Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Kleine Urlaubsmitbringsel können großen Ärger bereiten

Muscheln vom Strand oder exotische Artikel aus dem Souvenir-Shop sind beliebte Reiseerinnerungen. Doch immer wieder bekommen Urlauber deswegen bei der Rückreise Probleme. Grund ist in vielen Fällen ein Verstoß gegen die Artenschutzbestimmungen.



Beschlagnahmte Mitbringsel
Das Einführen von Reptilienleder ist verboten. Bei einem Verstoß gegen die Artenschutzbestimmungen kann Urlaubern ein Strafverfahren drohen.   Foto: Sebastian Willnow/dpa

Schon ein am Strand gefundenes Schneckengehäuse oder ein Korallenteil können Urlaubern Ärger bereiten. Das Mitnehmen ist unter Umständen strafbar.

«Daher im Zweifelsfall besser liegen lassen», erklärt das Hauptzollamt Dresden. Auch von anderen exotischen Reisesouvenirs wie Textilien oder anderen Waren aus Reptilienleder sei dringend abzuraten.

Muscheln seien immer wieder sehr beliebt, einige Arten dürften jedoch aus artenschutzrechtlichen Gründen gar nicht oder nur in kleinen Mengen nach Deutschland eingeführt werden. Durch den Kauf geschützter Pflanzen oder Tiere und daraus gefertigter Waren würden Millionen von Touristen zumeist unwissend dazu beitragen, dass der Bestand vieler Arten gefährdet ist. Zudem drohe ein Bußgeld oder im schlimmsten Fall ein Strafverfahren.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 07. 2017
11:45 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Rückreise Souvenirs Urlauber Ärger
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kreuzfahrtschiff "Allure of the Seas"

21.10.2019

Wenn das perfekte Foto Ärger bringt

Halsbrecherisches Posieren am Schiffsgeländer ist eine Touristin in der Karibik teuer zu stehen gekommen. Das ist kein Einzelfall. Für das perfekte Selfie gehen Urlauber rund um die Erde hohe Risiken ein. » mehr

Verstöße gegen den Artenschutz

06.05.2019

Viele Souvenirs verstoßen gegen Artenschutzbestimmungen

Der Zoll beschlagnahmt jedes Jahr massenhaft Mitbringsel, die gegen Artenschutzbestimmungen verstoßen. Die Unwissenheit der Urlauber oder eine falsche Auskunft des Verkäufers schützen nicht vor Strafe. Wo Urlauber sich v... » mehr

Beschlagnahmter Elefantenfuß

11.04.2019

Neue Online-Übersicht zu verbotenen Urlaubssouvenirs

Wer von einer Urlaubsreise zurückkehrt, bringt als Erinnerungsstück oder Geschenk gern Souvenirs mit. So manches kann allerdings für Ärger sorgen. Eine Liste des Zolls und Bundesamtes für Naturschutz soll aufklären: » mehr

Billy Cooley

25.11.2019

Warum Sie bei australischen Souvenirs aufpassen sollten

Wenn ein Bumerang nicht mehr zurückkommt, kann das daran liegen, dass er um ein Weniges zu lang war. Oder nicht original aus Australien, sondern made in China. Das Geschäft mit gefälschter Kunst der Aborigines boomt. Aus... » mehr

Bar in Palma de Malloca

17.01.2020

Mallorca und Ibiza gehen gegen «Sauf-Tourismus» vor

Dass viele Mallorca-Urlauber gern feiern und trinken, ist bekannt. Auch Hoteliers haben sich schon längst darauf eingestellt, indem sie ihren Gästen Alkohol inklusive anbieten. Doch damit soll nach Willen der Regionalreg... » mehr

Seelöwen in San Francisco

17.01.2020

Seelöwen begeistern seit 30 Jahren Gäste in San Francisco

Das laute Bellen hört man schon von Weitem, dann der Gestank: Die Seelöwen am Pier 39 locken jedes Jahr Millionen Schaulustige an, nun schon seit 30 Jahren. Das Jubiläum wird groß gefeiert. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 07. 2017
11:45 Uhr



^