Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Die Rückkehr der Söldner von Avalanche

Lange mussten «Final-Fantasy»-Fans auf den überarbeiteten siebten Teil warten. Nun ist es endlich soweit und das Remake ist da. Hat sich das Warten gelohnt?



«Final Fantasy VII Remake»
Riesiges Schwert, große Aufgaben. «Final Fantasy VII Remake» ist die Neuauflage des Spiele-Erfolgs von 1997.   Foto: Square Enix/dpa-tmn » zu den Bildern

Final Fantasy VII Remake» ist ein Action-Rollenspiel. Und wie der Name schon verrät, eine rundum erneuerte Version des 1997 veröffentlichten PlayStation-Spiels.

Spieler steuern den Söldner Cloud Strife, der mit einer Söldnertruppe namens Avalanche gegen den bösen Shinra-Megakonzern kämpft. Das müssen sie auch, denn Shinra will nicht weniger, als einem ganzen Planeten die Lebensenergie aussaugen.

Je nach Herausforderung wechselt man in «Final Fantasy VII Remake» zwischen den einzelnen Mitgliedern der Söldnertruppe. Jede der Figuren hat individuelle Fähigkeiten, die zur Lösung des Abenteuers beitragen. Manche Charaktere sind magiebegabt, andere sind gute Nahkämpfer.

Wer anstatt des ursprünglich rundenbasierten Kampfmodus lieber actionreiche Echtzeitkämpfe bevorzugt, kann sich Angriffe und Zauber über die verschiedenen Knöpfe des Controllers legen. Somit nimmt das Spiel gegenüber dem Original aus den 90er Jahren enorm an Tempo zu und will auch jüngere Spieler in den «Final-Fantasy»-Kosmos mitnehmen.

Das Remake erscheint für Playstation 4 und kostet rund 50 Euro.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 04. 2020
04:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Controller Mitglieder Planeten Weltall
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Heeeeaaaaave ho!

28.01.2020

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Gemeinsam kochen, Geister jagen, über Abgründe schwingen oder Auto-Fußball spielen: In der Welt der Videospiele gibt es kaum etwas, das Eltern und Kinder nicht gemeinsam unternehmen können. » mehr

«Deliver Us The  Moon»

04.05.2020

«Deliver Us The Moon» packt Detektive in den Raumanzug

Wer sich immer schon mal den Raumanzug überstreifen und mit einem Mond-Rover durch die stille Finsternis des Erdtrabanten düsen wollte, kommt um «Deliver Us The Moon» nicht herum. » mehr

«Death Stranding»

14.11.2019

«Death Stranding» im Test

Man liebt es oder hasst es. Was auf Koriander, Lakritze und die Band Nickleback zutrifft, gilt auch für das neue Kojima-Spiel «Death Stranding». Ein Ritt zwischen «unspielbar» und «Spiel des Jahres». » mehr

«Terraforming Mars»

17.02.2020

«Terraforming Mars»: Wettkampf auf dem Roten Planeten

Mit «Terraforming Mars» erhält ein weiteres Brettspiel eine Umsetzung für Smartphones und Tablets. Spieler können hier unseren Nachbarplaneten besiedeln - wenn die Gegenspieler sie denn lassen. » mehr

«Journey to the savage Planet»

31.01.2020

Auf diesem Planeten sind Forschertypen gefragt

Probenkoffer und Vergrößerungsglas heraus - in «Journey to the savage Planet» will eben dieser erforscht werden. Dabei stoßen Spieler auf allerlei Geheimnisse und überraschte Eingeborene. » mehr

«Moons of Madness»

22.01.2020

«Moons of Madness» liefert Horror-Trip auf dem Mars

Der Mars ist nicht nur furchtbar weit weg, sondern in «Moons of Madness» auch noch höllisch gruselig. Das Adventure erforscht die Grenzen des Übernatürlichen und der menschlichen Psyche. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 04. 2020
04:33 Uhr



^