Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Sylter «Walpfad» mit 22 Stationen fertig gestellt

Die Nordseeinsel Sylt ist um eine Attraktion reicher: Auf dem interaktiven «Walpfad» können Besucher nun einiges über Schweinswale und das Sylter Walschutzgebiet lernen.



Sylter «Walpfad»
Die interaktiven Module zwischen Hörnum im Süden und List ganz im Norden von Sylt klären über Schweinswale, Trauerenten, Küstenschutz und die Ökologie des Sylter Walschutzgebietes auf.   Foto: Kundy/LKN.SH

Der Sylter «Walpfad» an der offenen Seeseite der Nordseeinsel hat zehn neue Stationen erhalten und ist mit nun 22 Stationen vollendet.

Die interaktiven Module auf dem Pfad zwischen Hörnum im Süden und List ganz im Norden der Insel böten Wissenswertes über Schweinswale, Trauerenten, Küstenschutz und die Ökologie des Sylter Walschutzgebiets, teilte die Nationalparkverwaltung mit. «Jedes der 22 Exponate ist ein Unikat. Sylt erhält damit eine weitere nachhaltige Attraktion für Natururlauber», sagte Lothar Koch von der Schutzstation Wattenmeer.

Das Walschutzgebiet vor Sylt wurde 1999 als Teil des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer eingerichtet und ist nach Angaben der Parkverwaltung das erste Walschutzgebiet Europas. Es erstreckt sich über 1562 Quadratkilometer von der dänischen Grenze bis südlich von Amrum. In der Nordsee leben bis zu 300.000 Schweinswale. Die Jungtiere kommen nach einer Tragezeit von rund elf Monaten zwischen Mai und August zur Welt und werden bis zu zehn Monate lang gesäugt. Das Walschutzgebiet ist Kalbungsgewässer und «Kinderstube» der Tiere. Schweinswale gelten als gefährdet und stehen in Europa unter Naturschutz.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
12:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Exponate Küstenschutz Nachhaltigkeit Nationalparks Schweinswale Wattenmeer (Nordsee) Ökologie
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Wohnmobil-Urlaub

22.02.2019

Neue Jahresvignette für Wohnmobil-Urlauber in Dänemark

Eine der wichtigsten Fragen auf Wohnmobil-Reisen: Wo stellen wir das Mobil über Nacht ab? In Dänemark gibt es jetzt zahlreiche Parkmöglichkeiten privater Gastgeber. Alles was man dafür braucht, ist eine spezielle Vignett... » mehr

Fähre

13.12.2018

Nordseeurlaub mit Gegenwind auf Hallig Hooge

Hallig Hooge ist ein winziges Stück Land mitten in der Nordsee, windumtost, im Winter regelmäßig überflutet. Touristisch ist dann wenig los. Die meisten Restaurants haben zu, die Museen auch. Es gibt Urlauber, die genau ... » mehr

Im Movie Park Germany

18.03.2019

Reise-News: Aliens im Movie Park und ein Outdoor-Wochenende

Wer das Abenteuer sucht und Aliens und Superhunde treffen möchte, ist ab Ende März im Movie Park Germany genau richtig. Frischluftfreunde kommen im neuen kanadischen Nationalpark Opémican und beim AlpenTestival auf ihre ... » mehr

Freiheitsstatue

08.03.2019

Antworten auf Overtourism in den USA

Auf der Reisemesse ITB war Overtourism ein großes Thema. Gemeint damit ist: zu viele Urlauber zur selben Zeit am selben Ort. Auch in den USA tritt das Phänomen bisweilen auf. Weil sich Reisende darauf einstellen, ist Bes... » mehr

Grand-Teton-Nationalpark in Wyoming

06.03.2019

Neue Besucherrekorde in vielen bekannten US-Nationalparks

Wo es besonders schön ist, sind meist auch besonders viele Besucher. Das trifft auch die Nationalparks in den USA. Die meisten Touristen zählte der US-Nationalpark-Service bei einem Schutzgebiet in San Francisco. » mehr

Frau mit FlipFlops

04.03.2019

Italienischer Touristenort verbietet Flipflops zum Wandern

Mit Flipflops wandern gehen - was kann da schon passieren, wenn man gut aufpasst? Eine ganze Menge, meint der Direktor des Nationalparks Cinque Terre in Italien. Er will die Badesandalen nun aus seinem Schutzgebiet verba... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
12:03 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".