Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

So ausgefallen is(s)t Österreich

In der Luft schwebend essen und den Ausblick auf die Berge genießen: So ausgefallen kann Österreich sein. In den Alpen werden Frühstück und Dinner in fahrenden Gondeln serviert. Nur schwindelfrei sollte man sein.



Alpiner Sommertraum
Auch am Patscherkofel bei Innsbruck gibt es Genuss in der Gondel. An drei Tagen in der Woche kann man Frühstück buchen, und jeweils donnerstags ein Fünf-Gänge-Dinner. Foto: Patscherkofelbahn   Foto: dpa » zu den Bildern

Draußen ziehen die Berge am Fenster vorbei. Die Sonne scheint. Und man sitzt drinnen eingekuschelt und schlemmt gemütlich - in einer fahrenden Gondel. Den Genuss mit Ausblick bieten mehrere Alpenorte in Österreich an.

Zum Beispiel die Tiroler Gemeinde Fiss. Beim Mittagsmenü drehen Besucher vier Runden mit der Schönjochbahn.

Bis zu vier Leute passen an den Tisch der Achtergondel. Wer friert, bekommt eine Wärmedecke. Alles läuft entspannt ab. Die Gondel fährt sanft hoch und runter. An jeder Bergstation wird ein neuer Gang serviert. Dann zuckelt die Gondel los. Erst ins Tal, dann wieder hinauf.

Durst? Neue Getränke können Gäste auf dem Rückweg an der Mittelstation bestellen. Dort wird auch das Geschirr abgeräumt. Die Wünsche gehen telefonisch nach oben auf den Berg. Kommt die Gondel dort an, stehen Wein, Bier oder Wasser bereit, sagt Martin Pregenzer von den Fisser Bergbahnen.

Entspanntes Sommervergnügen

Der Gondelgenuss in Fiss ist ein Sommervergnügen, genau wie in Kitzbühel und Alpbach . Möglich ist das jeweils von Juni bis in den Herbst hinein.

In Kitzbühel werden bis zu sieben Gondeln in der Panoramabahn für ein Frühstück eingedeckt. Neben Kaffee und Tee gibt es auch Prosecco. Damit nichts danebengeht, fährt die Seilbahn extra langsam.

Ein Gondelfrühstück ist auch an der Wiedersbergerhornbahn in Alpbach möglich. Danach können Urlauber gut gestärkt zu einem Ausflug starten. «Die meisten steigen an der Bergstation aus und machen eine schöne Wanderung», sagt Evi Schenk von den Alpbacher Bergbahnen.

Weinprobe in luftiger Höhe

Und was ist mit dem Rest des Jahres? Im Winter und Frühjahr werden eigentlich alle Gondeln für Skifahrer und Snowboarder gebraucht. Doch es gibt Ausnahmen. Ein Dinner in der Abenddämmerung können Gäste einmal im Winter in Dorfgastein erleben. In mehr als 100 Gondeln der Gipfelbahn Fulseck kommt ein Vier-Gänge-Menü auf die kleinen Tische. Gute zwei Stunden schwebt man über dem Gasteiner Tal und lässt es sich schmecken.

Fast 20 Winzer besetzen an einem Tag im April verschiedene Gondeln des Auenfeldjets am Arlberg. Sie laden zu einer Weinprobe in luftiger Höhe ein. Mehrere Stunden probieren Teilnehmer die Tropfen aus Österreich, während sie zwischen Lech-Zürs und Warth-Schröcken hin und her fahren.

Eins sollte man wissen: Wer spontan in luftiger Höhe essen möchte, muss Glück haben. Denn die Gondeln sind oft ausgebucht. Besser ist es, zu reservieren.

Service:

Gondelfrühstück Kitzbühel: Juni bis Oktober

Bergfrühstück Alpbach: Juni bis Anfang November Genussgondel

Serfaus-Fiss-Ladis: Mitte Juni bis Ende Oktober

Gondeldinner Dorfgastein: Datum für 2020 noch nicht bekannt; unter Vorbehalt Anmeldungen möglich

Weingondeln am Arlberg: 12. April 2019; maximal rund 250 Teilnehmer; Datum für 2020 noch nicht bekannt

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 04. 2019
10:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bergbahnen Berge Frühstück Gondeln Sommervergnügen Weinproben
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Hübsche Aussicht

04.02.2020

Der lange Weg zur größten Skischaukel

In Zell am See und Kaprun rüsten die Bergbahnen massiv auf. In zwei Wintern soll eine Seilbahn die letzte Lücke zum großen Nachbarn Saalbach schließen. Das Ergebnis ist gigantomanisch. » mehr

Schneekanone in Kühtai

17.01.2020

Der Trend geht zum Mega-Skigebiet

Immer größer, immer komfortabler: Im Kampf um deutsche und niederländische Urlauber fusionieren Österreichs Skigebiete wie andernorts Konzerne. Die Seilbahnbetreiber investieren Milliarden. Ein Hindernis: die einheimisch... » mehr

Friedliche Ruhe

17.12.2019

Wie sich das Gasteinertal neu erfindet

Bad Gastein mit seinen prächtigen Belle-Époque-Hotels hat die besten Zeiten hinter sich. Doch jetzt tut sich etwas. Und auch in Bad Hofgastein wurde investiert - mithilfe von Crowdfunding. » mehr

Hotel in Gitarrenform

04.12.2019

Ausseer Fasching und ein Hotel in Gitarrenform

Ein Hotel wie eine Gitarre, ein spezieller Öko-Skilift und traditionelle Fasching in der Steiermark: Neue Reisetipps für die Wintersaison. » mehr

Lech-Zürs

04.11.2019

Wie Skigebiete um ihre Gäste buhlen

Neue Pisten zu erschließen, wird in den Alpen zunehmend schwierig. Stattdessen setzen die Gebiete auf mehr Komfort und Zusammenschlüsse. Aber Größe ist nicht alles. Und: Der Sommer holt auf. Wie das? » mehr

George Gotsiridze

29.10.2019

Urlaub im georgischen Skigebiet Gudauri

Gudauri ist das größte Skigebiet Georgiens - und seit einem Liftunfall weltweit bekannt. Dem Skiboom im Kaukasus hat aber weder das virale Video davon noch der Konflikt mit Russland geschadet. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 04. 2019
10:54 Uhr



^