Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

 

Bei Hotelbuchungen nicht von Trefferlisten blenden lassen

Im Internet finden sich schnell Unterkünfte für die Reise. Portale versuchen dann oft, Verbraucher zu einer raschen Buchung zu verleiten. Warum man sich davon nicht beeinflussen lassen sollte.



Paar am Pool
Selfie am Pool: Bei der Suche nach dem passenden Hotel im Netz sollten sich Verbraucher nicht drängen lassen.   Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn

Wer über Buchungsportale im Netz nach einer Ferienwohnung oder einem Hotel sucht, sollte sich nicht auf die vorgeschlagene Trefferliste verlassen. Warum eine Unterkunft oben angezeigt wird, lässt sich oft nicht nachvollziehen.

Das berichtet die Stiftung Warentest nach einer Untersuchung von 15 Portalen. Der Rat der Experten: Die Liste neu sortieren, etwa nach dem Preis. Und auf dieser Basis das am attraktivsten scheinende Angebot suchen.

Vergleich mit Hotelseite lohnt sich

Häufig lohnt es sich auch, direkt auf der Website eines vorgeschlagenen Hotels zu schauen. Zum Teil sind die Preise dort günstiger, wie die Experten in einem Vergleich festgestellt haben. Das betonen Verbraucherschützer immer wieder und gilt im Prinzip für alle Arten von Vergleichsportalen im Netz.

Eine weitere gern genutzte Masche: Portale gaukeln eine hohe Nachfrage vor, indem sie anzeigen, dass im gewünschten Zeitraum nur noch ganz wenige Zimmer frei sind. Das Ziel ist klar: Der Verbraucher soll schnell buchen. Doch die Warentester raten zur Besonnenheit. Und ist das Wunschhotel wirklich auf einem Portal ausgebucht, lohnt der Blick zu einem anderen Anbieter - oder ein Anruf direkt beim Hotel. Vielleicht stellt sich am Ende heraus: Es gibt noch Zimmer.

Unter dem Strich ordentliche Ergebnisse

Das Testergebnis: Kleine Tricks und Stressmacher ausgeklammert, schnitten die sechs geprüften Vergleichsportale mit Fokus auf Hotels allesamt «gut» ab. Bewertet wurden unter anderem der Buchungsprozess, die Gestaltung von Website und Suchmaske, die Filtermöglichkeiten und der Umgang mit Bewertungen. «Expedia», «Booking.com», «Hotels.com», «Hotel DE», «HRS» und «Agoda» bekamen Noten zwischen 1,9 und 2,4.

Etwas schlechter war das Gesamtergebnis bei den Portalen mit Schwerpunkt auf Ferienwohnungen. Lediglich «Airbnb» und «Fewo-direkt» (beide Note 2,4) schnitten hier «gut» ab. Miserabel war aber kein Portal: Stattdessen gab es noch sieben Mal ein «Befriedigend».

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 12. 2019
10:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bereich Hotels Expedia Fremdenverkehr Hotelreservierungen Internet Stiftung Warentest Stiftungen Verbraucherschützer Websites
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kapselhotel „area24|7“

02.03.2020

Erstes Kapselhotel soll Ableger bekommen

Ein wenig ist es so, als werde man im Raumschiff in den Schlaf gebeamt: Im Kapselhotel schläft es sich äußerst futuristisch und auf kleinstem Raum. Das Angebot soll nun ausgebaut werden - es ist nicht die einzige ungewöh... » mehr

Urlaub umbuchen

23.03.2020

Das sind die Umbuchungsregeln großer Reiseveranstalter

Im Moment verreist niemand mehr - aber viele Urlaube im Frühjahr und Sommer waren schon längst gebucht. Die großen Veranstalter zeigen den Urlaubern sich teilweise kulanter als sonst. » mehr

Flugticket

17.03.2020

Möglichst Gutscheine für abgesagte Reisen nutzen

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Krise werden zahlreiche gebuchte Reisen abgesagt. Wie sollten sich Kunden jetzt verhalten? » mehr

Am Bahnsteig den mittleren Bereich meiden

18.12.2018

Wie man ein bisschen dreist besser verreist

Dreistigkeit siegt, heißt es im Volksmund. Tatsächlich bewahrheitet sich diese Lebensweisheit auch auf Reisen. Denn wer im richtigen Moment dreist ist, reist komfortabler - und manchmal auch günstiger. » mehr

City Hall Station

10.02.2020

Verlassene U-Bahn-Stationen in New York

Unter den Straßen New Yorks erstreckt sich eines der größten U-Bahn-Netze der Welt. Einige Geisterstationen bekommen nur wenige zu sehen. » mehr

Dänemark schließt Grenze

14.03.2020

Urlauber bleiben bei Einreiseverbot nicht auf Kosten sitzen

Dänemark, Polen und Tschechien schließen wegen Corona ihre Grenzen für Ausländer. Was gilt jetzt für gebuchte Reisen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 12. 2019
10:29 Uhr



^