Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Eventtipps: Digitale Kunst, Outdoor-Filme und Star-Fotos

Das Pérez Art Museum Miami zeigt eine Augmented-Reality-Schau - eine Ausstellung, die durch digitale Bilder erweitert wird. Im kanadischen Banff kommen Outdoor-Abenteuer auf die Leinwand. Und das Schloss Oberhausen präsentiert Stars vor und hinter der Linse.



Augmented Reality
Das Pérez Art Museum Miami zeigt die Ausstellung «Invasive Species». Mithilfe digitaler Technik entsteht eine erweiterte Realität.   Foto: Adrienne Chadwick/Miami Convention & Visitors Bureau/dpa-tmn

Kunst trifft Technik

Eine interaktive Ausstellung im Pérez Art Museum Miami verbindet Kunst und Technik. Die Künstlerin Felice Grodin erschafft mit «Invasive Species» eine erweiterte Realität - auch Augmented Reality genannt, informiert die Tourismusbehörde in Miami. Dafür werden über die Kamera von digitalen Geräten wie Smartphones oder Tablet zusätzlich Bilder in die Umgebung des Museums eingefügt - und somit die Wahrnehmung der Realität durch digitale Impulse verändert. Die digitalen Kunstwerke können Besucher noch bis einschließlich April 2018 im Museum an der Biscayne Bay besichtigen.

Abenteurer in der Wildnis auf großer Leinwand

Mit einer Hand Felswände besteigen, mit dem Fahrrad bei Minus 30 Grad zu einer Inuit-Siedlung fahren, als 90-Jährige Schlittschuh laufen: Das «Banff Mountain Film Festival» zeigt außergewöhnliche Menschen, die Abenteuer in der Natur erleben. Auf großer Leinwand können Interessierte acht Filme mit einer Gesamtlänge von 120 Minuten sehen, teilt der Veranstalter mit. Die Filme wurden zuvor bei den sogenannten «Outdoor Oscars» ausgewählt - einer Veranstaltung im kanadischen Städtchen Banff, die es seit 42 Jahren gibt. Ab Februar 2018 tourt das Film-Festival mit neuem Programm durch Deutschland, Österreich, die Schweiz sowie die Niederlande.

Stars vor und hinter der Linse in der Ludwiggalerie

Die Ludwiggalerie im Schloss Oberhausen zeigt vom 20. Januar bis zum 27. Mai 2018 eine Fotoausstellung mit Stars vor und hinter der Linse. Zu sehen sind Ikonen der Film-, Mode- und Musikszene aus den 1960ern und 70er Jahren - darunter Mick Jagger, die Beatles, Grace Jones mit Andy Warhol oder Yves Saint-Laurent. Die Bilder haben berühmte Fotografen wie Helmut Newton, Richard Avedon und Bert Stern geknipst, informiert Tourismus NRW. Die mehr als 200 Fotografien - überwiegend Schwarz-Weiß-Aufnahmen - stammen aus der Nicola Erni Collection.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 12. 2017
04:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andy Warhol Ausstellungen und Publikumsschauen Bert Stern Bilder Computerkunst Digitaltechnik Filme Grace Jones Helmut Newton Linsen Mick Jagger Museen und Galerien Outdoor-Erlebnisse Richard Avedon Stars The Beatles Yves Saint Laurent
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Metropolitan Museum New York

03.12.2019

New Yorker Metropolitan Museum zeigt alte Designer-Kleider

In den kommenden Monaten sind im New Yorker Metropolitan Museum spektakuläre Designer-Outfits aus dem 20. Jahrhundert zu sehen. Zur Ausstellung gehören etwa Kreationen von Alexander McQueen und Yves Saint Laurent. » mehr

50 Jahre Mondlandung

15.07.2019

Museen erinnern an Mondlandung vor 50 Jahren

50 Jahre ist die erste Mondlandung her. In Museen in Wolfsburg und Hildesheim gibt es dazu besondere Shows und Ausstellungen - allerdings nur für kurze Zeit. » mehr

Ausstellung "360° Polarstern"

16.05.2019

Virtuelle Expedition mit der «Polarstern» in Bremerhaven

Wie ist das Leben auf einem Forschungsschiff? Das können Besucher des Schifffahrtsmuseums Bremerhaven bei einer virtuellen Expedition erfahren. VR-Brille auf und los geht's! » mehr

School of Life

vor 9 Stunden

London: Fünf Gründe für einen Streifzug durch Bloomsbury

Bloomsbury gilt als «Weimar von London». Statt Goethe, Schiller und Nietzsche schrieben hier Darwin, Dickens und Virginia Woolf. Das Viertel bietet viel Kultur und Grün - und interessante Denkanstöße. » mehr

Trojanisches Pferd in Stendal

21.02.2020

Stendals Trojanisches Pferd wird restauriert

Es ist die Attraktion des Winckelmann-Museums in Stendal: Das gut 15 Meter hohe Trojanische Pferd wird von Kindern wie von Erwachsenen gern erklettert. Nach einigen Verzögerungen steht es bald wie neu da. » mehr

Hafenviertel Waterfront

20.02.2020

Auf Art-Safari durch Kapstadt

Kapstadt ist bunt. Und zwar im wörtlichen Sinne. Weltweit bekannt sind die farbenfrohen Häuser in Bo Kaap. In anderen Teilen der Stadt sorgt Street Art für Farbe. Eine Kunst-Safari durch Kapstadt. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 12. 2017
04:23 Uhr



^