Lade Login-Box.
Corona Newsletter Gemeinsam handeln
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

 

Richtig verhalten bei Gewitter

Plötzlich wird man unterwegs in der Natur von einem Gewitter überrascht. Wie verhält man sich, um das unbeschadet zu überstehen?



Blitze
Blitze erhellen den Himmel über dem ostbrandenburgischen Petersdorf (Oder-Spree).   Foto: Patrick Pleul/Illustration

Wer bei einer Fahrradtour oder einer Wanderung von einem Gewitter überrascht wird und keine Möglichkeit hat, sicher unterzuschlupfen, sollte eine Mulde oder Senke suchen.

«Denn der Blitz schlägt immer in das höchste Ziel einer Umgebung ein», erklärt Andreas Friedrich, Sprecher des Deutschen Wetterdienstes .

Die Senke darf nicht feucht sein

«Wichtig ist auch, dass es in der Senke nicht feucht ist - steht hier Wasser oder der Boden ist sehr nass, kann sich Spannung im Boden sehr gut übertragen», erklärt Friedrich. «Und: Feuchtigkeit zieht den Blitz in gewisser Weise auch an.»

In die Hocke gehen

In der Senke macht man sich dann ebenfalls so klein wie möglich. Man geht also in die Hocke, stellt die Füße eng zusammen und verschränkt die Hände um die Knie. «So bietet man dem Blitz nur eine geringe Angriffsfläche», erläutert Friedrich. «Wichtig ist hier, dass die Füße zusammen sind, damit man eine geringe Schrittspannung hat.» Hat man die Füße weiter auseinander, könnten Gesundheitsprobleme auftreten - etwa Herzprobleme.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 06. 2019
12:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutscher Wetterdienst Herzprobleme Natur Probleme im Bereich Gesundheit Wetterdienste
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Segelkreuzfahrt in der Ägäis

07.04.2020

Auf Segelkreuzfahrt: Odyssee in der Ägäis

Die Haare im Wind, salzige Luft in der Nase, immer nah am Wasser: Eine Segelkreuzfahrt durch die Inselwelt der Kykladen ist ein großartiges Erlebnis. Doch wenn der Meltemi in Sturmstärke bläst, wird jeder Passagier auf d... » mehr

Soledad Lagos

01.04.2020

Barock und Bio im Bliesgau

Im saarländischen Bliesgau sollen Mensch und Natur in Einklang leben. Floßbauer, Ölmüller, Käsemacher und ein Sternekoch locken in das kleine Biosphärenreservat an der französischen Grenze. » mehr

Mount Galiano

30.01.2020

Von Vancouver auf die Southern Gulf Islands

Von zwei Terminals in Vancouver fahren jede Menge Fähren zu den Inseln vor der Metropole. Besucher finden dort Ursprünglichkeit und gelassene Bewohner - und sehen mit etwas Glück auch Killerwale. » mehr

Kältewelle in den USA

01.02.2019

Klirrender Frost in den USA hält an

Die Nacht der Rekordkälte dürfte vorüber sein, klirrender Frost herrscht weiter. Im Norden und Mittleren Westen der USA zeigt das Thermometer weiterhin deutliche Minusgrade. «Lebensgefährlich», sagt der Wetterdienst. » mehr

Dinosaurierskelett Tristan Otto

27.01.2020

Ein Dino verabschiedet sich vom Berliner Naturkundemuseum

Berlin verliert eine seiner Attraktionen: Das Skelett von Dino Tristan Otto verlässt das Naturkundemuseum. Doch Interessierte dürfen auf seine Rückkehr hoffen. » mehr

Manfred Gille

04.11.2019

Was vom Todesstreifen im Harz übrig geblieben ist

Manfred Gille ist jahrelang an der innerdeutschen Grenze Streife gelaufen. Heute führt er ehrenamtlich vor allem junge Besucher über den ehemaligen Todesstreifen im Oberharz. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 06. 2019
12:34 Uhr



^