Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Zahlreiche Brände in Griechenland ausgebrochen

In Griechenland wüteten am Wochenende gleich an mehreren Orten verheerende Brände. Besonders betroffen war die Ferieninsel Samos, wo Urlauber zeitweise ihre Unterkünfte verlassen mussten. Welche Auswirkungen Rauch und Flammen noch hatten.



Brände in Griechenland
Ein Waldbrand war in der Nähe der Stadt Pythagorio auf der Insel Samos ausgebrochen. Die Behörden hatten vorübergehend zwei Hotels evakuiert und die Gäste in einer Sporthalle untergebracht.   Foto: Michael Svarnias/AP

Bei anhaltender Hitze und starken Winden sind in Griechenland am Wochenende Dutzende Brände ausgebrochen. Auf der Touristeninsel Samos wurden am Samstagabend (24. August) fünf Hotels wegen starken Rauchs vorübergehend evakuiert.

Die Feuerwehr kämpfte gegen die Flammen auch auf der Halbinsel Peloponnes, der Insel Korfu und in Mittelgriechenland. Rund 1000 Touristen der evakuierten Hotels aus der Umgebung der beliebten Samos-Ferienortschaft Pythagorio wurden für mehrere Stunden in einer Sporthalle untergebracht. Zudem holte die Küstenwache Dutzende Menschen mit Booten von Stränden ab. Sie waren dort wegen des dichten Rauchs abgeschnitten.

«Inzwischen sind alle Urlauber wieder zurück in ihren Unterkünften», sagte der Bürgermeister der Insel, Christodoulos Sevastakis, am Sonntag dem griechischen Nachrichtensender Skai. Insgesamt waren am Samstag 56 Brände im ganzen Land ausgebrochen, teilte der Zivilschutz am Sonntag mit. Die Brandgefahr bleibe groß.

Der griechische Zivilschutz hatte für das Wochenende die zweithöchste Alarmstufe für Waldbrände ausgerufen. Bei einer Brandkatastrophe waren im Juli vergangenen Jahres nahe Athen mehr als 100 Menschen ums Leben gekommen. In vielen Fällen entflammen die Brände wegen falschen Verhaltens: etwa durch eine weggeworfene Zigarette, Grillen im Freien oder das im Sommer verbotene Verbrennen von Gartenabfällen. Letzteres war auch im vergangenen Jahr Ursache für den verheerenden Brand.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 08. 2019
11:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brände Debakel Evakuierungen Feuerwehren Küstenwache Zivilschutz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Schweres Unwetter in Nordgriechenland

11.07.2019

Unwetter am Urlaubsort: Was Reisende wissen sollten

Zerstörte Bars, verwüstete Strände, verletzte und getötete Touristen: In Urlaubsregionen in Südeuropa haben schwere Unwetter gewütet. Was müssen Urlauber in solch einem Fall beachten? Und wie stellen sie sicher, das sie ... » mehr

Waldbrand auf Gran Canaria

21.08.2019

Waldbrand auf Gran Canaria bald gelöscht

Fast vier Tage nach Ausbruch des Feuers haben die Einsatzkräfte den Waldbrand auf Gran Canaria weitgehend unter Kontrolle. Tausende Menschen können in ihre Häuser zurückkehren. Doch die Gefahr ist noch nicht gebannt. » mehr

Waldbrand auf Gran Canaria

20.08.2019

Waldbrand auf Gran Canaria wird schwächer

Gute Nachrichten aus Gran Canaria: Der Waldbrand geht zurück. Urlauber sollten sich aber weiterhin von den betroffenen Gebieten südwestlich der Hauptstadt Las Palmas fernhalten. » mehr

Waldbrand auf Gran Canaria

13.08.2019

Waldbrand auf Gran Canaria noch nicht unter Kontrolle

Auf der Urlaubsinsel Gran Canaria wütet seit wenigen Tagen ein Waldbrand. Noch konnten die Flammen nicht unter Kontrolle gebracht werden. In welchen Ortschaften die Gefahr am größten ist. » mehr

Themenbereich Skandinavien

23.07.2019

Europa-Park: Erste Gebäude nach Großbrand wieder aufgebaut

Ein Großfeuer hat im vergangenen Jahr Teile von Deutschlands größtem Freizeitpark zerstört. Die ersten Gebäude sind neu aufgebaut und nun eröffnet worden. Ein besonderes Augenmerk gilt nun der Sicherheit. » mehr

Strand in Barcelona evakuiert

26.08.2019

Strand in Barcelona evakuiert

Der Stadtstrand Playa de Sant Sebastià in Barcelona wurde evakuiert und bleibt vorübergehend gesperrt. Grund ist die Bergung einer Bombe. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 08. 2019
11:02 Uhr



^