Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Kopfgeldjäger geraten in den Monstersumpf

In den Sümpfen Lousianas sind die Monster los. Und wer «Hunt: Showdown» spielt, bringt die Biester zur Strecke - wenn da nicht noch andere Kopfgeldjäger ein Wörtchen mitzureden hätten.



«Hunt: Showdown»
Bumm, da brennt der Zombie! Crafting von Waffen und Ausrüstung gehört in «Hunt: Showdown» zum guten Ton. Screenshot: Crytek/dpa-tmn.   Foto: dpa-tmn » zu den Bildern

Hunt: Showdown» macht Spieler zu Kopfgeldjägern. In den nassen Sümpfen Lousianas gehen sie auf Monsterjagd. Das Spiel von Crytek kombiniert den First-Person-Shooter mit einem Survival-Adventure und lässt dazu Spieler noch auf echte Gegner treffen.

Und das geht so: Bis zu zehn Spieler gehen allein oder in Zweierteams auf die Kopfgeldjagd. Ziel ist es, durch das Erlegen besonders gefährlicher Monster hohe Kopfgelder einzustreichen. Dabei muss man sich allerdings nicht nur mit allerlei Waffen vom Ende des 19. Jahrhunderts gegen die ziemlich garstigen Zombies und Monster zur Wehr setzen.

Auch die anderen Spieler wollen natürlich ihren Teil vom Kuchen abhaben. Und so werden die erfolgreichen Jäger selbst zur Beute, bis sie das Spielfeld erfolgreich verlassen haben. Bei «Hunt: Showdown» ist der Tod permanent - der letzte lebendige Spieler gewinnt alles.

Der Schwierigkeitsgrad wird auch wesentlich dadurch geprägt, dass der Verlust von Waffen und Fertigkeiten nach einer Niederlage gegen die Bossgegner unwiederbringlich sein kann. Das Setting ist überzeugend düster und bedrohlich. Wer sich gern virtuell und interaktiv gruselt, ist hier bestens aufgehoben.

Die Mischung aus Survival-Horror und Shooter «Hunt: Showdown» gibt es für PC und Xbox One für je rund 40 Euro. Später im Jahr soll der Titel auch für Playstation 4 auf den Markt kommen. Zum Spielen ist gegebenenfalls ein Online-Abo nötig. Eine Jugendfreigabe hat der Titel nicht erhalten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 10. 2019
12:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gefahren Niederlagen und Schlappen PlayStation Schäden und Verluste Xbox 360 Xbox One
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
«Chuchel»

28.01.2020

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Gemeinsam kochen, Geister jagen, über Abgründe schwingen oder Auto-Fußball spielen: In der Welt der Videospiele gibt es kaum etwas, das Eltern und Kinder nicht gemeinsam unternehmen können. » mehr

«Moons of Madness»

22.01.2020

«Moons of Madness» liefert Horror-Trip auf dem Mars

Der Mars ist nicht nur furchtbar weit weg, sondern in «Moons of Madness» auch noch höllisch gruselig. Das Adventure erforscht die Grenzen des Übernatürlichen und der menschlichen Psyche. » mehr

«Dragon Ball Z: Kakarot»

17.01.2020

Episch kämpfen mit Son Goku und Freunden

Dragon Balls finden, der stärkste Krieger werden - man will ja nicht viel. Doch in «Dragon Ball Z: Kakarot» können alte und neue Fans der Serie dazu epische Kämpfe austragen und eine riesige Welt entdecken. » mehr

«Tools up!»

13.01.2020

«Tools up!» verführt zum Heimwerken auf der Couch

Ach so ein Heimwerkerprojekt ist doch eine feine Sache - und so erfüllend. Aber was, wenn gerade einmal nichts zu tun ist? Dann tauscht man den Bohrer gegen den Controller und legt los. » mehr

«Fractured Minds»

09.12.2019

«Fractured Minds» zeigt die Welt psychisch Kranker

Dass sich Spiele explizit mit pschyischen Krankheiten auseinandersetzen, ist noch immer selten. «Fractured Minds» geht diesen Weg und erforscht die Tiefen der Gefühlswelt. » mehr

«Sparklite»: Maschinensturm im Pixel-Look

03.12.2019

Mit «Sparklite» eine rücksichtslose Bergbaufirma bekämpfen

Sparklite ist das wichtigste Element der Welt Geodia. Doch ein gieriger Konzern will den Wunderstoff für seine Kriegsmaschinen nutzen. Heldin Ada muss den Wahnsinn stoppen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 10. 2019
12:19 Uhr



^