Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

 

Android-App für E-Perso ist sicher - BSI-Zertifikat

Um sich im Internet ausweisen zu können, benötigen Nutzer entweder ein Lesegerät oder ein Smartphone mit der AusweisApp2. Doch ist der zweite Weg wirklich sicher? Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat die App geprüft:



E-Perso
Smartphone statt Kartenlesegerät: Die passende App zum Lesen des E-Persos ist als sicher eingestuft worden. Foto: BMI/dpa  

Smartphones können bedenkenlos als Lesegeräte für den elektronischen Personalausweis (E-Perso) eingesetzt werden. Die dazu notwendige AusweisApp2 ist geprüft und als sicher eingestuft worden, wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mitteilt.

Voraussetzung für die Nutzung von Mobilgeräten als Ausweisleser ist ein NFC-Chip und kompatible Geräte-Software (Firmware, teil das BSI weiter mit. Welche Handys und Tablets die Voraussetzungen erfüllen, ist auf einer Infoseite des Bundesinnenministeriums nachzulesen.

Künftig soll es den Angaben zufolge auch möglich sein, mit einem kompatiblen Mobilgerät und der mobilen AusweisApp2 ein Kartenlesegerät am Rechner zu ersetzen. Die AusweisApp2 als stationäre Software für Windows-Rechner und Mac ist schon länger zertifiziert. Zur Nutzung der Online-Ausweisfunktion (E-ID) müssen Anwender aber immer noch einen Kartenleser kaufen, der mit zwischen 20 und 120 Euro zu Buche schlägt.

Mit dem E-Perso kann man unter anderem bereits bei Behörden oder Krankenkassen Anträge stellen, sein Auto abmelden, Punkte in Flensburg einsehen, aber auch Bankkonten eröffnen oder bei Versicherungen Policen abschließen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 04. 2017
15:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Android-Apps Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Bundesministerium des Innern Bundesämter Elektronischer Personalausweis Smartphones
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
«Monopoly»

11.12.2019

Der kapitalistische Klassiker «Monopoly» als iOS-Game

«Minecraft» kann in dieser Woche wieder nicht aus den Top 3 der Game-Charts vertrieben werden. Doch auch Spiele für die ganze Familie bereichern die Top 10 der Game-Chart. In «Monopoly» lässt sich eine Immobilienkrise nu... » mehr

Am Arbeitsplatz

04.10.2018

App gegen Störgeräusche oder als Einschlafhilfe

Reden die Kollegen im Büro mal wieder zu laut und zu lange über Dinge, die Sie nicht interessieren? Dann sollten Sie die folgenden Apps unbedingt ausprobieren. » mehr

Google Podcast-App

12.07.2018

Google bringt eigene Podcast-App für Android

Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der Nutzerinteressen punkten. » mehr

Notfall-App NINA und KATWARN

04.02.2019

Warn-Apps tauschen Katastrophen-Meldungen aus

Bisher konnte man nur mit der Warn-App Nina Warnmeldungen des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz erhalten. Nun werden wichtige Informationen auch an andere Apps ausgeliefert. » mehr

Smartphone. Symbolfoto

05.04.2018

BubbleUPnP-App ist eierlegende Wollmilchsau

Im Heimnetzwerk will man hin und wieder einen Film oder andere Medieninhalte auf den Smart-TV oder das Tablet streamen. Mit der Android-App BubbleUPnP ist dies möglich. » mehr

Threema und Whatsapp

10.05.2019

Whatsapp und Threema bald nicht mehr auf mobilem Windows

Nicht mehr nutzbar: Die Messenger-Dienste Whatsapp und Threema laufen bald nicht mehr auf Smartphones mit einem mobilen Windows-Betriebssystem. Nutzern bleibt die Möglichkeit, mit ihrem Account umzuziehen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 04. 2017
15:35 Uhr



^