Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Auf Trekking-Reisen in Nepal vor Milbenstichen schützen

Nepal-Reisende sollten auf Trekking-Touren stets Maßnahmen zur Vorbeugung von Milbenstichen treffen. Denn die Tiere können das Tsutsugamushi-Fieber übertragen. Was am besten schützt.



Trekking im Himalaya
Milben halten sich vor allem in Büschen in der Nähe von Flüssen auf.   Foto: Florian Sanktjohanser

Tsutsugamushi-Fieber ist eine Erkrankung, die in Teilen Asiens verbreitet ist - und nun auch in Nepal. Darauf macht das Centrum für Reisemedizin (CRM) aufmerksam.

Um sich gegen die von Milben übertragene Krankheit zu schützen, sollten Outdoor-Reisende in dem Himalaya-Land draußen in der Natur beim Wandern langärmelige Kleidung und ein Repellent gegen Stiche tragen. Milben lauern vor allem in Büschen in der Nähe von Flüssen. Trekking- und Rafting-Touristen sind besonders gefährdet.

Tsutsugamushi-Fieber kommt auch im nördlichen Japan, in Südostasien, im Norden Australiens sowie in China und Indien vor. An der Stichstelle bildet sich nach ein bis zwei Wochen schwärzlicher Schorf. Später treten Fieber und Kopfschmerzen auf.

In seltenen Fällen sind auch schwerwiegende Komplikationen möglich. Eine Impfung gibt es laut CRM nicht. Die Krankheit wird mit einem Antibiotikum behandelt. Dieses können Trekking-Touristen für den Notfall mitnehmen, wenn sie in abgelegenen Gegenden unterwegs sind.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 10. 2018
05:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Customer Relationship Management Milben Trekkingtouren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Coronavirus in Italien

03.03.2020

Wohin kann ich überhaupt noch reisen?

Die Menschen gehen auf Reisen - und mit ihnen das neuartige Coronavirus, das sich in immer mehr Ländern ausbreitet. Da stellt sich die Frage: Wo kann ich in diesem Jahr überhaupt Urlaub machen? » mehr

Es kommt auf jedes Gramm an

21.08.2019

Was Wanderer garantiert nicht brauchen

Deo, Duschgel, Powerbank: Im alltäglichen Leben selbstverständlich, in den Alpen eher überflüssig. Ein Experte erklärt, was wirklich wichtig ist - und was getrost zuhause bleiben kann. » mehr

Guter Wanderschuh wichtig

02.05.2019

Welcher Wanderschuh passt zu mir?

Wanderschuhe werden je nach Einsatzzweck häufig in Kategorien eingeteilt: A, B, C oder D. Welches Modell das richtige ist, hängt aber nicht allein von Tour und Terrain ab. Eine Entscheidungshilfe. » mehr

Impfschutz

05.11.2018

Vor Fernreisen den Impfschutz gegen Kinderlähmung überprüfen

Wer in Länder mit Polio-Risiko reist, sollte rechtzeitig den Impfschutz auffrischen lassen. Der Zeitpunkt der letzten Impfung lässt sich in neueren Impfpässen schnell ablesen. » mehr

Impfschutz für Auslandsreisen

12.10.2018

Vor Reise nach Südindien gegen Typhus impfen lassen

In Südindien grassiert immer wieder Typhus. Zurückzuführen ist die Krankheit vor allem auf Verunreinigungen im Trinkwasser. Experten raten Reisenden in die Region zu einer Impfung. » mehr

Buschmücke

12.09.2018

West-Nil-Fieber in Europa: Mückenmittel mit DEET schützt

Der West-Nil-Virus breitet sich in Europa immer weiter aus. Urlauber, die den Süden Europas bereisen, sollten sich deshalb vor Mücken in Acht nehmen und unbedingt ein Mittel mit geeignetem Wirkstoff dabei haben. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 10. 2018
05:03 Uhr



^