Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Auswärtiges Amt rät von Nicaragua-Reisen dringend ab

In Nicaragua sollen die Sozialbeiträge deutlich erhöht werden. Dagegen gibt es in der Bevölkerung zahlreiche Proteste. Urlauber sollten das Land derzeit meiden.



Proteste
Seit Tagen demonstrieren in Nicaragua Menschen gegen eine Sozialreform. Bei den Protesten kam es bereits zu zahlreichen Toten. Das Auswärtige Amt rät von einer Reise in Land ab.   Foto: Alfredo Zuniga

Urlauber mit dem Ziel Nicaragua sollten ihre Reisepläne überdenken. Das Auswärtige Amt rät derzeit von nicht erforderlichen Reisen in das mittelamerikanische Land dringend ab. Hintergrund sind blutige Sozialproteste gegen die Regierung seit dem 18. April mit zahlreichen Toten.

«Mit weiteren Demonstrationen und Protestaktionen muss auch in den nächsten Tagen gerechnet werden», heißt es in den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen für Nicaragua. Reisende sollten Bewegungen in den Städten auf das Nötigste beschränken und ausschließlich tagsüber zum Flughafen fahren, auch wenn der Flug erst in der Nacht stattfindet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 04. 2018
12:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auswärtiges Amt Bevölkerung Demonstrationen Managua Mittelamerika und Karibik Reisende Reiseplanung Sozialversicherungsbeiträge Urlauber
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Dammbruch in Laos

26.07.2018

Überschwemmungen im Süden von Laos

Wer demnächst eine Reise nach Laos plant, sollte überprüfen, ob seine Route sicher ist. Im Distrikt Sanamxay gab es Überschwemmungen, weil ein Staudamm durch starke Regenfälle gebrochen ist. » mehr

Demonstration in Uganda

22.08.2018

Uganda-Reisende sollten wachsam sein

Nach der Inhaftierungen von Oppositionspolitikern bleibt die Sicherheitslage in Uganda angespannt. Das Auswärtige Amt rät Reisenden, sich von Menschenansammlungen fernzuhalten. » mehr

Abzocke am Flughafen vermeiden

19.07.2018

Wie Urlauber die Abzocke am Flughafen vermeiden

Der Ärger im Urlaub kann schon früh beginnen - auf dem Weg vom Flughafen zum Hotel. An vielen Flughäfen lauern betrügerische Taxifahrer, die den ahnungslosen Reisenden dreist abzocken. Dabei ist es relativ einfach, den B... » mehr

Deutsches Generalkonsulat  in Barcelona

12.07.2018

So erhalten Urlauber Hilfe vom Konsulat

Bei einem Unfall oder Diebstahl kann aus dem schönen Urlaub ein Alptraum werden. Ohne Pass oder Geld in einem fremden Land sind Touristen in einer Notlage. Deutsche Auslandsvertretungen können hier weiterhelfen - allerdi... » mehr

Hochwasser in Südindien

20.08.2018

Hochwasser im indischen Kerala

Ein Monsun brachte Kerala die schlimmste Flut seit 100 Jahren. Der indische Bundesstaat hat mit verheerenden Überschwemmungen zu kämpfen. Urlauber sollten sich gut informieren und ihre Reisepläne anpassen. » mehr

Reisepass

24.05.2018

Welche Reisedokumente brauche ich für welches Land?

Reicht ein Personalausweis oder brauche ich einen Reisepass? Und wie sieht es mit einem Visum aus? Gibt es die Einreiseerlaubnis am Flughafen oder muss ich sie vorher beantragen? Ein Überblick. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 04. 2018
12:39 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".