Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

 

Hapag-Lloyd Cruises verbannt Schweröl von einigen Schiffen

Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd setzt künftig auf umweltfreundlicheres Marine Gasöl: Ein altes und zwei sich im Bau befindliche Expeditionsschiffe sollen mit dem Treibstoff fahren.



Schornstein eines  Kreuzfahrtschiffes
Der Naturschutzbund »Nabu« macht schon lange auf die hohe Belastung durch Schiffsabgase aufmerksam.   Foto: Carmen Jaspersen

Hapag-Lloyd Cruises wird künftig bei allen Expeditionskreuzfahrten weltweit auf Schweröl verzichten. Ab Juli 2020 werde ganzjährig auf allen Routen ausschließlich schadstoffärmeres Marine Gasöl (MGO) zum Einsatz kommen, kündigte die Reederei an.

Das betrifft die alte «Bremen» und die zwei in Bau befindlichen Schiffe «Hanseatic nature» und «Hanseatic inspiration». Die «Hanseatic spirit», die 2021 zur Flotte hinzukommt, werde ebenfalls mit dem Treibstoff fahren.

Der Nabu begrüßt den aus Sicht des Naturschutzbundes überfälligen Schritt. «Hapag-Lloyd Cruises nimmt hier eine Vorreiterrolle ein», sagt Nabu-Verkehrsexperte Dietmar Oeliger. Andere Reedereien sollten jetzt nachziehen. In der Antarktis ist die Verwendung schwefelarmer Treibstoffe seit Jahren Pflicht. Dort dürfen die Reedereien schon lange nicht mehr mit Schweröl unterwegs sein. Hapag-Lloyd Cruises nutzt Marine Gasöl bisher auch schon in der Arktis und vor der russischen Halbinsel Kamtschatka.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 02. 2019
13:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bau Hapag Lloyd AG Hapag-Lloyd Container Linie GmbH Marine Schweröl Verbannung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kreuzfahrtschiffe

vor 17 Stunden

Kurze Kreuzfahrten ohne Landgang demnächst wieder möglich

Wer gern Urlaub auf Kreuzfahrtschiffen macht, hat bald wieder Gelegenheit dazu. Die Corona-Regeln dafür sind nun erarbeitet worden. Das hat Auswirkungen auf den Alltag an Bord. Passagiere müssen in gewisser Hinsicht alle... » mehr

«Europa 2»

30.09.2019

Hapag-Lloyd Cruises verzichtet bald komplett auf Schweröl

Die Reederei Hapag-Lloyd Cruises will ab Sommer 2020 komplett auf das besonders umweltschädliche Schweröl als Kraftstoff verzichten. Umweltschützer loben diesen Schritt. » mehr

«Mein Schiff 2»

14.01.2020

Warum sich viele Kreuzfahrt-Premieren verspäten

Von Aida über Hapag-Lloyd bis Nicko Cruises: Zuletzt wurden besonders viele neue Kreuzfahrtschiffe später fertig als geplant. Woran liegt das? Und was bedeutet das für Urlauber? » mehr

Urlaubsfotos anschauen

28.04.2020

Virtuell reisen in Corona-Zeiten

Die Welt virtuell vom Sofa aus erkunden: In Corona-Zeiten klingt das spannender denn je. Mittlerweile gibt es viele inspirierende Angebote auch abseits der digitalen Museumstour - und einen großen Haken. » mehr

«Aida Nova»

11.02.2020

Wie Kreuzfahrer von sinkenden Preisen profitieren

Viele neue Kreuzfahrtschiffe sind Riesen, die gefüllt werden wollen. Wenn Kabinen leer bleiben, drehen die Reedereien an den Preisen - zur Freude der Urlauber. Wie und wo sie sparen können. » mehr

«World Explorer»

08.04.2019

Die «World Explorer» von Nicko Cruises

Vom Fluss auf das Meer: Nicko Cruises bekommt zum ersten Mal ein Hochsee-Kreuzfahrtschiff - für maximal 200 Passagiere an Bord. Was die «World Explorer» ihren Gästen bieten will. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 02. 2019
13:48 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.