Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Eiffelturm weiter geschlossen

Er ist die Hauptattraktion von Paris: der Eiffelturm. Doch Besucher der französischen Metropole haben zu dem berühmten Bauwerk derzeit keinen Zugang. Wegen eines Streik bleibt es vorerst geschlossen.



Eiffelturm
Der Eiffelturm in Paris hat wegen eines Streiks seine Pforten für Besucher geschlossen. Wann das Pariser Wahrzeichen wieder öffnen wird, ist unklar.   Foto: Christian Böhmer/dpa

Große Enttäuschung für Paris-Besucher: Der Eiffelturm ist auch am Donnerstag (2. August) wegen eines Streiks geschlossen geblieben. Es werde mit den Gewerkschaften verhandelt, um die Touristenattraktion so schnell wie möglich wieder zu öffnen. Das teilte die Betreibergesellschaft Sete mit.

Der Turm war am Mittwochnachmittag für Besucher geschlossen worden. Beschäftigte wehren sich der Gewerkschaft CGT zufolge gegen ein neues Zugangssystem. Demnach wird die Hälfte der Tickets über das Internet verkauft. Zu bestimmten Tageszeiten komme es dennoch zu langen Warteschlangen vor den Zugängen.

Die Betreibergesellschaft, die mehrheitlich der Stadt Paris gehört, bedauerte die Schließung und entschuldigte sich bei in- und ausländischen Touristen. Der 1889 fertiggestellte Turm an der Seine ist eine der meistbesuchten Attraktionen der Hauptstadtregion.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 08. 2018
13:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausländer Bauwerke (Architektur) Eiffelturm Enttäuschung Gewerkschaften Streiks Touristen Touristenattraktionen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Touristen am Eiffelturm

09.08.2018

Zutritt verboten: Wo nicht alle Besucher willkommen sind

Ob Pariser Freibad oder spanischer Strand: An manchen Hotspots in Europa darf wegen Überfüllung nicht jeder rein. Auch abseits klassischer Touristen-Hochburgen werden Zugangstickets verlangt. » mehr

24-Stunden-Streik

13.06.2018

Griechische Taxifahrer streiken

In Griechenland dürfen Mietwagen jetzt auch für einfache Fahrten angeboten werden. Urlaubern kommt die neue Regelung entgegen. Doch die einheimischen Taxifahrer reagieren mit einem 24-stündigen Streik. » mehr

Glasmauer für den Eiffelturm

20.09.2017

Paris baut Glasmauer am Eiffelturm

Die Gitter kommen weg, dafür werden die Besucher des Eiffelturms künftig von einer Mauer aus schusssicherem Glas geschützt werden. Die Umbauarbeiten des 20 Millionen teuren Projektes haben begonnen. » mehr

Schlafen mit Blick auf die Goldene Stadt

12.07.2018

Diese acht Hotels bieten einen spektakulären Blick

Im Pyjama den Eiffelturm genießen? Das könnte auf der Straße komisch aussehen. Funktioniert aber, wenn man im Urlaub einfach die richtige Unterkunft wählt. Diese acht Hotels machen Lust auf Urlaub im Zimmer. » mehr

Müllcontainer im  Parc du Champs du Mars

08.06.2018

Ist Paris dreckiger als Tokio?

Paris rühmt sich gerne als Modehauptstadt und Touristenhochburg. Doch es gibt auch Schattenseiten. Nun ist eine neue Debatte um die Sauberkeit der Millionenmetropole entbrannt. » mehr

Ulrich Reinhardt

13.08.2018

Einheimischer Alltag als Touristenattraktion

Mit Bus von Kirche zu Kirche, von Tempel zu Aussichtspunkt? Vielen Reisenden reicht das nicht mehr. Sie wollen mit den Einheimischen in Kontakt kommen. Reiseveranstalter bieten entsprechende Programme. Ist es mit dem kla... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 08. 2018
13:32 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".