Trolleys

Billigflieger lassen sich Zusatzleistungen extra kosten. Vor allem beim Handgepäck werden die Airlines immer strenger. Jüngstes Beispiel ist Norwegian.



Norwegian-Maschine
Neue Regel: Wer mit Norwegian im günstigsten Tarif fliegt, muss jetzt für Handgepäckstücke zahlen, die nicht unter den Vordersitz passen.   Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Bei der Fluggesellschaft Norwegian kostet ein gewöhnlicher Handgepäck-Koffer im günstigsten Tarif ab sofort eine Gebühr. Wer LowFare bucht, darf nur noch eine kleine Tasche mitnehmen, die maximal 10 Kilo wiegt und unter den Vordersitz passt, wie die Airline mitteilt.

Der Aufschlag etwa für einen Trolley liegt je nach Strecke bei 5 bis 9 Pfund (6 bis 10,70 Euro). Erst ab dem Tarif LowFare+ sind ein größeres Handgepäckstück, das im Gepäckfach über dem Sitz verstaut wird, und Aufgabegepäck inklusive.

Norwegian folgt damit den Billigfliegern Ryanair und Wizz Air. Verbraucherschützer haben diese Praxis in der Vergangenheit mehrfach als versteckte Preiserhöhung der Flugtickets kritisiert.

Die neue Gebührenregel gilt bei Norwegian für alle Buchungen seit dem 23. Januar 2020 - und auch auf Langstreckenflügen. Wer seinen Flug vor diesem Tag gebucht hat, für den ändert sich nichts.

Norwegian hat noch eine Änderung vorgenommen: Das maximale Gewicht für das Aufgabepäck beträgt nun 23 statt wie bisher 20 Kilo.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 01. 2020
12:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Billigflieger Fluggesellschaften Flugtickets Handgepäck Ryanair
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Wie groß darf das Handgepäck sein?

04.08.2020

Soviel Handgepäck darf's sein

Wer Geld sparen will, fliegt nur mit Handgepäck. Doch der kleine Trolley ist längst nicht mehr bei allen Airlines kostenlos. Wegen Corona gibt es bei manchen Fluggesellschaften sogar Sonderregeln. » mehr

Fliegen in Zeiten der Corona-Pandemie

14.09.2020

Flüge lassen sich weiterhin großzügig umbuchen

Was vor Corona undenkbar war, ist heute normal: Viele Flüge lassen sich ohne zusätzliche Gebühren umbuchen - und das noch sehr kurzfristig. Eine aktuelle Übersicht. » mehr

Handgepäck mit einer Kontrollbanderole

16.10.2019

Handgepäck-Flieger müssen gut aufpassen

Nur mit Handgepäck fliegen ist häufig am günstigsten. Doch die Regeln der Fluggesellschaften sind sehr unterschiedlich. Wer sie nicht kennt, zahlt am Ende womöglich kräftig drauf. » mehr

Ryanair

03.07.2020

Ryanair verspricht Ticketerstattungen bis Ende Juli

Laut EU-Recht müssen Airlines den Ticketpreis innerhalb einer Woche erstatten, wenn sie Flüge stornieren. In der Corona-Krise wurde diese Frist jedoch oft nicht eingehalten. Ryanair will nun Tempo machen. » mehr

Ryanair

12.05.2020

Ryanair plant ab 1. Juli fast 1000 Flüge täglich

Noch stehen die meisten Flieger am Boden. Doch schon bald will der Billigflieger Ryanair wieder Touristen in alle Welt bringen. Dafür sind fast 1000 Flüge täglich vorgesehen. » mehr

Flug gestrichen

10.03.2020

Flug annulliert wegen Corona: Die Regeln für Entschädigungen

Umgebucht wegen Corona: Weil jetzt viel weniger Menschen fliegen, streichen Airlines ihre Flugpläne zusammen. Bekomme ich Entschädigung, wenn ich zu einem anderen Zeitpunkt fliegen muss? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 01. 2020
12:02 Uhr



^