Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

 

A 24 und A7 werden bis Montag komplett gesperrt

Im Norden Deutschlands werden am Wochenende gleich zwei Autobahn-Abschnitte voll gesperrt. Betroffen sind die A24 zwischen Berlin und Rostock sowie die A7 bei Hamburg. Autofahrer können sich auf lange Wartezeiten einstellen.



Autobahn 24
Die A 24 soll bis zum Jahr 2022 verbreitert werden. Für die Bauarbeiten wird Freitagabend (22.00 Uhr) bis Montag (05.00 Uhr)eine Vollsperrung durchgeführt.   Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Wegen Brückenbauarbeiten in Neuruppin in Brandenburg sollten Autofahrer die Autobahn 24 in dem Bereich ab Freitag (25. Oktober) möglichst weiträumig umfahren.

Wie eine Polizeisprecherin sagte, muss die wichtigste Autobahn zwischen Berlin, Hamburg, Schwerin und Rostock von Freitagabend (22.00 Uhr) bis Montag (05.00 Uhr) komplett gesperrt werden.

Bei einer ähnlichen A 24-Sperrung vor zehn Tagen bei Fehrbellin in Nordbrandenburg hatte es in der Region auf Umleitungsstrecken riesige Staus gegeben. Autofahrer kamen bis zu fünf Stunden nicht nach Norden oder Süden durch, die Straßen in den Städten und Dörfern waren verstopft.

Beim Ausbau des nördlichen Berliner Rings und der A 24, die zwischen Berlin und dem Kreuz Wittstock zu den am stärksten befahrenen Straßen in Deutschland gehört, werden mehrere Brücken abgerissen und neu gebaut. Diesmal wird die Brücke über die A 24 an der Abfahrt Neuruppin abgerissen. Die A 24 wird nach Süden ab der Anschlussstelle Herzsprung und nach Norden ab Neuruppin-Süd gesperrt.

Bis 2022 soll die A 24 verbreitert werden. Bisher gibt es zwei Fahrspuren je Richtung. Dann soll die Standspur, die nun breiter gebaut wird, bei Bedarf als dritte Fahrspur genutzt werden.

Vollsperrung der A7

Wegen der Inbetriebnahme der zweiten Röhre des Lärmschutzdeckels in Hamburg-Schnelsen wird auch die viel befahrene Autobahn A7 am Freitagabend (22.00 Uhr) voll gesperrt. Der Abschnitt zwischen dem Dreieck Hamburg-Nordwest und Schnelsen-Nord wird bis Montagmorgen (5.00 Uhr) nicht passierbar sein, wie die Verkehrsbehörde mitteilte. Besonders am Samstag werden große Behinderungen erwartet, wenn der HSV (ab 13.00 Uhr) im nahen Volksparkstadion gegen den VfB Stuttgart spielt. Die Anfahrt aus dem Norden wird nur über die innerstädtische Umleitung und die A23 (Heide-Hamburg) möglich sein.

Der überregionale Verkehr zwischen Hannover und Flensburg soll nach Empfehlung der Verkehrsbehörde ab dem Horster Dreieck über die A1 ausweichen. Die Umleitung führt bis zum Kreuz Bargteheide und von dort über die A21 und B205 zur A7 bei Neumünster. Wer aus dem Norden kommt, sollte in Neumünster-Süd von der A7 abfahren.

Flugreisende sollten am Wochenende für die Anfahrt zum Helmut-Schmidt-Flughafen aus Richtung Süden mehr Zeit einplanen. Bereits ab Heimfeld wird die Autobahn um einen Fahrstreifen verengt, weil der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer in dem Bereich Bauwerke und Fahrbahnen prüft.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 10. 2019
12:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autobahnen Brücken Hamburger SV VfB Stuttgart
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Tempo 100 auf Autobahnen in den Niederlanden

12.03.2020

Niederlande startet Tempo 100 auf Autobahnen

Auf niederländischen Autobahnen soll es künftig gemächlicher zugehen als bisher. Der Umwelt zuliebe. Die Gründe für Tempo 100 sind handfest und durchaus besorgniserregend. Verstöße können teuer werden. » mehr

Fahrzeuge fahren auf der Autobahn 4 bei Dresden

05.03.2020

Nur moderater Verkehr auf den Autobahnen

Nach einigen doch sehr turbulenten Wochen dürfte der Verkehr auf den Fernstraßen am kommenden Wochenende vergleichsweise ruhig verlaufen. Doch es gibt auch Ausnahmen. » mehr

Stau

27.02.2020

Auf den Autobahnen im Süden droht Stau

Nicht nur für die Bayern sind die Ferien vorbei, auch viele schneebegeisterte Niederländer machen sich am Wochenende auf den Rückweg aus den Alpen. Wo es eng werden könnte. » mehr

Stau auf der A 8

20.02.2020

Auf welchen Autobahnen Sie mit Stillstand rechnen müssen

Nach einigen moderaten Wochenenden könnte es zum Start in die Faschingswoche so richtig dicke kommen. Die Experten der Verkehrsclubs sagen ein hohes Staurisiko voraus - wo läuft's flüssig? » mehr

Stau auf der Autobahn

06.02.2020

Wintersportler sorgen für viel Verkehr

Beginnende oder endende Winterferien bringen am Wochenende viele Reisende auf die Fernstraßen. Besonders die typischen Routen von und zu den Wintersportgebieten füllen sich - wo wird es am schlimmsten? » mehr

Verkehr in Bayern

23.01.2020

Kaum Staus auf den Fernstraßen

Auch am kommenden Wochenende dürften sich zahlreiche Wintersportler mit Ski und Schlitten zu den Alpen oder den Mittelgebirgen aufmachen. Experten erwarten nur ein mittelmäßiges Staurisiko. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 10. 2019
12:19 Uhr



^