Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

 

Wintersportrouten füllen sich wieder

In den nächsten Tagen werden sich wieder viele Wintersportler auf den Weg in die Alpen und Mittelgebirge machen. Auf den betroffenen Strecken ist daher mit Staus zu rechnen. Die übrigen Fernstraßen dürften eher leer bleiben.



Winterausflügler im Stau
Winterwetter und der Ansturm auf die Skigebiete dürften in einigen Landesteilen für volle Autobahnen sorgen.   Foto: Andreas Liebrich/Archiv

Freie Fahrt - das gilt am kommenden Wochenende für viele Autobahnen. Allerdings drängen Ende Januar immer mehr Wintersportfans vor allem in Richtung der Alpen und Mittelgebirge.

Verzögerungen und Staus sind dann möglich, teilen der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC mit. Damit müssen Autofahrer vor allem Freitagnachmittag und Samstagvormittag bei der Anreise sowie am Samstag und Sonntag ab dem Nachmittag rechnen, wenn viele wieder nach Hause aufbrechen.

Zusätzlich kann es Verzögerungen wegen des Winterwetters geben. Über die Befahrbarkeit der Alpenpässe informieren die Clubs online. Abseits der Winterrouten dürften sich Autofahrer über ein geringes Staurisiko auf den Autobahnen freuen. Ausnahme: Die typischen Pendlerstaus ab Freitagmittag.

Behinderungen und Störungen können demnach vor allem auf folgenden Strecken auftauchen:

A 1 Köln - Dortmund - Münster - Bremen
A 3 Würzburg - Nürnberg - Passau
A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt/Main - Karlsruhe - Basel
A 6 Heilbronn - Nürnberg
A 7 Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 Berlin - Nürnberg - München
A 93 Inntaldreieck - Kufstein
A 95 München - Garmisch-Partenkirchen
A 96 München - Lindau
A 99 Autobahnring München

Auch in Österreich und in der Schweiz dürften Verzögerungen hauptsächlich auf den typischen Skirouten auftauchen. Das höchste Verkehrsaufkommen erwarten die Clubs dort. Am meisten dürfte demnach Samstag und Sonntag jeweils vormittags und am späten Nachmittag los sein. Abseits davon dürfte sich die Lage entspannt zeigen.

In Österreich können folgende Autobahnen betroffen sein: A 1 (West-), A 10 (Tauern-), A 12 (Inntal-), A 13 (Brenner-) und A 14 (Rheintalautobahn). In der Schweiz müssen Autofahrer insbesondere auf der A 1 (St. Gallen - Zürich - Bern) und der A 2 (Gotthardroute) mit Behinderungen rechnen.

Bei der Rückreise von Österreich nach Deutschland können zudem Grenzkontrollen für Verzögerungen sorgen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 01. 2019
13:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ADAC Alpenpässe Auto Club Europa Autobahnen Fernstraßen Mittelgebirge und Mittelgebirgsregionen Verkehrsstaus
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Stau auf der Autobahn

06.02.2020

Wintersportler sorgen für viel Verkehr

Beginnende oder endende Winterferien bringen am Wochenende viele Reisende auf die Fernstraßen. Besonders die typischen Routen von und zu den Wintersportgebieten füllen sich - wo wird es am schlimmsten? » mehr

Fahrzeuge fahren auf der Autobahn 4 bei Dresden

05.03.2020

Nur moderater Verkehr auf den Autobahnen

Nach einigen doch sehr turbulenten Wochen dürfte der Verkehr auf den Fernstraßen am kommenden Wochenende vergleichsweise ruhig verlaufen. Doch es gibt auch Ausnahmen. » mehr

Stau

27.02.2020

Auf den Autobahnen im Süden droht Stau

Nicht nur für die Bayern sind die Ferien vorbei, auch viele schneebegeisterte Niederländer machen sich am Wochenende auf den Rückweg aus den Alpen. Wo es eng werden könnte. » mehr

Verkehr in Bayern

23.01.2020

Kaum Staus auf den Fernstraßen

Auch am kommenden Wochenende dürften sich zahlreiche Wintersportler mit Ski und Schlitten zu den Alpen oder den Mittelgebirgen aufmachen. Experten erwarten nur ein mittelmäßiges Staurisiko. » mehr

Stau auf der Autobahn

23.09.2019

Staurisiko steigt vor allem in Richtung Süden

Mit Beginn der Herbstferien in Hessen und Rheinland-Pfalz müssen Autofahrer vor allem im Rhein-Maingebiet und auf den süddeutschen Autobahnen Richtung Alpen mit stockendem Verkehr und Staus rechnen. » mehr

Stau auf der A 8

20.02.2020

Auf welchen Autobahnen Sie mit Stillstand rechnen müssen

Nach einigen moderaten Wochenenden könnte es zum Start in die Faschingswoche so richtig dicke kommen. Die Experten der Verkehrsclubs sagen ein hohes Staurisiko voraus - wo läuft's flüssig? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 01. 2019
13:54 Uhr



^