Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Neue Online-Übersicht zu verbotenen Urlaubssouvenirs

Wer von einer Urlaubsreise zurückkehrt, bringt als Erinnerungsstück oder Geschenk gern Souvenirs mit. So manches kann allerdings für Ärger sorgen. Eine Liste des Zolls und Bundesamtes für Naturschutz soll aufklären:



Beschlagnahmter Elefantenfuß
Ein vom Zoll beschlagnahmter Elefantenfuß liegt am Flughafen Nürnberg im Rahmen einer Präsentation vom Zoll und Bundesamt für Naturschutz (BfN) zu unerlaubten Urlaubssouvenirs auf einem Tisch.   Foto: Daniel Karmann

Eine neue Online-Übersicht zeigt Urlaubern, bei welchen Souvenirs ihnen Ärger droht. Zu finden ist das Angebot von Zoll und Bundesamt für Naturschutz (BfN) unter www.artenschutz-online.de.

«Reisende erfreuen sich an der Artenvielfalt ferner Länder, doch viele Tiere und Pflanzen stehen unter Schutz», betonte BfN-Präsidentin Beate Jessel bei der Vorstellung am Mittwoch in Nürnberg. Wer Souvenirs nach Deutschland mitbringen will, sollte sich deshalb genau über die Artenschutzbestimmungen informieren.

Im vergangenen Jahr wurden vom Zoll bundesweit mehr als 1300 Beschlagnahmeverfahren wegen geschützter Tiere und Pflanzen oder deren Bestandteile durchgeführt. Oft würden Reisenden Handtaschen aus Schlangenleder, Korallen sowie ausgestopfte oder in Alkohol eingelegte Tiere und exotische Pflanzen als Souvenirs angeboten.

Die meisten Verstöße wurden an den großen internationalen Flughäfen festgestellt, aber auch per Post werden immer wieder artengeschützte Exemplare wie etwa geschützte Schmetterlinge beschlagnahmt. Wer gegen die Artenschutzbestimmungen verstößt, muss mit Bußgeld oder sogar einem Strafverfahren rechnen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 04. 2019
13:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Artenschutz Bundesamt für Naturschutz Bundesämter (Deutschland) Naturschutz Reisende Souvenirs Tiere und Tierwelt Urlauber Urlaubsreisen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Verstöße gegen den Artenschutz

06.05.2019

Viele Souvenirs verstoßen gegen Artenschutzbestimmungen

Der Zoll beschlagnahmt jedes Jahr massenhaft Mitbringsel, die gegen Artenschutzbestimmungen verstoßen. Die Unwissenheit der Urlauber oder eine falsche Auskunft des Verkäufers schützen nicht vor Strafe. Wo Urlauber sich v... » mehr

Buschbrände in Australien

03.01.2020

Australien: Pauschalreise nicht vorschnell absagen

Die verheerenden Brände in Australien schrecken Urlauber ab. Wer aber erst in einigen Monate eine Reise geplant hat, sollte jetzt nicht überreagieren. Diese Rechte haben Pauschalurlauber. » mehr

Strand auf Mallorca

11.12.2019

Kunden mit Pauschalreise meist zufrieden

Vertrauen die Urlauber nach der Pleite von Thomas Cook noch der Pauschalreise? Eine neue Umfrage gibt Antworten. » mehr

Pärchen beim Buchen einer Reise

14.01.2020

Frühbucher-Angebote haben auch Nachteile

Urlaub zum Schnäppchen-Preis: Frühbucher-Angebote locken mit satten Rabatten. Doch dafür legen sich Reisende langfristig fest - das ist nicht immer von Vorteil. » mehr

Buschbrände in Australien

09.01.2020

Neue Info-Webseite für Australien-Urlauber

Australien brennt - doch nicht überall. Eine neue Webseite liefert Urlaubern eine Übersicht, wo genau die Brände toben. » mehr

Thomas Cook Pleite

31.12.2019

Wie sicher ist die Pauschalreise?

Die Thomas-Cook-Pleite war ein Schlag ins Gesicht vieler Urlauber: Die Reise abgesagt, das Geld erstmal weg. Dabei galten Pauschalreisen stets als sicher. Stimmt das noch zum Start ins Reisejahr 2020? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 04. 2019
13:33 Uhr



^