Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

 

Tui Tours ist Tuis neue Marke für Rundreisen in der Ferne

Bei sommerlicher Hitze blickt Tui Deutschland bereits auf den nächsten Winter voraus. Günstiger wird ein Urlaub auf den Kanaren, in der Türkei dafür teurer. Mit Tui Tours gibt es eine neue Marke. Und Online-Buchungen sollen komfortabler werden.



La Palma
Auf La Palma eröffnet zur Wintersaison ein neues Hotel der Tui-Marke Sensimar.   Foto: TUI Deutschland » zu den Bildern

Besondere Urlaubserlebnisse und Begegnungen mit Einheimischen: Das will Tui in der Wintersaison mit der neuen Rundreise-Marke Tui Tours bieten. Zunächst stehen mehr als 100 Busreisen in 33 Ländern im Programm, wie der Reiseveranstalter in Hannover mitteilte.

Es gehe auf den Reisen darum, Land und Leute intensiv kennenzulernen. Dafür sollen speziell geschulte Reiseleiter sorgen. Die Rundreisen fänden ab zwei Kunden garantiert statt.

Der Schwerpunkt des Angebots liegt bei den Fernzielen zunächst etwa auf Mexiko, Kenia sowie Thailand und in Europa etwa auf Spanien und Island. Mittelfristig solle es Tui Tours in 49 Ländern geben und das Angebot auf Mietwagen- und Privatrundreisen ausgebaut werden.

Tui hat mit Tui Wolters bereits eine Rundreisen-Marke, die schwerpunktmäßig Trips nach Nordeuropa im Programm hat. Andere bekannte Anbieter sind etwa Marco Polo Reisen oder Studiosus.

Mehr Flüge nach Ägypten

Im kommenden Winter fliegt Tuifly häufiger nach Ägypten - nach Hurghada soll es 35 Prozent mehr Flüge geben, nach Marsa Alam 22 Prozent. Neue Hotels gibt es unter anderem auf Gran Canaria und La Palma, dort eröffnen zwei neue Häuser der Tui-Marke Sensimar. Auf Gran Canaria kommt etwa ein Best Family Hotel dazu.

Preislich soll Urlaub auf den Kanaren im Winter 2019/20 im Durchschnitt zwei Prozent günstiger werden. Das gilt auch für Reisen nach Kuba. Für Fernreiseziele wie Thailand, Mauritius und Malediven geht Tui von stabilen Preisen aus, ebenso für Mallorca. Die Türkei hingegen wird im Schnitt um drei Prozent teurer.

Buchungsplattform wird ausgebaut

Außerdem kündigte der Touristikkonzern den Ausbau seiner Buchungsplattform Tui.com an. Unter anderem soll das Flugportal Tuifly.com in den nächsten Wochen integriert werden, erklärte Hubert Kluske, Vertriebsgeschäftsführer von Tui Deutschland. Demnach könnten dann alle Tuifly-Flüge über Tui.com gebucht werden. Auch das Mietwagen- und Wohnmobilangebot Tui Cars und Tui Camper soll zukünftig über die Plattform verfügbar sein.

Das auf dem Onlineportal verfügbare Hotelangebot werde ausgebaut und außerdem durch mehr als 300.000 Ferienunterkünfte ergänzt. Rundreise-Angebote von Tui Tours und Tui Wolters seien auch buchbar. Wer dennoch beraten werden möchte, könne über die Plattform nicht nur Reisebüros in der Nähe finden, sondern demnächst direkt online Termine dort vereinbaren. Tui.com soll ein zentraler Marktplatz fürs Reisen sein, erklärte Kluske. Denn immer mehr Urlauber buchten online.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 06. 2019
14:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bereich Hotels Kuba-Reisen Marco Polo Reisebüros Reiseleiter Reiseveranstalter Touristikkonzerne Urlauber
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Tui

18.03.2020

Tui holt Tausende Urlauber zurück

Vor kurzem hatte der Tourismuskonzern Tui die Aussetzung des Betriebs bekannt gegeben, nun will er seine Kunden zurück nach Deutschland holen. Dafür stellt er einige Sonderflüge bereit. » mehr

Frau mit Tablet

24.10.2019

Tui: Ruf der Pauschalreise hat nicht gelitten

Die Thomas-Cook-Pleite war ein Schock. Urlauber fragen sich: Wie sicher ist die Pauschalreise? Und was passiert mit den Hotels des Veranstalters? Darüber spricht der Tui-Deutschland-Chef im Interview. » mehr

Reisende

20.03.2020

Was Urlauber jetzt wissen müssen

Das gab es so noch nie: Die Reisetätigkeit kommt komplett zum Erliegen. Die Reisewarnung der Bundesregierung gilt nun bis Ende April. Was Urlauber jetzt wissen müssen. » mehr

Öger Tours

15.01.2020

Öger Tours und Bucher Reisen gehen wieder an den Start

Mit der Insolvenz von Thomas Cook war auch das Schicksal von Öger Tours und Bucher Reisen zeitweise unklar. Nun wagen die beiden Töchter des niedergegangenen Tourismuskonzerns einen Neuanfang. » mehr

Reisekataloge

16.03.2020

Was wird jetzt aus meinem Osterurlaub?

Die Osterferien kommen näher, doch die Zuspitzung der Coronakrise lässt Urlaub in weite Ferne rücken. Wer Reisepläne für die Feiertage hat, für den sind die Aussichten schlecht. » mehr

Chiara L. und Kevin H.

26.09.2019

Hotels machen Touristen nach Cook-Pleite Druck

Die Thomas-Cook-Pleite hat Hunderte Urlauber kalt erwischt. Über Nacht wurde der Flugverkehr eingestellt, viele strandeten an Airports. Nun erleben auch in den Hotels viele Touristen einen Alptraum. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 06. 2019
14:52 Uhr



^