Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Pauschalurlauber buchen wieder verstärkt die Türkei

Mehr Deutsche reisen wieder in die Türkei. Nicht nur der Reiseanbieter Tui meldet steigende Buchungszahlen. Auch Öger Tours beobachtet ein wachsendes Interesse deutscher Urlauber.



Tourismus in der Türkei
Deutsche zeigen wieder ein größeres Interesse an dem Reiseland Türkei.   Foto: Marius Becker/dpa

Die Türkei wird nach Einschätzung führender Reiseveranstalter im Sommer wieder zu den Favoriten deutscher Pauschalurlauber gehören. Bei Tui liegen die Buchungen für das Land derzeit um 70 Prozent im Plus, teilt das Unternehmen mit.

Für den Reisezeitraum Mai bis Oktober hat der Anbieter jetzt 100 000 zusätzliche Passagierplätze nach Antalya bei Fluggesellschaften eingekauft. Auch der Veranstalter Öger Tours, der zu Thomas Cook gehört, berichtet von einem zweistelligen Türkei-Buchungsplus für den Sommer 2018. Besonders bei Familien sei das Land sehr gefragt.

Die Türkei steckt seit zwei Jahren touristisch in der Krise. Deutsche Urlauber mieden das Land zunehmend, erst wegen Sicherheitsbedenken und später immer mehr auch wegen der politischen Lage und Aussagen von Präsident Erdogan. 2016 waren die Türkei-Buchungen bei Tui um rund die Hälfte eingebrochen und hatten sich auch 2017 kaum erholt. Der Konzern hatte sein Türkei-Angebot daher zusammengestrichen.

Laut Tui wird auch Nordafrika im Sommer wieder mehr deutsche Gäste anziehen. Ägypten liege aktuell bei einem Buchungsplus von 58 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt, Tunesien bei einem Plus von 125 Prozent. Das beliebteste Auslandsziel bleibe aber Spanien, so Tui. Auch Griechenland dürfte zu den Gewinnern der Saison gehören: Hellas verzeichnet zum jetzigen Zeitpunkt 16 Prozent mehr Buchungen. Der Januar ist erfahrungsgemäß der buchungsstärkste Monat des Jahres.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 01. 2018
16:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Reiseveranstalter Thomas Cook AG Urlauber Öger Group
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Thomas Cook Logo an einem Schaufenster

04.10.2019

Lieblingshotel bei einem Veranstalter finden

Wer sein Lieblingshotel bisher stets bei Thomas Cook oder Neckermann Reisen gebucht hat, kann dort wahrscheinlich auch weiterhin Urlaub machen. Die Suche bei anderen Veranstaltern kann sich lohnen. » mehr

Deutsche Zentrale von Thomas Cook

01.10.2019

Zurich: Keine volle Erstattung für Thomas-Cook-Kunden

Ein Großteil der Pauschalurlauber der insolventen deutschen Thomas Cook ist inzwischen wieder zurückgekehrt. Bitter sind die Folgen auch für Kunden, die ihre Reise wegen der Turbulenzen gar nicht erst antreten konnten. » mehr

Öger Tours

15.01.2020

Öger Tours und Bucher Reisen gehen wieder an den Start

Mit der Insolvenz von Thomas Cook war auch das Schicksal von Öger Tours und Bucher Reisen zeitweise unklar. Nun wagen die beiden Töchter des niedergegangenen Tourismuskonzerns einen Neuanfang. » mehr

Thomas Cook Pleite

31.12.2019

Wie sicher ist die Pauschalreise?

Die Thomas-Cook-Pleite war ein Schlag ins Gesicht vieler Urlauber: Die Reise abgesagt, das Geld erstmal weg. Dabei galten Pauschalreisen stets als sicher. Stimmt das noch zum Start ins Reisejahr 2020? » mehr

Thomas Cook

12.11.2019

Was Thomas-Cook-Kunden tun können

Der insolvente Reiseveranstalter Thomas Cook hat nun auch Reisen für 2020 abgesagt - für viele Urlauber platzen damit die Reisepläne für das kommende Jahr. Wie Betroffene jetzt reagieren können. » mehr

Nach Insolvenz von Thomas Cook

04.11.2019

Thomas-Cook-Urlauber sollen ab Dezember entschädigt werden

Der Traum vom Urlaub ist für Thomas Cook-Kunden jäh zerplatzt. Jetzt bangen viele, wie viel sie von den bereits bezahlten Reisekosten zurückerhalten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 01. 2018
16:52 Uhr



^