Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Paris und Lille verhängen Fahrverbote

Wer heute mit dem Auto nach Paris oder Lille hineinfahren möchte, sollte sichergehen, dass er die richtige Schadstoff-Plakette hat. Denn wegen zu hoher Feinstaubwerte dürfen keine emissionsstarken Fahrzeuge in die Städte.



Dicke Luft in Paris
Wegen zu hoher Feinstaubwerte dürfen besonders umweltschädliche Fahrzeuge heute nicht in Paris fahren.   Foto: Yoan Valat/EPA/Archiv

Im Kampf gegen schlechte Luft in Paris hat die Polizei Fahrverbote für besonders umweltschädliche Fahrzeuge am Mittwoch (27. Februar) verhängt.

Autos mit Schadstoff-Plaketten von 4 oder 5 und ohne Klassifizierung dürfen dann ab 5.30 Uhr morgens nicht mehr innerhalb der Innenstadt und in den Vororten fahren, wie die Pariser Polizeipräfektur mitteilte.

Das Fahrverbot betreffe die Innenseite der zweiten Ringautobahn, der Autoroute 86, welche die französische Hauptstadt umschließt. Ein ähnliches Fahrverbot solle Mittwoch auch erstmals in Lille gelten, berichtete die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Behörden.

In Paris sind Schadstoff-Plaketten für Autos Pflicht. Die Vignetten mit Farben von violett bis grau sind nach Verschmutzungs-Niveau gestaffelt. Maßgeblich sind dabei Euro-Normen. Dieselautos mit Erstzulassung vor 2001 und Benziner mit Baujahr vor 1997 dürfen in der Woche tagsüber sowieso nicht mehr überall fahren. Ab Mitte des Jahres werden die Regeln noch mal strenger. Bis 2030 will die Hauptstadt komplett frei sein von Autos mit Verbrennungsmotoren sein.

«Gute Nachrichten für alle Pariser und Franzosen, die in der vergangenen Woche Opfer von Schadstoff-Rekordwerten wurden», schrieb die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo auf Twitter. Weitere Maßnahmen am Mittwoch sind etwa Geschwindigkeitsbegrenzungen und die Aussetzung von Ausnahmeregelungen für die Verbrennung von «grünen Abfällen» im Freien.

Lange Zeit galt in Paris bei starkem Smog ein Rotationssystem, bei dem tageweise Autos mit geraden oder ungeraden Nummern auf den Kennzeichen vom Verkehr ausgeschlossen wurden. Seit einiger Zeit orientieren sich die Fahrverbote an den Vignetten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 02. 2019
10:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anne Hidalgo Auto Autorouten Fahrverbote Fahrzeuge und Verkehrsmittel Hauptstädte von Staaten und Teilregionen Polizei Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Waldbrand auf Gran Canaria

13.08.2019

Waldbrand auf Gran Canaria noch nicht unter Kontrolle

Auf der Urlaubsinsel Gran Canaria wütet seit wenigen Tagen ein Waldbrand. Noch konnten die Flammen nicht unter Kontrolle gebracht werden. In welchen Ortschaften die Gefahr am größten ist. » mehr

Champs-Élysées in Paris

14.11.2018

Paris verbietet 2019 ältere Diesel in der Stadt

Schon seit einiger Zeit gibt es in Paris strenge Abgasregelungen. Reisende müssen sich nun darauf einstellen, dass ab Mitte 2019 im Großraum Paris keine alten Diesel mehr fahren dürfen. » mehr

Ein Autofahrer raucht eine Zigarette

15.10.2019

Regeln für rauchende Urlauber in Europa

Ein Roadtrip mit Kippe im Mundwinkel: Das ist in vielen Ländern Europas verboten, wenn Kinder oder Schwangere dabei sind. Und die genüssliche Zigarette im Café ist häufig verboten. » mehr

Müllcontainer im  Parc du Champs du Mars

08.06.2018

Ist Paris dreckiger als Tokio?

Paris rühmt sich gerne als Modehauptstadt und Touristenhochburg. Doch es gibt auch Schattenseiten. Nun ist eine neue Debatte um die Sauberkeit der Millionenmetropole entbrannt. » mehr

Umweltmaut in London

09.04.2019

London wird für viele Autofahrer teurer

Auch in der Weltstadt London treibt die Luftverschmutzung Bürger und Politik um. Die Metropole setzt nicht auf Fahrverbote - sondern auf den Geldbeutel der Pkw-Besitzer. Die neuen City-Maut trifft auch Touristen. » mehr

Yellowstone-Nationalpark

23.07.2019

Ansturm auf wilde Tiere und Geysire im Yellowstone

Im Yellowstone-Nationalpark können Besucher gewaltige Geysire, Grizzlybären und Bisonherden sehen. Aber auch Tausende andere Urlauber. Wer hier für sich sein möchte, muss früh aufstehen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 02. 2019
10:03 Uhr



^