Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

 

Warnwetter-App: Jetzt können auch die Nutzer mitmachen

Das Wetter bewegt fast täglich die Gemüter. Allerdings reden die meisten Menschen nur darüber. Das will der Deutsche Wetterdienst ändern - und ruft zum Mitmachen auf.



Warnwetter-App
Hagelkörner mit dem Durchmesser eines Kronkorkens? Das wird den DWD und die anderen Nutzerinnen und Nutzer interessieren.   Foto: DWD/dpa-tmn

Nutzerinnen und Nutzer der Warnwetter-App des Deutschen Wetterdienstes (DWD) können jetzt auch selbst über Wetterereignisse berichten.

Ob Blitze, Wind, Hagel, Regen, Glätte, Schneefall, Schneedichte, Bewölkung, Nebel oder Tornados: Das Wetterereignis und seine Auswirkungen können per Formular samt Foto in der App eingegeben werden und erscheinen dann auf einer Übersichtskarte - etwa bei Starkregen mit Überschwemmungen oder Sturm mit umgestürzten Bäumen.

Mit den Nutzermeldungen verfolgt der DWD nach eigenen Angaben eine Crowdsourcing-Strategie: Die Beiträge sollen auch zur Verbesserung der Vorhersageverfahren, der darauf aufbauenden Warnungen sowie zur Qualitätssicherung verwendet werden.

Vollversion ist Voraussetzung

Voraussetzung zum Mitmachen ist die kostenpflichtige, 1,99 Euro teure Vollversion, die per In-App-Kauf freigeschaltet werden kann. Zudem muss die App in der aktuellen, gerade erschienenen Version 3.0 installiert sein.

Diese bietet neben den Nutzermeldungen noch weitere Neuerungen, darunter einen personalisierbaren Startbildschirm mit Vorschaukacheln samt neuer, grafischer Temperaturanzeige von Favoriten.

Ursprünglich war die Warnwetter-App mit allen Wetterinformationen und Vorhersagen kostenlos verfügbar. Nach der Klage eines privaten Wetterdienstes 2017 sah das Landgericht Bonn darin aber einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht. Seitdem ist nur noch die eingeschränkte Warnwetter-App mit rein amtlichen Warnungen gratis zu haben.

© dpa-infocom, dpa:200727-99-939137/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 07. 2020
05:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutscher Wetterdienst Hagel Hochwasser und Überschwemmung Landgericht Bonn Nebel Regen Starkregen Tornados Wetter Wetterereignis Wind
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
«WeatherPro»

08.07.2020

iOS-App-Charts: Navigationshilfe und Wetter

Diese Woche steht eine Navigations-App bei Nutzern hoch im Kurs und klettert weiter nach oben in den Charts. Ebenfalls unter den Top-Platzierungen: eine Wetter App, damit der Grillabend nicht ins Wasser fällt. » mehr

«AutoSleep Schlaftracker»

10.06.2020

iOS-App-Charts: Schlaftracker und Kleinanzeigen-Portal

Ein gesunder Schlaf ist die Basis für einen kraftvollen Start in den Tag. Die App «AutoSleep Schlaftracker» liefert präzise Daten über die Schlafqualität und landet in den Top Ten der App-Charts. Auch mit dabei ist die O... » mehr

«GesundheitsWetter»

03.06.2020

iOS-Charts: Pollenflug-Vorhersage und Online-Meetings

Im Sommer wird so mancher Outdoor-Trip für Allergiker schnell zum Alptraum. Doch vom Deutschen Wetterdienst gibt es eine App, die vor Pollenflug warnt. Sie mischt sich nun unter die zehn beliebtesten iOS-Apps. Spitzenrei... » mehr

«NINA»

12.02.2020

iOS-Charts: Warn-App und Künstlertool

Bei Gefahren wie Sturm oder Hochwasser wollen Menschen schnell informiert werden. Das geht am besten mit einer Warn-App - ein Angebot, das bei iOS-Nutzern derzeit gut ankommt. Ebenfalls beliebt: Eine App zum Abschalten. » mehr

«Mathe mit dem Känguru»

19.02.2020

iOS-Charts: Mathe lernen und Wetter abfragen

Logisches Kombinieren und Knobeln trainieren ohne plumpes Auswendiglernen - mit der App «Mathe mit dem Känguru» macht Mathe Spaß. Das kommt bei iOS-Nutzern noch besser an als die Wetter-App «WeatherPro». » mehr

Deutscher Wetterdienst (DWD)

12.03.2020

BGH verbietet Gratis-App des Deutschen Wetterdienstes

Seit 2015 bietet der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine kostenlose App, die detaillierte Wetterberichte bereitstellt. Ein Mitbewerber sah sich benachteiligt. Nun entschieden die Richter. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 07. 2020
05:02 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.