Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Ritz-Carlton lässt Luxus-Kreuzfahrtjachten bauen

Kreuzfahrt-Angebote sind vielfältig. Die Hotelkette Ritz-Carlton setzt deshalb auf Exklusivität: An Bord sind weniger Passagiere, die Schiffe steuern nur kleinere Häfen an. Ab 2018 können Interessierte reservieren.



Ritz-Carlton lässt Luxus-Kreuzfahrtjachten bauen
Eine Hotelgruppe wagt sich ins Kreuzfahrt-Segment: So soll die neue Luxusjacht von Ritz-Carlton aussehen. Insgesamt werden drei Schiffe gebaut, das erste soll Anfang 2019 fertig werden. Foto:The Ritz-Carlton Hotel Company/dpa-tmn   Foto: dpa

Ritz-Carlton wagt sich auf die Meere: Die Hotelgruppe lässt drei luxuriöse Kreuzfahrtjachten bauen. Die Schiffe sollen 190 Meter lang sein und in 149 Suiten mit Balkonen Platz für maximal 298 Passagiere bieten, kündigte The Ritz-Carlton Hotel Company an.

Geplant sind sieben- bis zehntägige Seereisen im Mittelmeer, in Nordeuropa, in der Karibik und in Lateinamerika. Die Städte für große Kreuzfahrtschiffe will man meiden und stattdessen eher kleine Häfen anlaufen, etwa Capri, Portofino, St. Barth und Cartagena.

Ziel sei eine zwanglos-elegante Atmosphäre auf den Schiffen plus das «höchste Level an persönlichem Service», so Ritz Carlton. Reservierungen sind ab Mai 2018 möglich, die erste Jacht soll Anfang 2019 ausgeliefert werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 06. 2017
05:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Cornelius Crane Chase Hotelketten Häfen Passagiere Passagiere und Fahrgäste
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
«Seabourn Venture»

10.04.2019

«Seabourn Venture» und japanische Kojen auf der Stena Line

Neue Expeditionsschiffe, japanische Kojen und ein runder Schiffsgeburtstag - die Reedereien bereiten sich auf die kommenden Reisesaisons vor. Neues aus der Fähr- und Kreuzfahrt im Überblick: » mehr

Radgruppe

16.08.2018

Auf der Kreuzfahrt Landausflüge ohne Reederei machen

Wer auf Kreuzfahrt einen Landausflug machen will, bucht diesen in aller Regel direkt bei der Reederei. Doch die Ausflüge sind oft teuer. Unabhängige Agenturen wollen günstigere Touren bieten. Doch wartet dann das Schiff,... » mehr

Schiff wartet auf Passagiere

24.01.2019

Flusskreuzfahrt von Köln nach Amsterdam

Auf einem Flusskreuzfahrtschiff gibt es keine Kletterwand wie auf manchen Hochsee-Dampfern, keinen Autoscooter, keine Riesenauswahl an Restaurants. Doch genau das kann entspannend sein - wie sich auf dem Rhein zwischen K... » mehr

Kreuzfahrtschiff

06.04.2018

Kreuzfahrtsaison in Kiel gestartet

600 000 Kreuzfahrtpassagiere: Die Erwartungen des Kieler Hafens für die neue Kreuzfahrsaison sind mit einem Plus von 17 Prozent hoch gesteckt. Als erstes Schiff lief die «Boudicca» Kiel an. » mehr

Conrad N. Hilton

31.05.2019

100 Jahre Hotel-Imperium Hilton

Eigentlich wollte er eine Bank kaufen, dann wurde es ein Hotel: Vor 100 Jahren legte Conrad Hilton in Texas den Grundstein für eine der schillerndsten Marken des Gastgewerbes. Noch heute ist der Hilton-Konzern einer der ... » mehr

Port Everglades

15.02.2018

Das sind die größten Kreuzfahrthäfen der Welt

Mehr als 25 Millionen Menschen haben 2017 eine Kreuzfahrt gemacht. Die meisten von ihnen starteten in den USA. Dort liegen auch die drei größten Kreuzfahrthäfen der Welt. Was macht sie so besonders? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 06. 2017
05:05 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".