Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Karibikinsel Aruba verbietet bestimmte Sonnencremes

Nicht jede Sonnencreme ist gut für die Unterwasserwelt. Eine Insel in der Karibik setzt deshalb ein Verbot für bestimmte Produkte durch - und noch ein Umweltlaster soll verschwinden.



Blick auf einen Strand von Aruba
Zum Schutz der Unterwasserwelt: Die Insel Aruba verbietet ab 2020 alle Sonnenschutzmittel mit dem Wirkstoff Oxybenzon.   Foto: Jeroen Lucas/Aruba Tourism Authority/dpa-tmn

Auf Aruba dürfen Urlauber ab 2020 nicht mehr mit jeder Sonnencreme ins Wasser. Die Karibikinsel verbietet per Gesetz alle Sonnenschutzmittel mit dem Wirkstoff Oxybenzon, wie das Fremdenverkehrsamt mitteilt.

Der Grund: Die Substanz steht im Verdacht, die Korallen zu schädigen. Verbraucher können auf andere Cremes ohne Oxybenzon zurückgreifen.

Die Insel Aruba, die zur Niederlande gehört, ist nicht die erste Reiseregion, die ihre Riffe schützt. Auch auf Palau im Pazifik greift ab Januar 2020 das Verbot von schädlichen Sonnencremes. Hawaii will ab 2021 nachziehen. Neben Oxybenzon werden auch Mittel mit der Substanz Octinoxat aus dem Verkehr gezogen.

Aruba verbannt ab 2020 zudem alle Produkte aus Einwegplastik in der Gastronomie - also etwa Plastikbecher und Strohhalme und Rührstäbchen aus Kunststoff. Das Gesetz wurde den Angaben zufolge am 19. November verabschiedet. Schon 2017 hat die Insel Einwegplastiktüten verboten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 11. 2019
14:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fremdenverkehrsämter Korallen Kunststoffe und Kunststoffprodukte Urlauber Verkehr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Spitalskirche in Innsbruck

28.11.2019

Touristen bekommen freie Fahrt mit Bus und Bahn in Innsbruck

Die Alpenmetropole Innsbruck empfängt Besucher ab dem 1. Mai mit einem besonderen Angebot: Im öffentlichen Nahverkehr fahren Übernachtungsgäste dann im gesamten Stadtgebiet kostenlos mit. » mehr

Stau

15.08.2019

Achtung Rückreiseverkehr! Die Autobahnen werden voll

Das wird kein schönes Wochenende für Urlaubsreisende. In zwei Bundesländer und den Niederlanden enden die Sommerferien. Der Feiertag in Bayern und im Saarland tragen ebenfalls zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf Deut... » mehr

Stau auf der Autobahn

08.08.2019

Viele Heimreisende füllen die Autobahnen

In den nächsten Tagen gehen mancherorts die Sommerferien zu Ende. Daher dürfte der Rückreiseverkehr für zahlreiche Staus sorgen. Wann und wo es besonders voll wird. » mehr

Ganz Deustschland hat jetzt Ferien

25.07.2019

Auf den Autobahnen herrscht wieder Staustufe Rot

An diesem Wochenende erreicht der Sommerferienreiseverkehr seinen vorläufigen Höhepunkt. Bayern und Baden-Württemberg starten als letzte Bundesländer in die Ferien. Der ADAC und der ACE erwarten volle Autobahnen und viel... » mehr

Insel Kanawa

07.11.2019

Bootstour im Komodo-Nationalpark

Die indonesische Insel Komodo mit den größten Echsen der Welt sollte angeblich vorübergehend geschlossen werden. Dazu wird es wohl nicht kommen. Der Nationalpark hat ohnehin noch viel mehr zu bieten. » mehr

Abrolhos Islands

07.11.2019

Neuer Nationalpark in Westaustralien

Korallen und Seelöwen: Die Houtman Abrolhos Islands sind zum Nationalpark ernannt worden. Naturschützer sehen in ihnen einen Ort von globaler Bedeutung. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 11. 2019
14:47 Uhr



^