Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Park Sanssouci teilweise gesperrt

Wer derzeit Potsdam besucht, muss mit Einschränkungen im Park Sanssouci rechnen. Die Touristen-Attraktion ist teilweise gesperrt. Die Ursache dafür ist das trockene Wetter der letzten Jahre.



Park Sanssouci
Der «Park Sanssouci» ist im Bereich des Ruinenbergs auf unbestimmte Zeit gesperrt.   Foto: Jens Kalaene/zb/dpa

Wegen fallender Äste ist der Park Sanssouci im Bereich des Ruinenbergs gesperrt. Die Trockenheit der vergangenen Jahre habe Bäumen im Park irreparable Schäden zugefügt, teilte ein Sprecher der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg mit.

Um Besucher zu schützen, sei die Sperrung auf unbegrenzte Zeit verhängt worden. Besonders die Parkbereiche in den Höhenlagen seien betroffen.

«Insgesamt 750 Bäume sind im Park Sanssouci abgestorben und müssen jetzt in den Herbst- und Wintermonaten entfernt werden. Dabei prüfen wir bei jedem Baum, ob die Entfernung aus Naturschutzgründen möglich ist. Viele Bäume bieten beispielsweise eine Heimat für Insekten», sagte der Sprecher weiter.

Zweimal jährlich werden alle Bäume im Park geprüft. Wenn notwendig wird dabei das Totholz entfernt oder gleich der ganze Baum gefällt und ein neuer eingepflanzt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 10. 2019
05:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bäume Touristenattraktionen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Legoland

06.06.2019

Größtes Legoland der Welt entsteht nahe New York City

Im Frühjahr 2020 soll in den USA das künftig größte Legoland eröffnen. Die Besucher erwarten 50 Fahrgeschäfte, Shows und Attraktionen. Nicht sonderlich weit entfernt liegt eine lebhafte Metropole. » mehr

Amsterdams Rotlichtviertel

22.03.2019

Amsterdam verbietet Führungen durchs Rotlicht-Viertel

Das Rotlichtviertel gehört in Amsterdam zu den größten Touristenattraktionen. Der regelmäßige Ansturm bringt aber auch Probleme mit sich. Die Stadt reagiert nun und verbietet Führungen - zunächst ab einer bestimmten Uhrz... » mehr

Das Restaurant «Under»

22.03.2019

Unterwasser-Restaurant in Norwegen eröffnet

Diese Aussicht ist etwas ganz Besonderes: an der norwegischen Küste können Touristen und Einheimische ihre Speisen nun am Meeresboden genießen. Möglich wird dies durch das erste Unterwasser-Restaurant im Meer in Europa. » mehr

Insel Mainau

22.03.2019

Tourismusziele im Südwesten öffnen wieder ihre Türen

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen - pünktlich zum Frühlingsanfang öffnen im Südwesten Deutschlands wieder zahlreiche Tourismusziele ihre Türen - doch was steht auf dem Programm? » mehr

Buddha am Mount Namsan

21.02.2019

Teeplantagen und Teletubbie-Gräber im südlichen Südkorea

Schillernd bunte Markthallen und sattgrüne Teeplantagen, lautstarke Popmusik und leise Töne zwischen alten Gemäuern, Straßen voller Gedränge und Einsamkeit auf bergigen Pfaden: Ein Besuch im Süden Südkoreas ist eine Hera... » mehr

Lenin-Mausoleum

19.02.2019

Lenin-Mausoleum in Moskau bis Mitte April geschlossen

Das Lenin-Mausoleum zieht viele Touristen an. Bis Mitte April können sie den Leichnam des Revolutionsführers jedoch nicht bestaunen. In der Einrichtung müssen derzeit zwei Anlagen überprüft werden. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 10. 2019
05:43 Uhr



^