Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Lenin-Mausoleum in Moskau bis Mitte April geschlossen

Das Lenin-Mausoleum zieht viele Touristen an. Bis Mitte April können sie den Leichnam des Revolutionsführers jedoch nicht bestaunen. In der Einrichtung müssen derzeit zwei Anlagen überprüft werden.



Lenin-Mausoleum
Das Lenin-Mausoleum in Moskau bleibt bis 16. April wegen Erhaltungsarbeiten geschlossen.   Foto: Jens Kalaene

Das bei Touristen beliebte Lenin-Mausoleum in Moskau mit dem Leichnam des Revolutionsführers bleibt bis 16. April wegen Erhaltungsarbeiten geschlossen. Überprüft werden müssten in den kommenden zwei Monaten auch die Temperatur- und Lichtanlagen im Mausoleum, wie die Agentur Tass meldete.

Um den mumifizierten Körper des 1924 gestorbenen Kommunisten Wladimir Iljitsch Lenin kümmert sich demnach das Russische Forschungsinstitut für medizinische- und aromahaltige Pflanzen. Erhalten wird der Körper mit einer von Wissenschaftlern entwickelten Einbalsamierungsmethode.

Die nicht unumstrittene Touristenattraktion am Roten Platz ist sonst von 10.00 bis 13.00 Uhr geöffnet - außer montags und freitags. Die russisch-orthodoxe Kirche fordert seit Jahren eine Beisetzung Lenins. Viele Russen stören sich zudem an den hohen Kosten der Erhaltung des Leichnams. Die Kommunisten sind gegen eine Schließung des Mausoleums.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 02. 2019
05:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Leichen Russisch-Orthodoxe Kirche Touristen Touristenattraktionen Wladimir I. Lenin
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Proteste in Frankreich

07.12.2018

Touristen in Frankreich sollten Demonstrationen meiden

Frankreich-Urlauber müssen sich am Wochenende auf weitere «Gelbwesten»-Proteste einstellen. Vor allem in Paris ist besondere Vorsicht geboten. Aus Sicherheitsgründen bleiben Touristenattraktionen geschlossen. » mehr

Eiffelturm

02.08.2018

Eiffelturm weiter geschlossen

Er ist die Hauptattraktion von Paris: der Eiffelturm. Doch Besucher der französischen Metropole haben zu dem berühmten Bauwerk derzeit keinen Zugang. Wegen eines Streik bleibt es vorerst geschlossen. » mehr

Menschen, Wasser und Stadion

08.05.2018

In den russischen WM-Spielstädten gibt es viel zu entdecken

Das große Russland hat die Fußball-WM weit über das Land verteilt. In elf Austragungsorten können Besucher Besonderes erleben - von Hochkultur bis zum Strandleben. » mehr

Glockenturm

08.05.2018

Moskau erleben zwischen Kreml und Wolkenkratzern

Moskau ist stolzer Gastgeber und Hauptspielort der Fußball-WM 2018. Russlands Hauptstadt hat sich für das große Event herausgeputzt. Doch so riesig die Metropole ist - Reisende können sie sich auch zu Fuß oder mit dem Fa... » mehr

Popmusik-Ausstellung

17.08.2017

Neue Ausstellungen: Von Popmusik bis Mauer-Installation

Kunstliebhaber können aus dem Vollen schöpfen. Denn die Museen in Deutschland haben ein breites Programm zu bieten. Das reicht von 100 Jahre Popmusik über die Revolution von 1917 und moderne Kunst von 1900 bis 1945 bis z... » mehr

Zeppeline in Friedrichshafen

vor 20 Minuten

Tourismusziele im Südwesten öffnen wieder ihre Türen

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen - pünktlich zum Frühlingsanfang öffnen im Südwesten Deutschlands wieder zahlreiche Tourismusziele ihre Türen - doch was steht auf dem Programm? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 02. 2019
05:08 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".