Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

 

Baustellen und Winterurlauber füllen die Autobahnen

Starken Reiseverkehr und lange Staus schließen Experten am kommenden Wochenende eher aus. Auf Verzögerungen, stockenden Verkehr und Staus müssen sich einige Autofahrer dennoch einstellen.



Stau
Nur auf wenigen Autobahnen ist am kommenden Wochenende mit Staus zu rechnen.   Foto: Armin Weigel/dpa

Entspannt - so dürfte sich die Lage für viele Autofahrer auf den Fernstraßen am kommenden Wochenende (17. bis 19. Januar) zeigen. Denn die Zeit der langen Staus sei momentan vorbei, ist sich der ADAC sicher.

So dürfte es auf den meisten Autobahnen störungsfrei vorangehen. Doch es gibt Ausnahmen.

Zum einen drängen viele nicht feriengebundene Winterurlauber und Wochenendsportler in die Alpen oder die Mittelgebirge, informiert der Auto Club Europa (ACE). Für die An- und Abreiserouten in Süddeutschland prognostiziert der Club den meisten Verkehr am Samstagmittag in beiden Richtungen. Am Sonntag dürften sich die meisten Autofahrer ab dem Nachmittag bis in den Abend hinein in Richtung Norden und Westen aufmachen.

Der ADAC nennt als Spitzenzeiten in die Wintersportgebiete der Alpen den Freitag von 14.00 bis 18.00 Uhr. Am Samstag und Sonntag ist demnach jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 16.00 bis 20 Uhr am meisten los. Zu den Winterurlaubern gesellen sich am Freitag noch die üblichen Pendler und dichter Lkw-Verkehr, was am Nachmittag deutschlandweit «viel Geduld» erfordert, so der ACE.

Stockender Verkehr und Staus sind besonders im Bereich von Baustellen und nach Unfällen möglich. Teils umfangreiche Baustellen finden sich auf folgenden Strecken:

A 1 Bremen - Osnabrück - Münster - Köln - Euskirchen; beide Richtungen
A 3 Passau - Nürnberg - Erlangen - Würzburg - Frankfurt/Main - Köln
A 5 Basel - Karlsruhe und Karlsruhe - Heidelberg; beide Richtungen
A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Hannover - Kassel - Würzburg - Ulm; beide Richtungen
A 8 Ulm - Stuttgart
A 10 Berliner Ring
A 11 Berliner Ring - Kreuz Uckermark
A 20 Wismar - Rostock - Stettin
A 24 Berliner Ring - Pritzwalk; beide Richtungen
A 27 Walsrode - Bremerhaven
A 31 Meppen - Lingen/Ems
A 42 Kamp-Lintfort - Dortmund
A 43 Recklinghausen - Wuppertal
A 45 Dortmund - Hagen - Gießen
A 46 Neuss - Düsseldorf - Wuppertal
A 66 Frankfurt/Main - Wiesbaden

In Österreich und in der Schweiz füllen sich am Wochenende vor allem die Zufahrtsstraßen der Skigebiete und die Transitrouten. In Österreich sind laut ACE vor allem der Fernpass sowie die Bereiche rund um Kufstein und vor Salzburg betroffen.

In Tirol gelten auf bestimmten Strecken an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen Fahrverbote für den Durchgangsverkehr. An- und abreisende Urlauber seien in den betroffenen Zielgebieten davon ausgenommen. Geschlossen sind auch alle Alpenpässe mit regulären Wintersperren.

Gut zu wissen: Sowohl für Österreich als auch für die Schweiz sind bis Monatsende noch die Jahresvignetten aus 2019 gültig. Zudem sind bestimmte grenznahe Streckenabschnitte mautfrei: Etwa der Abschnitt Kiefersfelden - Kufstein-Süd auf der Inntal-Autobahn A 12 in Tirol, die West-Autobahn A 1 von Walserberg bis Salzburg-Nord und die Rheintal-Autobahn A 14 von Hörbranz bis Hohenems.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 01. 2020
04:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ADAC Auto Club Europa Autobahnen Autofahrer Berliner Ring Bremerhaven Fernstraßen Reiseverkehr Verkehr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Dichter Verkehr

vor 6 Stunden

Ferienende sorgt für Rückreisestaus

In Süddeutschland haben die Ferien gerade erst begonnen, in vier nördlicheren Bundesländern enden sie bereits. Damit füllen sich am kommenden Wochenende die Rückreiserouten. » mehr

Stau in den Ferien

16.07.2020

Stausaison vor einem Höhepunkt

Fast ganz Deutschland ist in den Sommerferien, und wegen der Corona-Pandemie zieht es viele Urlauber zu Inlandsreisezielen. Ohne Verzögerungen geht es am Wochenende für Autofahrer kaum voran. » mehr

Stau-Wochenende

09.07.2020

Wo Sie jetzt am Wochenende im Stau stehen

Trotz Corona-Pandemie rechnen die Autoclubs mit viel Verkehr auf den Fernstraßen - auch wenn die Staus nicht die Dimensionen der Vorjahre annehmen dürften. Wo genau wird es an diesem Wochenende eng? » mehr

Stau auf der A4

25.06.2020

Wo bremsen Staus am Wochenende die Urlauber aus?

Weitere Bundesländer starten in die Ferien. In den Vorjahren ging vielerorts im Sommer manchmal gar nichts mehr voran auf den Autobahnen. Wie sieht es am kommenden Wochenende aus? » mehr

Sommerreisewelle

02.07.2020

Urlauber müssen am Wochenende wieder mit Staus rechnen

Der Ferienmonat Juli bringt regelmäßig kilometerlange Staus auf den Autobahnen mit sich. Auch in der Coronakrise füllen sich die Fernstraßen. Wie schlimm wird es und wann starten Sie möglichst staufrei? » mehr

Fahrräder auf einem Fahrzeugdach

31.07.2020

Megastaus auf Straßen weiterhin nicht erwartet

Am ersten August-Wochenende hat ganz Deutschland schulfrei. Dennoch dürften auf den Fernstraßen die großen Staus vergangener Jahre wohl ausbleiben. An einigen Stellen kann es aber Behinderungen geben. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 01. 2020
04:08 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.